Groupies bleiben nicht zum Frühstück (Walt Disney Studios Home Entertainment)

Groupies bleiben nicht zum Frühstück (Walt Disney Studios Home Entertainment)

Die Walt Disney Studios sind ja bekannt für ein Zielgruppenorientiertes Filmangebot, und so war es für mich klar, dass ich als Gastkritikerin bei folgendem Film meine Tochter hinzuziehen musste, da ich definitiv nicht mehr der angepeilten Zielgruppe angehöre.

Der vorliegende Film Groupies bleiben nicht zum Frühstück von Marc Rothemund (Sophie Scholl-Die letzten Tage, Das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädter zur Paarungszeit) ist ein im positiven Sinne typischer Film „für Mädchen in meinem Alter (Zitat meine Teenager-Tochter).

Die Geschichte handelt von der jungen Lila (Anna Fischer), welche nach einem Schüleraustausch aus den USA nach Deutschland zurückkehrt. Kaum angekommen, lernt sie den jungen Christopher (Kostja Ullmann), nicht ahnend, dass er der Teeniestar Chriz, Sänger der angesagten Band „Berlin Mitte“ ist, dessen Poster das Zimmer ihrer kleinen Schwester zieren. Diese ist natürlich völlig aus dem Häuschen, als sie den Star plötzlich persönlich kennenlernen kann.
Doch Chriz fällt es schwer, Lila auch in der Öffentlichkeit normal zu behandeln, woraufhin diese von ihm enttäuscht ist. Beide versöhnen sich jedoch nach einem gemeinsamen Abend wieder, nun steht aber der Sänger vor dem Problem, dass er in den Medien offiziell als „Single“ vermarktet wird. Als dann auch noch intime Details in der Presse auftauchen, ist Stress und Ärger vorprogrammiert. Werden sich die Probleme und Missverständnisse klären? Werden Lila und Chriz ein Paar?

Der aufmerksame Leser merkt schon an dieser kurzen Inhaltsangabe, dass einem die Faszination von Groupies bleiben nicht zum Frühstück ab einer gewissen Altersgrenze höchstwahrscheinlich verwehrt werden wird. Was jedoch auch mir als Nichtzielgruppe aufgefallen ist, ist der Umstand, dass der Film eine sehr liebevolle Charakterzeichnung seiner Protagonisten aufzeigt, die sich relativ natürlich in die Szenerie (und hier profitiert der Film unglaublich von seinem Berliner Szenelokalkolorit) einfügten, so dass das Ergebnis einen runden, charmanten Gesamteindruck hinterlässt. Dazu gesellt sich ein gelungener, rockiger Soundtrack (Bananafishbones, Berlin Mitte, und sogar die Hauptdarsteller im Duett), und fertig ist ein sympathischer und unterhaltsamer Film!

Die Blu ray – Veröffentlichung aus dem Hause Walt Disney Studios Home Entertainment glänzt sowohl auf der technischen Seite mit einem hervorragenden Bild und Sound, aber auch das Bonusmaterial kann sich sehen lassen: hier finden sich neben einem Audiokommentar noch zusätzliche Szenen, den Award prämierten Teamfilm, eine TV-Bericht, ein Musikvideo, und einiges mehr.

Groupies bleiben nicht zum Frühstück ist insgesamt, trotz der aus meiner nüchternen Sicht teils sehr unlogischen Geschichte ein humorvoller und charmanter, dessen Hauptdarstellern eine unglaubliche Spielfreude anzumerken ist. Oder mit den Worten meiner Tochter: Groupies bleiben nicht zum Frühstück ist einer der besten Liebes-Comedy-Filme mit tollen und eher unbekannten Darstellern.

Christian Funke-Smolka