GUILTY OF ROMANCE

GUILTY OF ROMANCE

ein Film von Sion SONO

61diH5oQ8JL._AA1500_Inhalt:

Izumi liest ihrem pedantischen Gatten jeden Wunsch von den Lippen ab. Doch sobald er aus dem Haus ist, spürt sie eine drückende Leere. Umso erfreuter ist Izumi, als sie von einer Model-Agentin zu einer Foto-Session überredet wird. Das Shooting entpuppt sich bald als Porno-Dreh, bei dem Izumi Lust am Verbotenen entdeckt. Entflammt stürzt sie sich in sexuelle Abenteuer und trifft im Rotlichtviertel Tokios auf Literatur-Dozentin Mitsuko, die als Prostituierte arbeitet. Während Izumi weiterhin das züchtige Heimchen am Herd gibt, wird sie von Mitsuko in die Abgründe sexueller Dienstleistungen eingeführt. Eines Tages wird die grausam zugerichtete Leiche einer jungen Frau aufgefunden. Kommissarin Kazuko, selbst gefangen in einem Doppelleben, begibt sich auf eine düstere Spurensuche.

Meinung zum Film:

Sion Sono (Strange Circus, Suicide Circle) gilt zu Recht als Japans Königs des verstörenden und faszinierenden Films, wo der Cineast sehnsüchtig auf jeden seiner neuen Werke wartet, da es dem Regisseur gelingt, ständig neu zu überraschen. Mit dem vorliegenden Film Guilty of Romance beendet er seine beeindruckende und düstere Trilogie des Hasses, die er mit “Love Exposure” und “Cold Fish” begann. Rapid Eye Movies veröffentlicht diesen verstörenden Trip durch die menschliche Perversion als deutlich erweiterte Langfassung mit einer Lauflänge von 145 Minuten. Das bedeutet einen Laufzeitunterschied zur internationalen Fassung von mehr als 30 Minuten und freut den deutschen Cineasten!

Labytinthartig inszeniert, gelingt es dem Regisseur, gegensätzlich thematische Bilder so zu arrangieren, dass sie dem Betrachter eine Botschaft vermitteln, die neben der inhaltlichen Provokation einen weitaus tieferen Blick auf die gesellschaftlichen Normen und die Auslebung von Grenzbereichen ermöglicht, und diesen Film so interessant und vielschichtig macht. Stilistisch wieder auffallend vermengt Sono Elemente des Japan Pop mit der Noir-Ästhetik und sprengt hier bewusst visuelle Grenzen, wie dies derzeit nur wenigen anderen Regisseuren gelingt.81owFZf0yDL._AA1500_

Die Blu-ray aus dem Hause Rapid Eye Movies besticht durch eine sehr gute Bild- und Tonqualität, der Film ist hervorragend synchronisiert, kann aber auch im Original angeschaut werden. Der Bonussektor gibt dann noch in Form eines knapp einstündigen Making ofs mit Interviews und Szenen vom Dreh vertiefende Informationen, dazu kommt ein Originaltrailer und eine Programmübersicht.

Guilty of Romance ist ein Film, der seine Thematik überhöht und dabei gekonnt in das alltägliche einzuflechten weiß. Dadurch erst gelingt es ihm, seinen Inhalt in seiner drastischen Stilisierung darzustellen, Sinnlichkeit und Gewalt gegenüberstehen zu lassen und mit einer Prise schwarzen Humors zu servieren. Ein Meisterwerk, wie man es aber von Sion Sono nicht anders erwartet hätte.

Christian Funke-Smolka