HALO 4:  Forward Unto Dawn  (Polyband)

HALO 4: Forward Unto Dawn (Polyband)

816zdZSC3lL._SL1500_Seit Generationen haben Menschen unter Führung des United Nations Space Command fremde Planeten besiedelt. Doch Aufständische haben einen Bürgerkrieg entfacht, der die gesamte Galaxie erfasst hat. Kadett Thomas Lasky und die jungen Studenten der Corbulo Militärakademie trainieren, um diesen Krieg für immer zu beenden. Lasky wird jedoch von Zweifeln an seinen Fähigkeiten geplagt und befürchtet, die in ihn gesetzten Erwartungen nicht erfüllen zu können. Als die Akademie das Ziel eines verheerenden Angriffs von Außerirdischen wird, muss er sich seinem Schicksal endgültig stellen. An der Seite eines geheimnisvollen Verbündeten, einem bewaffneten Supersoldaten, der nur als der Master Chief bekannt ist, müssen die Kadetten um ihr Überleben und das Überleben der gesamten Menschheit kämpfen.

Meinung zum Film:

Als 2001 ein Game namens „HALO: Kampf um die Zukunft“ veröffentlicht wurde, schlug dieses auf dem Konsolenmarkt bei den Spielern ein wie eine Bombe. Eine faszinierende Hintergrundgeschichte, die sich komplex mit jeder neuen Veröffentlichung tiefer und detaillierter in das HALO-Universum begab, eine nahezu perfekte Grafik und eine Spielintensität, die man so selten vorfindet, machten HALO im Laufe der Jahre zu einem Begriff weit über die Spiele-Szene hinaus. Ein Wunder, dass man lange Zeit außer einigen Web-Episoden keine Realverfilmung zu sehen bekam. Dies hat sich mit HALO 4: Forward Unto Dawn, der auf eine dieser Web-Episoden basiert, nun geändert. Dabei richtet sich der Film sowohl an die Gamer, die hier einige ergänzende Informationen zu den Spielen bekommen, als auch an den Neuling, der zwar die im Film vorkommenden Anspielungen nicht verstehen wird, aber einen solide inszenierten Science Fiction – Film geboten bekommt.

Die Blu-ray HALO 4: Forward Unto Dawn erscheint bei Polyband in einer nahezu perfekten Veröffentlichung. Der Hauptfilm liegt in einer sehr guten Bild- und Tonqualität vor, zudem ist die Disc vollgepackt mit einer Fülle an Bonusmaterial. Neben mehreren behind-the-scenes-Featurettes, welche mit diversen Interviews der Macher bestückt sind, gibt es noch Informationen zu den Spielen, Büchern, der Verfilmung, den Spezialeffekten und einigem mehr, so wie einem lustigen Kurzfilm, Trailern, Teasern und einer Programmübersicht.91PBPJz6TML._SL1500_

HALO 4: Forward Unto Dawn ist ein Versuch, das komplexe Universum des Spieleklassikers HALO in eine filmische Umsetzung zu verarbeiten. Da sich die Spiele schon auf einem cineastisch hohen Niveau bewegten, hätte man denken können, dass es ein einfaches Unterfangen wäre, daraus einen Film zu gestalten. Was aber im Game funktionieren mag, muss noch lange nicht im Film diese Wirkung erzielen. HALO 4: Forward Unto Dawn ist letztendlich ein wirklich gelungener Science Fiction-Film, der für einen B-Movie gelungen inszeniert wurde und dessen offenbar recht hohes Budget sinnvoll eingesetzt wurde. Visuell gekonnt und formal abwechslungsreich taucht man als Zuschauer relativ schnell in die Geschichte ein, die sich inhaltlich jedoch etwas zu lange mit der Einführungsphase aufhält und dadurch erst relativ spät an Tempo gewinnt. Die Umsetzung der HALO-Zutaten (Master Chief – der jedoch etwas zu wenig Spielraum bekommen hat – , Alien-Rassen, die entsprechenden Waffen, etc.) ist gelungen, die Effekte gehen dabei voll in Ordnung, jedoch sitzt der Film leider etwas zwischen den Stühlen. Oftmals an einen Starship Troopers-Ableger erinnernd wird HALO 4: Forward Unto Dawn dem Hardcore-Gamer zu wenig HALO, dem Spiele-Unwissenden jedoch zu viele Interna bieten. Somit bleibt zu sagen, dass der Film als klassischer Genrefilm stimmungsvoll und gut bebildert ist, als cineastischer Beitrag zum HALO-Franchise jedoch der Qualität der Spiele nicht das Wasser reichen kann.

Christian Funke-Smolka