"Hangman - The Killing Game" (Concorde Home Entertainment) +++Rezension & Gewinnspiel+++

„Hangman – The Killing Game“ (Concorde Home Entertainment) +++Rezension & Gewinnspiel+++

Regisseur:
Johnny Martin

Darsteller
Al Pacino, Karl Urban, Brittany Snow

Wenn Kinderspiele zu sadistischen Mordphantasien umgewandelt werden, wissen Freunde des gepflegten Thrillers sofort: Hier steht packende Serienkiller-Spannung bevor! Johnny Martins Crime-Thriller HANGMAN – THE KILLING GAME zieht den Zuschauer, ganz im Geiste von Gerne-Klassikern wie „Sieben“ oder „Der Knochenjäger“, mit seiner düster-bedrohlichen Stimmung und dem Ermittlerduo Ruiney und Archer in den Bann. Als dieses brillieren und harmonieren Schauspiel-Legende Al Pacino und „Star Trek“-Star Karl Urban als Ermittler mit bewegter Vergangenheit. In der Rolle der toughen Reporterin Christi glänzt Brittany Snow. Gänsehaut mit Star-Besetzung erwartet Heimkino-Afficionados bei Concorde Home Entertainment mit HANGMAN – THE KILLING GAME am 5. April 2018 als DVD, Blu-ray und digital.

Der erfahrene Mordkommissar Ray Archer schließt sich mit dem Profiler Will Ruiney zusammen, um einen berüchtigten Serienkiller zu schnappen, der die Stadt seit Längerem mit einer makabren Version des Kinderspiels Galgenmännchen terrorisiert. Dabei werden die beiden Polizisten von der Journalistin Christi Davies begleitet, die ebenfalls versucht, die Identität des Mörders aufzudecken. Schritt für Schritt wird das Trio in den Sog des Killers gezogen, bis es irgendwann kein Zurück mehr gibt.

© TMG. All rights reserved.

Meinung zur Veröffentlichung:

Al Pacino und Karl Urban in einem Spiel um Leben und Tod

Auch renommierte Altstars wie Al Pacino zieht es gelegentlich in Direct-to-Video-Produktionen! So haben wir hier mit Hangman – The Killing Game, den Regisseur Johnny Martin (Vengeance: A Love Story) nach dem Drehbuch von Michael Caissie (Speak of the Devil) und Charles Huttinger (Luke 11:17) inszeniert hat, eine klassische B-Movie-Produktion, die jedoch dank Pacino, Karl Urban (Dredd) und Brittany Snow (Pitch Perfect I-III) eine durchaus prominente Besetzung aufweist. Die Story über einen Serienmörder, der für sein perfides Treiben das bekannte Kinderspiel „Galgenmännchen“ pervertiert, ist nicht unbedingt neu, aber wird spannend erzählt. Das der ermittelnde Cop dabei eine tragische Vergangenheit hat, ist dabei ebenfalls nicht unbedingt bahnbrechend innovativ, aber passt gut in das Erzählschema. Was jedoch immer wieder für unfreiwillige Erheiterung sorgte, sind die eklatanten Logiklöcher und Filmfehler. Ob es Querschnittsgelähmte sind, die plötzlich hektisch mit den Beinen zucken können, oder Züge, die nach einem explosiven Zusammenstoß mit einem Wagen und einem Menschen seelenruhig ihre Fahrt fortsetzen, solche Momente lassen einen als mehr oder minder aufmerksamen Zuschauer lachend den Kopf schütteln.

Die Darsteller agieren solide, wobei man bei dem imposant toupierten Al Pacino, der dadurch offensichtlich ein wenig den Größenunterschied zu Snow und Urban kaschieren wollte, schon deutlich intensivere Darbietungen geboten bekommen hat. Dadurch verspielt der Film etwas von seinem durchaus vorhandenen Potenzial. Denn die durchweg düstere Inszenierung kann mit zahlreichen schönen und stimmungsvollen Bildern punkten und lässt einen so manche Ungereimtheit ignorieren (dürfen in den USA ein Ex-Cop und eine Journalistin waffentragend so intensiv an Ermittlungen teilhaben, dass sie sogar Befragungen durchführen und Häuser durchsuchen dürfen? Ich bin etwas irritiert!). Man merkt, der Logik-Award 2017 geht leider nicht an Hangman – The Killing Game!

 

 

Hangman – The Killing Game (Originaltitel: Hangman, USA 2017) erscheint bei Concorde Home Entertainment als DVD, Blu-ray und Video on Demand. Bild (2,35:1/1080p HD/16:9) und Ton (Deutsch & Englisch: dts-HD Master Audio 5.1) der mir zur Ansicht vorliegenden Blu-ray waren auf einem qualitative überzeugenden Niveau, im Bonusbereich befanden sich neben dem Trailer und einer Programmübersicht das sechsminütige Featurette Hangman und seine Darsteller, welches Interviews und Szenen der Dreharbeiten bot.

Hangman – The Killing Game ist ein düsterer, grundsolider Psychothriller, der routiniert, aber mit zahlreichen Logiklöchern die gängigen Genre-Bausteine zusammensetzt. Kein Meilenstein, aber durchaus kurzweilig und unterhaltsam.

Gewinnspiel:

Ich freue mich, zum Heimkinostart von „Hangman – The Killing Game“

1 x die Blu-ray

verlosen zu können.

Frage:
Was ist euer liebster Al Pacino-Film?

Wer mir bis zum 05. April 2018 eine Mail mit dem Betreff „Hangman“ (plus der Anschrift & der Antwort) an:

christian@wewantmedia.de

schickt, das Gewinnspiel freiwillig auf Facebook mit jemandem teilt, dem das auch gefallen könnte und mir, wer mag, noch ein “gefällt mir” auf meiner Facebook – Seite (https://www.facebook.com/wewantmedia) gibt, nimmt an der Verlosung teil!

Bestimmt durch die Reihenfolge der Teilnahme bekommt jeder Teilnehmer eine Nummer zugeordnet, über den oder die Gewinner/in entscheidet ganz unparteiisch und unbestechlich Random.org.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der/die Gewinner/in wird zeitnah benachrichtigt und unter diesem Post genannt.

Herzlichen Glückwunsch! Der Gewinner steht  fest und wurde per Mail informiert. Die Blu-ray ist bereits auf dem Weg, viel Spaß damit! Allen anderen Teilnehmenden meinen herzlichen Dank für die große Resonanz und viel Glück beim nächsten Gewinnspiel!

Christian Funke