Happy Metal - All You Need Is Love (Tiberius Film)

Happy Metal – All You Need Is Love (Tiberius Film)

Seit ihrer Jugend begeben sich die „Dead MaKabés“ jedes Jahr auf eine so genannte Sommertournee, die die Band regelmäßig zu den wohl miesesten Locations führt. Doch mittlerweile ist der jährliche Musikausflug nicht nur wegen seiner wiederkehrenden Erfolglosigkeit bedroht. Denn die vier Freunde werden bald 30 und das könnte ihre letzte Tournee sein.

https://www.facebook.com/TiberiusFilm

Meinung zum Film:

CoverAnhänger des Black Metal sind alles Satanisten, Misanthropen und weltfremde Einzelgänger. Ein herrliches Klischee, in dem man sich als Schubladenorientierter Weltbürger suhlen kann, wenn einem nicht durch einen kleinen französischen Film das gesamte gutbürgerliche Weltbild durcheinandergewirbelt würde.

Okay, Ironie-Modus aus, denn hier haben wir die französische Komödie Happy Metal von Regisseur Martin Le Gall, der es schafft, einen Film mit Death Metal-Musikern zu einem im positiven Sinne wirklich tollen Wohlfühlfilm für die ganze Familie zu gestalten. „Pop Redemption“, so der Originaltitel, handelt von vier Freunden in den Mittdreißigern, die ihrer Liebe zum düster inszenierten Metal seit ihrer Jugend frönen und mit ihrer Band „Dead MaKabés“ lange Zeit vom großen Erfolg träumten. Doch der Alltag hat sich mit all seinen Tücken eingeschlichen. Man hat Kinder bekommen, ein kleines Unternehmen aufgebaut oder sich vom ursprünglichen Gedanken emotional entfernt. Einzig Leadsänger Alex glaubt fest an die Band und setzt alles daran, mit Musik und einer düsteren Show erfolgreich zu werden. Da kommt es ihm gelegen, dass sie spontan für eine ausgefallene Band auf dem legendären Hellfest einspringen sollen. Doch der Road-Trip entwickelt sicSzene 2h zu einer Belastungsprobe, die die Musiker an ihre Grenzen führt, sie aber auch über sich hinauswachsen lässt.

Regisseur Martin Le Gall hat mit seinem Filmdebüt echtes Glück. Seine charmante Geschichte wird produziert von den Machern von „Ziemlich beste Freunde“, mit Audrey Fleurot, Grégory Gadebois und Jonathan Cohen hat er zudem wirklich gute Darsteller in seinem Cast und die Musik weiß zu gefallen. Denn selten hat man eine sympathischere Verneigung vor sowohl dem Metal als auch dem Erwachsen werden in dieser Musikrichtung erleben dürfen. Humorvoll, selbstironisch und trotz der Thematik sehr herzlich zeigt Happy Metal, dass hinter jeder düsteren Fassade ein Mensch existiert, der Gefühle, Wünsche und Ideale hat.

Happy Metal erscheint in einer guten Bild- und Tonqualität bei Tiberius Film. Im Bonusbereich befinden sich der Originaltrailer und eine Programmübersicht.Szene 1

Happy Metal ist ein Film für all diejenigen, die sich über eine angenehm ironische Betrachtung des Erwachsenwerdens mit wunderbarer Situationskomik freuen können. Selten kamen subtil eingesetzter aber immer treffsicherer Humor, charmant ausgearbeitete Figuren und eine herrliche Geschichte in so einer sympathischen Form zusammen.

Christian Funke-Smolka