Hautnah – Die Methode Hill – Staffel 6

Hautnah – Die Methode Hill – Staffel 6

{EAV_BLOG_VER:e1d11630e0f1b502}

Hautnah – Die Methode Hill – Staffel 6
(Edel: Motion)

So! Eines muss vorab gesagt werden!!! An dieser Stelle möchte ich Heike herzlich dafür danken, mir diese Filmreihe empfohlen zu haben, denn ohne ihren wertvollen Tipp wäre der Psychologe Tony Hill spurlos an mir vorbeigerauscht! Also: DANKE HEIKE!!!
All jenen, die auch noch keine Bekanntschaft mit Tony Hill gemacht haben, hier vorab ein paar Infos! Hautnah – Die Methode Hill ist eine britische Krimireihe, die es in den Jahren 2002-2008 auf 24 Filme in 6 Staffeln gebracht hat, und als Vorlage auf die Bücher der Krimiautorin Val McDermid zurückgreift (wenigstens in den ersten Fällen Das Lied der Sirenen und Schlussblende). Der englische Originaltitel ist Wire in the blood, welchen ich persönlich gelungener finde als den deutschen Titel. Zwar ergibt die Übersetzung „Draht im Blut“ wenig Sinn, bietet aber Raum für Interpretationen (die Autorin deutet ihn als Adrenalinschub, Robson Green, der den Hauptdarsteller mimt, deutet es als eine Umschreibung für die Veranlagung zum Wahnsinn im Sinne von “liegt ihm im Blut“).
Wie schon in dem Klassiker Für alle Fälle Fitz wird ein Psychologe als Berater der Polizei herangeholt. In diesem Fall ist es der charismatische forensische Psychologe und Fallanalytiker Dr. Tony Hill, der die Gabe besitzt, sich intensiv in jeden Fall einzubringen und sich in die Motive und Gedanken der Täter hineinzudenken. So gelingt es ihm, eine erschreckend große Empathie für Serientäter und Mörder zu entwickeln, die oftmals die Grenze des Selbstzerstörerischen überschreitet. Dies, und die Spannung, die sich aus der zunächst unerfüllten Beziehung zu der Polizeibeamtin DCI Jordan ergibt, machen die Reihe um den Psychologen zu einer der interessantesten in der aktuellen Krimi-Landschaft. Oftmals geraten unsere Protagonisten bei der Suche nach der Lösung eines Falles in größte Gefahr, aber das herausragende Merkmal der Serie ist und bleibt die psychologische Schärfe, mit der Dr. Hill an den Fall herangeht!
Hier vorliegend haben wir nun die sechste und letzte Staffel der Reihe. Auf Grund der hohen Produktionskosten von bis zu 750.000 Pfund pro Folge entschlossen sich die Verantwortlichen, nach der sechsten Staffel die Reihe einzustellen. Ungefähr anderthalb Jahre nach der deutschen TV-Ausstrahlung veröffentlicht Edel: Motion nun die letzten vier Fälle verteilt auf vier DVDs. Der Ton ist dabei klar und deutlich zu verstehen, beim Bild jedoch kann man nur eine mittlere Bewertung aussprechen, denn es ist oftmals unscharf und grieselig. Zusatzmaterial ist nicht vorhanden.
Was jedoch beeindruckt, ist erneut die Qualität der Filme. Alle vier Fälle (Am Abgrund der Lust, Tödliche Experimente, Geschöpfe des Todes und Im Reich der Verlorenen, alle aus dem Jahr 2008) weisen sowohl darstellerisch als auch seitens des Drehbuches eine erstaunlich hohe Qualität auf! Sehr düster (die vorliegende sechste Staffel ist in einem Fall FSK 18!), realistisch und extrem fesselnd bauen die 90 Minuten langen Fälle eine unglaublich intensive Spannung auf, der man sich als Zuschauer nicht entziehen kann. Intelligente Krimiunterhaltung auf extrem hohem Niveau für ein erwachsenes Publikum!

CFS

deutscher Trailer