Hideaways  (Eurovideo)

Hideaways (Eurovideo)

Eine spezielle Begabung oder Fähigkeit kann Segen und auch Fluch sein. Seit Generationen sind die männlichen Angehörigen der Furlong-Familie mit einer speziellen Fähigkeit ausgestattet, die aber bisher einen eher sekundären Nutzen, beziehungsweise humorvollen Aspekt in ihrem Leben hatte.
Der Großvater etwa wurde temporär blind, wenn er an Sex dachte, der Vater schaltete alle elektrischen Geräte ab, wenn er in Furcht geriet. Einzig der jüngste Spross der Furlongs, James (Harry Treadaway), konnte keine vergleichbare Begabung an sich feststellen. Doch plötzlich erkennt er, dass sein Leben durch eine ihm eigene Fähigkeit unter keinem guten Stern steht, denn immer dann, wenn er verletzt wird, stirbt alles in einem gewissen Radius um ihn herum. Diese Erkenntnis lässt auch den Tod seiner Mutter während seiner Geburt in einem anderen Licht erscheinen, und als durch einen weiteren Unglücksfall seine restliche Familie ebenfalls ums Leben kommt, zieht er in ein Heim.
Doch Verletzungen gehören zum Leben, so dass es immer wieder zu Unglücksfällen kommt und James beschließt, in die Wälder zu ziehen und ein Einsiedlerdasein zu fristen.
Eines Tages jedoch trifft er im Wald auf die junge Mae West (Rachel Hurd-Wood, Das Parfüm, Solomon Kane), die unheilbar an Krebs erkrankt, vor der schmerzhaften und nutzlosen Therapiebehandlung aus dem Krankenhaus geflüchtet ist. Beide verlieben sich ineinander, doch welche Zukunft hat diese Liebe unter diesen Vorzeichen?

Regisseurin Agnés Merlet scheint der Terence Mallick unter den Filmemacherinnen zu sein, drehte sie bisher nur vier Filme in knapp zwanzig Jahren, welche aber allesamt durch eine meisterhafte Bildgestaltung und eine betörende visuelle Sprache auffielen. Auch in Hideaways kombiniert sie wieder unglaublich betörende, malerisch inszenierte Bildreigen, die durch die dramatischen und emotionalen Elemente der Geschichte und den überzeugend agierenden Schauspielern zu einem mystischen, märchenhaften Filmerlebnis für den Zuschauer wird.

Die Blu-ray von Agnés Merlets Hideaways erscheint bei Eurovideo in einer sehr guten Bild- und Tonqualität. Der Bonussektor liefert dann als Zusatzmaterial lediglich den Originaltrailer und eine Programmshow.

Hideaways ist ein poetischer, märchenhafter Liebesfilm. Das klingt jetzt wahrscheinlich kitschig und abschreckend, ist aber letztendlich ein, auch für ein männliches Publikum, sehenswerter Film, dem es gelingt, durch seine ästhetische Bildsprache und der daraus resultierenden visuellen Wucht über einige Vorhersehbarkeiten in der Geschichte hinwegzuhelfen und einen beeindruckend schönen Film zu präsentieren.

Christian Funke-Smolka