"Hilfe, ich hab meine Freunde geschrumpft" (ab dem 02. September 2021 im Kino) +++Feature zum Film & Gewinnspiel+++

„Hilfe, ich hab meine Freunde geschrumpft“ (ab dem 02. September 2021 im Kino) +++Feature zum Film & Gewinnspiel+++

Regie: Granz Henman

Mit: Oskar Keymer, Anja Kling, Axel Stein, Lina Hüesker, Lorna zu Solms, Johannes Zeiler, Michael Ostrowski, Maria Hofstätter und Andrea Sawatzki sowie als Gast Otto Waalkes

Felix und seine Freunde müssen wieder ihre Schule verteidigen, doch dieses Mal schickt sie das Abenteuer auf eine ganz besondere Klassenfahrt. Als die neue Schülerin Melanie am Otto-Leonhard-Gymnasium auftaucht, steht die Welt von Felix Kopf. Sehr zum Argwohn von Ella und Felix’ Gang: Sie glauben, dass Melanie hinter vielen kleinen Diebstählen steckt, die seit ihrem Auftauchen an der Schule passieren. Auf der Klassenfahrt spitzen sich die Dinge dann rasant zu, nicht zuletzt deshalb, weil Felix zuvor durch den Schulgeist Otto Leonhard in das Geheimnis des Schrumpfens eingeweiht wurde. Als Felix’ Freunde ihm beinahe sein Date mit Melanie vermasseln, schrumpft er sie spontan auf ein Zehntel ihrer Größe – und plötzlich läuft alles so gar nicht mehr nach Plan…

Die beiden ersten Filme HILFE, ICH HAB MEINE ELTERN GESCHRUMPFT und HILFE, ICH HAB MEINE LEHRERIN GESCHRUMPFT, die auf dem Originalbuch von Sabine Ludwig basieren, versammelten gemeinsam über 2,2 Mio. Kinozuschauer in den Koproduktionsländern Deutschland und Österreich im Kino. Dies veranlasste die Produzentengemeinschaft Corinna Mehner, blue eyes Fiction München und Hans Eddy Schreiber von Karibufilm, unter der Regie von Granz Henman, einen überzeugenden und inhaltlich unabhängigen dritten Film mit dem nun im Teenageralter angekommenen Schüler Felix Vorndran und seiner Gang als fulminanten Abschluss der Kinofilm Reihe zu realisieren. Das Drehbuch zu dieser turbulenten Komödie schrieb auch dieses Mal Gerrit Hermans.

Der Film wurde gefördert von der der Film- und Medienstiftung NRW, der Filmförderungsanstalt (FFA), vom Deutschen Filmförderfonds (DFFF), von Belga Productions und dem Belgian Tax Shelter, vom FilmFernsehFonds Bayern (FFF Bayern), dem Österreichischen Filminstitut, IDM Südtirol, dem Filmfonds Wien, FISA – Filmstandort Austria, von Mibact Direzione Cenerale Cinema e Audiovisivo, Screen Flanders und dem Land Niederösterreich. Gedreht wurde in Südtirol, Österreich, Belgien und Deutschland.

© dcm

Das Geheimnis der HILFE-Reihe

Zuerst war die Lehrerin dran, dann die Eltern und jetzt müssen Felix und seine Freunde selbst erleben, wie es ist, geschrumpft zu werden: Nachdem die beliebteste Schrumpf-Geschichte Deutschlands 2015 mit dem Family Entertainment Abenteuer HILFE, ICH HAB MEINE LEHRERIN GESCHRUMPFT startete, folgte 2018 die erfolgreiche Fortsetzung HILFE, ICH HAB MEINE ELTER GESCHRUMPFT. Gemeinsam versammelten die beiden Teile, die auf dem Originalbuch von Sabine Ludwig basieren, alleine in Deutschland und Österreich über 2,2 Millionen Zuschauer in den Kinos. Nun findet die Reihe mit HILFE, ICH HAB MEINE FREUNDE GESCHRUMPFT ihren fulminanten Abschluss.

Die Besonderheit der lustigen und spannenden Geschichten ist natürlich das charakteristische „Schrumpfen“, das unerwartete und immer wieder urkomische Herausforderungen mit sich bringt. Alles begann in Teil 1 mit dem Schulwechsel des elfjährigen Felix (Oskar Keymer), der bereits von mehreren Schulen geflogen war und nun hier, am einmaligen Otto-Leonhard-Gymnasium, seine letzte Chance erhielt. In Ella (Lina Hüesker) fand er direkt eine gute Freundin, doch seine neue Direktorin und Klassenlehrerin Dr. Schmitt-Gössenwein (Anja Kling) stellte sich als unausstehlich heraus, bis sie plötzlich auf eine winzige Größe geschrumpft wurde und nur mit Felix Hilfe wieder zu ihrer normalen Größe zurückkehren konnte. Natürlich hatte Schulgründer und Hausgeist Otto Leonhard (Otto Waalkes) hier seine Finger im Spiel, der auch im zweiten Teil, HILFE, ICH HAB MEINE ELTERN GESCHRUMPFT, eine wichtige Rolle spielte

Denn in Teil 2 musste Felix feststellen, dass es leider nicht nur wohlwollende Gespenster gibt. Neben Schulgründer Otto Leonhard trieb nun auch der Geist der garstigen ehemaligen Direktorin Hulda Stechbarth (Andrea Sawatzki) am Gymnasium ihr Unwesen. Gleichzeitig plagten Felix auch zu Hause Probleme, denn seine Eltern Peter (Axel Stein) und Sandra (Julia Hartmann) wollten mit ihm nach Dubai ziehen, was Felix natürlich so gar nicht gefiel. Kurzerhand wünschte er sich, seine Eltern sollen auch mal das tun, was er will und prompt ging dieser Wunsch – mit Otto Leonhards Hilfe – in Erfüllung und die beiden schrumpften auf Miniaturformat. Nun musste Felix sich also nicht nur um seine winzigen Eltern kümmern, sondern auch erneut die Schule retten, denn Hulda hatte die aktuelle und mittlerweile beliebte Direktorin Dr. Schmitt-Gössenwein gefangengenommen.

Felix hat also schon einige Abenteuer überstanden, doch auch im dritten Teil der HILFE-Reihe steht seine Welt wieder Kopf – diesmal aber nicht wegen geschrumpfter Lehrer oder Eltern, sondern weil er ein Auge auf die neue Schülerin Melanie wirft. Sehr zum Argwohn seiner Freunde, die glauben, Melanie stecke hinter vielen kleinen Diebstählen, die seit ihrem Auftauchen im neuen Schuljahr passieren. Zudem wird ihm eine zweifelhafte Ehre zuteil, als Schulgeist Otto Leonhard ihn in das Geheimnis des Schrumpfens einweiht, das er direkt ausprobiert, als seine Freunde ihm ein Date mit Melanie versauen wollen. Doch auch die gemeine Hulda Stechbarth führt wieder Böses im Schilde und so beginnt erneut eine aufregende Geschichte, in der Felix alles daransetzen muss, sich, die Schule und vor allem seine Freunde zu retten.

Neben dem Schrumpfen an sich, das mithilfe vieler, innovativer technischer Tricks realisiert wurde, machen auch die Darsteller, die in allen HILFE-Teilen wiederkehren, die Reihe zu einem besonderen und beliebten Familienspaß.

Der Hauptcharakter der Reihe, Felix Vorndran, wird von Oskar Keymer verkörpert, der 2003 geboren wurde und mit HILFE, ICH HAB MEINE LEHRERIN GESCHRUMPFT sein Kinodebüt gab. Seitdem war er im Kinofilm CONNI & CO (2016) und dessen Fortsetzung CONNI & CO – DAS GEHEIMNIS DES T-REX (2017) sowie natürlich in HILFE, ICH HAB MEINE ELTERN GESCHRUMPFT (2018) zu sehen. Zuletzt wirkte er in DIE DREI !!! (2019) mit. Sein Charakter Felix wurde im Laufe der Jahre immer selbstbewusster und reifer und so ist es auch kein Wunder, dass er sich nun zum ersten Mal verliebt. Allerdings ist er immer noch ein wenig wortkarg, was die Sache sowohl gegenüber seiner Freunde, als auch gegenüber Melanie, der Neuen in der Klasse, nicht gerade einfach macht.

Fast immer an Felix Seite ist seine beste Freundin Ella, die von Lina Hüesker verkörpert wird. Lina gab ihr Kinodebüt bereits im Alter von neun Jahren in Matthias Schweighöfers VATERFREUDEN (2013) und war danach neben HILFE, ICH HAB MEINE LEHRERIN GESCHRUMPFT (2015) und HILFE; ICH HAB MEINE ELTERN GESCHRUMPFT (2018) in zahlreichen Kino- und Fernsehproduktionen zu sehen. Als Ella spielt sie eine ganz besondere Rolle in Felix Leben. Sie hat als erste zu ihm gehalten und mag Felix auch wirklich gern – so gern, dass sie ganz schön eifersüchtig wird, als Felix sich für Melanie interessiert.

In der Rolle des Peter Vorndran, Felix chaotischem Vater, begeistert seit Teil 1 Axel Stein, der einst durch die Comedyserie „Hausmeister Krause – Ordnung muss sein“ bekannt wurde. Neben Fernsehproduktionen ist er in zahlreichen Kinofilmen wie zuletzt DIE GOLDFISCHE (2019) und DIE WOLF-GÄNG (2020) zu sehen und übernimmt regelmäßig Synchronrollen in Filmen wie ANGRY BIRDS 2 (2019) oder DRACHENREITER (2020). Sein Charakter Peter ist ein liebenswerter Kerl, aber einfach nicht gut organisiert. Er werkelt noch immer als freier Architekt vor sich hin, während seine Frau Karriere macht und ist eigentlich ein viel größerer Kindskopf als sein Sohn Felix

Vor allem im ersten Teil der HILFE-Reihe dreht sich alles um Dr. Schmitt-Gössenwein. Von Felix ärgster Feindin entwickelt „Schmitti“ sich beinahe zu einer Freundin, nachdem die einst viel zu strenge Lehrerin das Leben eines ihrer Schüler aus der Nähe kennen gelernt hat. Nach wie vor ist sie etwas hüftsteif, aber sie führt die Schule ganz im Sinne des Schulgründers mit viel Elan und guten Ideen. Dargestellt wird sie auf unnachahmliche Weise von Anja Kling, die zu den bekanntesten Schauspielerinnen Deutschlands gehört und immer wieder durch höchst unterschiedliche Rollen ihre darstellerische Vielfalt beweist. Vor allem in Kinderfilmen wie HANNI & NANNI (2010), der Fortsetzung HANNI & NANNI 2 (2012) oder HEXE LILLI RETTET WEIHNACHTEN (2017) zeigt sie ihr komödiantisches Talent

Hulda Stechbarth, die alte Konkurrentin des Schulgründers Otto Leonhard will in HILFE, ICH HAB MEINE FREUNDE GESCHRUMPFT endlich die Schule an sich reißen, um dann wieder nach Herzenslust die Schüler zu quälen. Eine Rolle an der die einmalige Andrea Sawatzki, die seit dem zweiten Teil zur HILFE-Familie gehört, sichtlich Spaß hatte. Die wandlungsfähige Schauspielerin war bereits in zahlreichen Rollen wie zuletzt CASTING (2017), SCHEIDUNG FÜR ANFÄNGER (2018) und ZOROS SOLO (2019) in Film und Fernsehen zu sehen und überzeugt darüber hinaus immer wieder als Synchron- und Hörbuchsprecherin. Zudem ist sie erfolgreiche Autorin und war mit ihren Romanen lange in der Spiegel-Bestsellerliste vertreten.

Die HILFE-Reihe ist beste Unterhaltung für Groß und Klein und findet nun mit HILFE, ICH HAB MEINE FREUNDE GESCHRUMPFT, ihren fulminanten Abschluss. Erleben Sie die liebgewonnen Charaktere ab dem 2. September endlich wieder im Kino!

Gewinnspiel:

Ich freue mich, zum Kinostart von “Hilfe, ich hab meine Freunde geschrumpft“ zwei Fanpkate, jeweils bestehend aus einem Plakat und dem Buch zum Film, verlosen zu können.

Frage:

Was ist euer liebster Familienfilm?

Wer mir bis zum 02. September 2021 eine Mail mit dem Betreff
“Hilfe, ich hab meine Freunde geschrumpft“ (plus der Anschrift & der Antwort) an:

christian@wewantmedia.de

schickt, das Gewinnspiel freiwillig auf Facebook mit jemandem teilt, dem das auch gefallen könnte und mir, wer mag, noch ein “gefällt mir” auf meiner Facebook – Seite (https://www.facebook.com/wewantmedia) gibt, nimmt an der Verlosung teil!

Bestimmt durch die Reihenfolge der Teilnahme bekommt jeder Teilnehmer eine Nummer zugeordnet, über den oder die Gewinner/in entscheidet ganz unparteiisch und unbestechlich Random.org.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der/die Gewinner/in wird zeitnah benachrichtigt und unter diesem Post genannt.

Herzlichen Glückwunsch! Die Gewinner*innen stehen fest und wurden per Mail informiert. Die Fanpakete sind bereits auf dem Weg, viel Spaß damit! Allen anderen Teilnehmenden meinen herzlichen Dank für die große Resonanz und viel Glück beim nächsten Gewinnspiel!

Christian Funke