Killer Wave - Tsunami des Todes (Ascot Elite Home Entertainment)

Killer Wave – Tsunami des Todes (Ascot Elite Home Entertainment)

Gigantische Tsunamis haben die amerikanische Ostküste verwüstet. Ein Team von Wissenschaftlern untersucht die Ursache für das Unglück.
Der Nuklearspezialist John McAdams (Angus MacFadyen) und die Wissenschaftlerin Sophie Marleau (Karine Vanasse), kommen zu dem Resultat, dass die Tsunami – Katastrophe von Terroristen mit Hilfe von Unterwasserraketen ausgelöst wurde.
Ein Katz und Maus Spiel beginnt und die beiden werden verdächtigt, die Terroristen zu sein.

Spannende Action und Top Special Effects!

Meinung zum Film:

Killer Wave CoverKatastrophen-Filme finden immer ihr Publikum, so erstaunt es nicht, dass man das zwar schon 2007 gedrehten TV-Event Killer Wave – Tsunami des Todes von Regisseur Bruce McDonald auch sechs Jahre nach Erstausstrahlung noch auf DVD und Blu-ray veröffentlicht. Da es mit Angus MacFayden (Braveheart, SAW 3) zudem auch noch prominent besetzt ist, kann sich der Katastrophenfilm erprobte Zuschauer auf einen weiteren soliden Genre-Beitrag freuen.

Da man aus offensichtlichen Gründen keinen nur auf die Wucht des Tsunamis fixierten Beitrag inszenieren konnte, verlegte man den inhaltlichen Fokus auf Terroristen, die die Killer-Wellen mit Hilfe von Unterwasserraketen auslösten. Denn ein Team von Nuklearspezialisten und Wissenschaftlern beginnt nun die Jagd auf die Hintermänner der Katastrophe und versucht Licht in das Dunkel zu bringen.

Mit Killer Wave – Tsunami des Todes veröffentlicht Ascot Elite Home Entertainment einen action- und temporeichen so wie gut besetzten TV-Zweiteiler auf Blu-ray und DVD. Bild und Ton des mit 170 Minuten sehr langen Filmes befinden sich auf einem guten Niveau, der Bonussektor bietet neben dem Originaltrailer noch ein kurzes Making of, welches dem Zuschauer Szenen von den Dreharbeiten präsentiert und die Biografien der Darsteller auf Texttafeln.Killer Wave Szenenbild

Killer Wave – Tsunami des Todes, der erfahrene Vielseher wird es schon geahnt haben, ist kein Meilenstein unter den Katastrophenfilmen, das hat bei einer TV-Produktion wohl auch keiner erwartet. Jedoch gelingt es Regisseur Bruce McDonald, über nahezu die gesamte Laufzeit eine grundsolide Inszenierung vorzulegen, die in den furiosen Massenszenen und den handgemachten Tricks gut funktioniert, jedoch auf Grund des eher geringen Budgets bei den CGI-Effekten stark nachlässt. Gerade die am Computer generierten Wellenberge, bei einem Tsunami-Film ja nicht ganz unwichtig, sind eindeutig als plump erstellte PC-Spielereien zu erkennen und wirken dadurch im Gesamteindruck eher störend! Gewinnen kann der Film deshalb weniger durch seine Naturkatastrophe, das war dem Regisseur wohl auch klar, sondern durch die durchaus fesselnde Thriller-Handlung, auf die er deshalb wohlweislich den Fokus richtete.

Wer also Lust auf einen Action-Thriller hat, der als Story-Aufhänger einen Tsunami hat, der ist mit Killer Wave – Tsunami des Todes gut beraten, denn hier wird dem Zuschauer drei Stunden solide und kurzweilig-spannende Unterhaltung geboten!

Christian Funke-Smolka