Kommissarin Lund - Das Verbrechen Komplettbox - Staffel I-III (Edel: Motion)

Kommissarin Lund – Das Verbrechen Komplettbox – Staffel I-III (Edel: Motion)

Fans auf der ganzen Welt fieberten mit bei der dänischen Serie „Kommissarin Lund – Das Verbrechen“.

81XvuCAJj2L._SL1500_Jetzt sind alle drei Staffeln zum ersten Mal zusammen in einer limitierten Komplettbox erhältlich. Mit über 2300 Minuten Film- und Bonusmaterial, u.a. der spannungsgeladene Soundtrack zur Serie, eine exklusive Hörbuchprobe sowie einem Auszug aus dem Buch zu Kommissarin Lunds erstem Fall. In dem erstmals veröffentlichten Interview des TV-Senders DR gibt Sofie Gråbøl Einblicke darüber, wie sie die Rolle der Lund persönlich bereicherte und veränderte. Ein schönes Extra ist auch der legendäre Lund-Pulli als Filzanhänger für den Schlüsselbund.

Sarah Lund ermittelt in drei spannenden Fällen. Knallhart und auf ihre eigene, distanzierte Art bringt sie Licht ins Dunkel und den Familien der Opfer Gerechtigkeit.

Alle drei Verbrechen werden während verschiedener Parlamentswahlen in Kopenhagen begangen und auf ominöse Weise scheinen einige der Politiker in die Fälle verstrickt zu sein. Oder versuchen sich die Parteien nur gegenseitig auszuspielen?

Sarah Lunds erster Fall erschüttert Kopenhagen. Wer hat Nanna Birk Larsen getötet? Sarah Lund und ihr Team verfolgen den Mörder des Mädchens. Für die Eltern ist ein Albtraum wahr geworden und nichts ist mehr wie es vorher war.

Zwei Jahre später, Lund wurde aufs Land versetzt, wird im Zentrum von Kopenhagen die Leiche der Rechtsanwältin Anne Dragsholm an einem nationalen Kriegsdenkmal aufgefunden. Der Fall wird komplizierter, als es weitere Mordopfer gibt, die alle eins gemeinsam haben: Sie waren in einer Truppe in Afghanistan. Die Kopenhagener Polizei sieht sich gezwungen Lunds Expertise einzuholen, und sie vom Land in die Stadt zurückzuholen.91xGwPTt3KL._SL1500_

In Staffel 3 nimmt ein Routinemordfall eine plötzliche Wendung und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, als die Tochter der Familie Zeuthen entführt wird. Der Kidnapper gibt den Hinweis, das Mädchen in einem Schiffscontainer auf die Meere geschickt zu haben.

Ob Sarah Lund den politischen Dimensionen der Mordfälle gewachsen ist und wie ihr die Aufklärung der grausamen Taten gelingt, erfahren Sie in dieser spannenden Gesamtbox.

Meinung zur Box:

Als im Jahr 2007 die ersten Folgen der Serie um die Ermittlerin Sarah Lund auf das unvorbereitete Publikum losgelassen wurden, war man überrascht, den 81ApDAEA5oL._SL1500_dort thematisierten Mordfall und seine anschließende Ermittlung in einer sowohl inhaltlichen als auch bildhaft düsteren Sprache zu erleben. Neben der akribischen und um Authentizität bemühten Beschreibung der Ermittlerarbeit splittet sich die Erzählung in drei Ebenen. Neben der privaten erlebt man noch die Verstrickungen auf politischer Ebene als auch auf der Ebene des Verbrechens. Dadurch erzielte man im Gesamtergebnis ein für eine TV-Serie unglaublich intensives und komplexes Bild und dies brachte neben diversen Filmpreisen auch den berechtigten Publikumserfolg. Dies führte dazu, dass 2009 eine Fortsetzung ausgestrahlt wurde, die im heimischen TV erneut als fünfteilige Reihe mit Episoden in Spielfilmlänge veröffentlicht wurde. Drei Jahre später erschienen dann die finalen zehn Episoden, hier erneut in fünf Blöcken zu je knapp zwei Stunden zusammengefasst, die die erfolgreiche Reihe zu einem wirklich beeindruckenden und alles andere als seichtem Ende bringen.

Edel: Motion lässt das Herz der Thriller-Freunde höher schlagen, denn hier haben wir nun erstmals alle drei Staffeln in einer Gesamtbox. In Zahlen sind das zwanzig Episoden und zum Teil neues Bonusmaterial mit einer Gesamtlauflänge von 2300 Minuten, dazu eine Audio-CD mit dem Soundtrack, eine Audio-CD mit einem 45 Minuten langen Ausschnitt der Hörbuchversion des ersten Romans von David Hewson und Soren Sveistrup (sehr gut gelesen von Anneke Kim Sarnau), Sammelkarten und einem Schlüsselanhänger. Die Box ist in ihrer Gesamtgestaltung sehr gelungen und dürfte für jene Fans interessant sein, die noch keine der einzelnen Staffeln besitzen.

Kommissarin Lund – Das Verbrechen ist ein kleines Meisterwerk anspruchsvoller Krimi-Unterhaltung, welches einem die Vorzüge guter und intelligenter TV-Serien aufzeigt. In einem Kinofilm hätte man nie diese Möglichkeiten, in solch epischer Form seinen Figuren und ihrer Entwicklung die Zeit und den Raum zu geben, sich zu entfalten. Doch was rückt beim Zuschauer bei Betrachtung dieser Serie in den Fokus? Es sind in erster Linie nicht die spannenden und virtuos ausgearbeiteten Fälle, sondern die titelgebende Figur der Kommissarin Sarah Lund, gnadenlos gut von Sofie Gråbøl verkörpert, die sich mit dieser Rolle endgültig in die erste Liga der dänischen Mimen gespielt hat und Publikum wie Kritiker voll überzeugen konnte. Diese Figur wirkt in ihrer Art der Einsilbigkeit, im Beruf manisch agierend, im Privatleben jedoch kontaktscheu und einsam, ja sogar unfähig, Bindungen aufrecht zu erhalten, so authentisch und greifbar, dass das Zuschauen schmerzt. Eine Person, bei der man sich aus beruflicher Sicht auf ihre Instinkte verlassen kann, die einen Fall um jeden Preis verfolgt und weder sich noch ihre Kollegen schont. All dies rächt sich jedoch in ihrem Privatleben, wenn sie merkt, dass soziale Kontakte mit solch einer eng gesteckten Lebensform nicht kompatibel erscheinen. Aber auch hier wird man Zeuge einer charakterlichen Entwicklung, die sich langsam und kleinschrittig über die drei Staffeln verteilt.91kG8NtlWqL._SL1500_

Ein weiteres Merkmal dieser Reihe ist der immer wieder auftauchende aktuelle politische Bezug, den Serienschöpfer Søren Sveistrup in die Geschichten einbaut. Ob es Wahlkämpfe, die Finanzkrise oder Kriegseinsätze sind, immer findet der Zuschauer Bezüge zum aktuellen Weltgeschehen, was die einzelnen Staffeln in einen politischen Gesamtkontext bringt, die wie ein gesellschaftlicher Spiegel zur eigentlichen Story funktionieren.

Kommissarin Lund – Das Verbrechen ist eine nicht nur faszinierend düstere und spannende, sondern aufgrund ihrer inhaltlichen Tiefe und den unglaublich differenziert gezeichneten Figuren vielschichtige und nachdenklich stimmende Serie, die einen auch lange nach dem Abspann nicht loslässt. Aus meiner Sicht kann man einer Serie kein größeres Kompliment machen…

Christian Funke-Smolka