Largo Winch II – Die Burma Verschwörung (Sunfilm Entertainment/ Tiberius Film)

Largo Winch II – Die Burma Verschwörung (Sunfilm Entertainment/ Tiberius Film)

 

Nachdem ich die Comicverfilung Largo Winch von Regisseur Jérôme Salle (Anthonys Zimmer) ziemlich abgefeiert habe, freute ich mich schon auf den Nachfolger Die Burma Verschwörung.
Ein überzeugender Cast (Sharon Stone – Casino, Basic Instinct, Ulrich Tukur – Das weiße Band, Das Leben der Anderen und in seiner letzten Rolle der großartige Mime Laurent Terzieff – Die Milchstraße, Kalte Rache), eine diesmal mehr politischere Geschichte (wie der Titel schon verrät, spielt die Story in Burma, wo man natürlich nicht drum herum kommt, die dortigen Verhältnisse aufzuzeigen), welche zwar für Genreverhältnisse komplex, aber nicht überfrachtet ist, und wie schon in Teil 1 gezielt eingesetzte und toll gefilmte Actionszenen versprechen erneut einen guten Unterhaltungsfilm.

Der Abenteurer Largo Winch (charismatisch: Tomer Sisley) kann sich immer noch nicht mit seiner Rolle als schwerreicher Finanzmogul abfinden, und so beschließt er, sein Vermögen in eine selbstgegründete humanitäre Stiftung fließen zu lassen. Bevor es jedoch dazu kommt, taucht Interpol, und bezichtigt seinen verstorbenen Vater, mit diesem Vermögen auch die burmesische Regierung bezahlt zu haben, um den Völkermord zu unterstützen. Largo versucht das Erbe seines Vaters von diesem furchtbaren Verdacht reinzuwaschen, doch ehemalige Freunde und Verbündete wenden sich überraschend gegen ihn. In Begleitung zweier Vertrauter macht er sich auf die Suche nach der Wahrheit.

Wie schon in Teil 1 wird die Geschichte flott, humorvoll und actionreich erzählt. Man merkt den Beteiligten den Spaß an der Produktion an, fügen sich doch alle Beteiligten perfekt in das Geschehen ein, und lassen es so zu einem kompakten Abenteuer wachsen. Deutlich ist diesmal, dass man die Pfade des Finanz- oder Politthriller verlässt, und sich mehr dem Abenteurgenre zuwendet, was den Film diesmal eher an Indiana Jones als an Jason Bourne erinnern lässt.

Largo Winch II – Die Burma Verschwörung bietet ebenfalls wieder hervorragende Unterhaltung, die kurzweilig und spannend geboten wird. Ich für meinen Teil warte schon auf eine hoffentlich bald erscheinenden Fortsetzung!

Christian Funke-Smolka