MILLION DOLLAR CROCODILE (Los Banditos Films)

MILLION DOLLAR CROCODILE (Los Banditos Films)

ACHTUNG! BISSIG!

cover_miiliondollarcrocodile_bluray

Bald Liu betreibt mit seinem 10-jährigen Sohn eine Krokodilfarm. Unter den Krokodilen ist auch eine acht Meter lange und zwei Tonnen schwere Krokodildame die auf den Namen Amao hört. Geplagt von finanziellen Problemen sieht sich Bald Liu gezwungen seine Krokodile zu verkaufen. Der zwielichtige Geschäfts-mann Zhao erklärt sich bereit, ihm die Tiere abzukaufen. Doch Zhao hat ganz andere Pläne mit den Reptilien – er will sie schlachten und die Überreste für sein Restaurant verarbeiten. Dem Krszenenbild_2okodil Amao gelingt es jedoch, dem brutalen Tier-Schlächter zu entkommen. Auf der Flucht frisst sie die Handtasche der vermögenden Frau Wen Yan. In der Tasche befanden sich eine Millionen Euro – und diese will nicht nur ihre Besitzerin zurück haben. Denn mittlerweile ist eine Gruppe von skrupellosen Gangstern dem Krokodil auf der Spur. Die gnadenlose Jagd auf Amao beginnt. Doch das Reptil weiß sich zur Wehr zu setzen …

Schwarzhumorige Horror-Einlagen in Kombination mit rasanten Special Effects – MILLION DOLLAR CROCODILE bietet Unter-haltung pur! Im Stil des koreanischen Kultfilms THE HOST erzählt das Werk von Regisseur Lin Lisheng die packende Geschichte einer wild gewordenen Kreatur auf Menschenjagd. MILLION DOLLAR CROCODILE ist Chinas bisher aufwändigster Monster-Export. Premiere feierte der rasante Tier-Horror im vergangenen Mai auf dem Marché du Film während der Internationalen Filmfestspiele in Cannes. Im Anschluss eröffnete der Schocker das renommierte Montreal World Film Festival. MILLION DOLLAR CROCODILE zählt zu den spannendsten asiatischen Filmen des Jahres und bietet blutige Unterhaltung, die in Mark und Bein übergeht. In seinem Heimatland war der Film ein großer Erfolg und ein Sequel ist bereits in Planung.

Meinung zum Film:

Bei einem Filmtitel wie Million Dollar Crocodile ist dem kundigen Zuschauer klar, dass es sich hier nicht um eine tiefgründige und intellektuell fordernde Abhandlung der Situation des Krokodils im asiatischen Raum handelt, sondern eher um einen nicht ganz ernst zu nehmenden Tier-Horrorfilm mit hohem Trash-Anteil.

Ein freilaufendes Riesenkrokodil, welches eine wertvolle Beute in sich trägt, wird von einer Horde von Jägern durch die chinesische Flora gejagt. Tricktechnisch ist dies auf einem hohen und überaus gelungenen Niveau iszenenbild_3nszeniert, jedoch hakt die Story an den oftmals im asiatischen Film auftauchenden Schwächen. Ein etwas debiler Humor und knapp skizzierte Charaktere lassen auf emotionaler Ebene kaum Identifikationen zu, so dass man als Zuschauer reiner Konsument bleibt. Man merkt den Beteiligten zwar den Spaß an, den diese beim Dreh hatten, dies ist aber auf Dauer etwas wenig, denn die Spannungskurve wird zwar konsequent oben gehalten, aber ohne das Mitgefühl des Zuschauers bleibt diese dann eher Nebensache.

Ascot Elite und Los Banditos Films präsentieren die Blu-ray von Million Dollar Crocodile als 2D- und 3D-Variante, Bild und Ton sind auf einem sehr guten Niveau! Im Bonussektor befinden sich neben Trailern und Teasern des Hauptfilms lediglich eine Programmshow.

Million Dollar Crocodile ist ein primär unterhaltsamer aber zu oberflächlich inszenierter Horrorfilm mit humorvollen Einschüben, der sich für einen lockeren Filmabend sehr gut eignet, aber von einem Meilenstein des Genres weit entfernt ist.

Christian Funke-Smolka