Mit zwölf Nominierungen geht LINCOLN, Steven Spielbergs neues Meisterwerk, ins Rennen um die Oscars®.

Mit zwölf Nominierungen geht LINCOLN, Steven Spielbergs neues Meisterwerk, ins Rennen um die Oscars®.

get-attachment.aspx

In einer feierlichen Zeremonie verkündeten Emma Stone und Seth Mac Farlane heute im Academy’s Samuel Goldwyn Theatre in Beverly Hills die Nominierungen der Filmschaffenden, die sich dieses Jahr Hoffnungen auf den wichtigsten Filmpreis der Welt machen dürfen.

LINCOLN wurde in folgenden Kategorien nominiert:

BESTER FILM (LINCOLN; Steven Spielberg & Kathleen Kennedy)

BESTE REGIE (Steven Spielberg)

BESTER HAUPTDARSTELLER (Daniel Day-Lewis)

BESTER NEBENDARSTELLER (Tommy Lee Jones)

BESTE NEBENDARSTELLERIN (Sally Field)

BESTE KAMERA (Janusz Kaminski)

BESTER SCHNITT (Michael Kahn)

BESTE FILMMUSIK (John Williams)

BESTES PRODUCTION DESIGN (Rick Carter; Jim Erickson)

BESTES KOSTÜMBILD (Johanna Johnston)

BESTER TON (Andy Nelson, Gary Rydstrom undRonald Judkins)

BESTES ORIGINALDREHBUCH (Tony Kushner)

Die 85. Verleihung der Oscars® findet am 24. Februar 2013 im Dolby Theatre in Los Angeles statt.

Szenenbild_01(700x308)LINCOLN, das neue Meisterwerk von Steven Spielberg über den charismatischen US Präsidenten Lincoln wurde u.a. bereits in sieben Kategorien für die GOLDEN GLOBES nominiert und führt mit 13 Nominierungen die Liste bei den CRITICS CHOICE AWARDS und die diese Woche bekannt gegebenen British Academy Film Awards (BAFTA) mit 10 Nominierungen an.

In LINCOLN befasst sich Steven Spielberg mit den letzten turbulenten Monaten im Amt des 16. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. Während die Nation durch Krieg und grundlegende Umwälzungen geteilt ist, ist es Lincolns erklärtes Ziel, den Bürgerkrieg zu beenden, das Land wieder zu einer Nation zu vereinen und die Sklaverei endgültig abzuschaffen. Mit dem Mut und dem festen Entschluss erfolgreich zu sein, werden seine Entscheidungen in dieser kritischen Situation das Schicksal künftiger Generationen entscheidend verändern.

LINCOLN reiht sich damit nahtlos in Spielbergs historische Filme ein, mit denen er seine künstlerisch größten Erfolge feiern konnte. Er wurde sowohl 1993 für SCHINDLERS LISTE als auch fünf Jahre später für DER SOLDAT JAMES RYAN mit dem Golden Globe und Oscar® für die beste Regie ausgezeichnet.

Neben dem Ausnahmeschauspieler Daniel Day-Lewis (MEIN LINKER FUSS, THERE WILL BE BLOOD) konnte Spielberg ein Ensemble hochkarätiger Hollywood-Stars gewinnen: Tommy Lee Jones (Oscar® für AUF DER FLUCHT) als mächtiger republikanischer Kongress-Abgeordneter Thaddeus Stevens und Sally Field (Oscar® für EIN PLATZ IM HERZEN) als Lincolns Frau Mary Todd Lincoln. Weitere Schlüsselrollen übernehmen Jared Harris (SHERLOCK HOLMES: SPIEL IM SCHATTEN) als Ulysses S. Grant, David Strathairn (DAS BOURNE VERMÄCHTNIS) als Außenminister William Seward und Joseph Gordon-Levitt (LOOPER, THE DARK KNIGHT RISES) als Lincolns ältester Sohn Robert Todd.

LINCOLN startet im Verleih der Twentieth Century Fox am 24. Januar 2013 in den deutschen Kinos.

http://www.facebook.com/20thCenturyFoxGermany