Modus Anomali - Gefangen im Wahnsinn  (Mad Dimension)

Modus Anomali – Gefangen im Wahnsinn (Mad Dimension)

912et63Gq7L._AA1500_Ein Mann wacht in einem Wald auf, halb in der Erde begraben. Er kann sich an nichts mehr erinnern – er weiß weder, wer er ist, noch, wie er in diese Situation gekommen ist. Auf der Suche nach Antworten stößt er auf ein verlassenes Haus, den Schauplatz eines brutalen Verbrechens. Plötzlich sieht er sich einem mysteriösen Killer gegenüber, der mit Machete und Pfeilbogen bewaffnet Jagd auf ihn macht. Die Frage nach seiner eigenen Identität wird für den Mann zu einem Wettlauf auf Leben und Tod – an dessen Ende eine grausame Antwort steht.

Aus Indonesien kommt mit MODUS ANOMALI ein außergewöhnlich verstörender Horrorschocker. Mit seiner twistreichen Geschichte fesselt der Film von Anfang bis zum konsequenten Ende hin. Mit seinen besonders kaltblütigen Mordszenen wird der Film dabei jeden Horror-Liebhaber begeistern. MODUS ANOMALI ist einer jener Horrorfilme, die sich dem Zuschauer ins Gedächtnis einbrennen und noch lange nach dem Abspann nachhallen werden.

Meinung zum Film:

Der vorliegende Modus Anomali (nach dem grandiosen „The Raid“ für mich der zweite indonesische Film in kürzester Zeit) zeigt, dass die dortige Filmindustrie auf dem Vormarsch ist und dabei wirklich innovative und interessante Titel produziert! Dabei macht es Modus Anomali einem Rezensenten nicht leicht. Vom Film begeistert, merke ich gerade, dass ich von der Geschichte selber nicht viel preisgeben kann, ohne massiv zu spoilern!

Die Geschichte um die Hauptfigur John Evans (Rio Dewanto), der in einem Wald ohne Erinnerung in einem Erdloch vergraben erwacht, baut alleine schon durch seine ausweglose Ausgangssituation Spannung auf, die dadurch hochgetrieben wird, dass sich ein ihm Unbekannter an seine Fersen heftet und der Hauptfigur anscheinend nach dem Leben trachtet. Eine Kamera mit einem grausamen Video, welches Evans in einer verlassenen Waldhütte findet, scheint für ihn persönlich bestimmt zu sein. Doch was bezweckt sein Verfolger damit? Evans begibt sich auf eine alptraumhafte und gewalthaltige Suche nach seiner Identität und der Lösung seines Problems…71N616f01iL._AA1500_

So, mehr als die ersten fünf Filmminuten werden hier nicht verraten, alles andere würde einem den Spaß verderben! Wobei der Begriff „Spaß“ an dieser Stelle etwas deplatziert wirkt, denn Modus Anomali ist ein ausgesprochen düster inszenierter Film, der spannungstechnisch seinen die meiste Zeit alleine agierenden Darsteller durch eine perfekte Ausnutzung der Location unterstützt und seine handlungsbedingte psychische wie physische Gewalt gnadenlos darstellt. Der Zuschauer wird dabei in die Geschichte gesogen, die ihre Intensität durch seine nicht vorhersehbare Situation bezieht.

Die unzensierte Blu-ray aus dem Hause Mad Dimension glänzt durch ein wirklich sehr gutes Bild, welches auch in den dunkeln Szenen zu überzeugen weiß. Der Sound ist gut abgemischt und bietet einen gelungenen Raumklang. Im Bonusbereich liegt neben dem Originaltrailer noch ein knapp 18 Minuten langes informatives Interview mit dem indonesischen Regisseur Joko Anwar vor.

Modus Anomali ist einer der Filme, die beweisen, dass man als Filmschaffender nicht unbedingt über ein großes Budget und zahlreiche Drehorte verfügen muss, sondern dass es letztendlich auf gute Schauspieler und ein überzeugendes Drehbuch ankommt. Joko Anwar, der auch in seinem neusten Werk für Drehbuch und Regie verantwortlich ist, wird dem Zuschauer noch lange nach Filmende wegen seiner ungewöhnlichen, wendungsreichen Story und der kompromisslosen Inszenierung in Erinnerung bleiben. Ich kann ihn Genrefreunden bedingungslos empfehlen!

Christian Funke-Smolka