Olympus Has Fallen - Die Welt in Gefahr (Universum© Film) +++Review+++„Special Agent, Codename: Blog“+++Feature+++

Olympus Has Fallen – Die Welt in Gefahr (Universum© Film) +++Review+++„Special Agent, Codename: Blog“+++Feature+++

Cover

Ab 15. November 2013 auf DVD und Blu-ray, sowie als Video on Demand erhältlich!

mit
Gerard Butler, Aaron Eckhart, Angela Bassett, Dylan McDermott
und Morgan Freeman

Regie: Antoine Fuqua

91KiLyt70PL._SL1500_Ein Tag wie jeder andere in Washington D.C. Tausende Touristen drängen sich auf der Pennsylvania Avenue vor dem Weißen Haus. Sie wissen nicht, dass gleich die Hölle losbrechen wird: Ein bestens vorbereitetes und bis an die Zähne bewaffnetes Kommando nordkoreanischer Extremisten beginnt bei helllichtem Tag mit der Stürmung des Amtssitzes des amerikanischen Präsidenten Asher (AARON ECKHART) und nehmen den mächtigsten Mann der Welt und seine Berater in seinem Bunker als Geisel. Der Plan ist perfekt ausgeklügelt und wird kaltblütig umgesetzt. Nur mit einem haben die Terroristen nicht gerechnet: Der in Ungnade gefallene Secret-Service-Agent Mike Banning (GERARD BUTLER) versieht unerwartet seinen Dienst im Weißen Haus. Und er ist nicht bereit, die Waffen zu strecken, ohne den Angreifern die Hölle so richtig heiß zu machen.

Terroristen stürmen das Weiße Haus! Mit einem explosiv inszenierten Actionthriller, produziert von den Machern von „The Expendables 1 & 2“, beweist Regisseur Antoine Fuqua („Shooter“, „King Arthur“), dass er zu den Besten seines Faches zählt. Mitproduziert von Hollywoodstar Gerard Butler („300“), der auch die Hauptrolle spielt, liefert OLYMPUS HAS FALLEN – Die Welt in Gefahr elektrisierende Spannung bis zum Anschlag, überraschende Wendungen und eine Starbesetzung, die sich sehen lassen kann: Neben Butler treten in dem US-Boxoffice-Hit unter anderem die Oscar®-Gewinner Morgan Freeman (“The Dark Knight Rises”, “R.E.D. – Älter Härter. Besser) und Melissa Leo („The Fighter“), Angela Bassett („Strange Days“), Dylan McDermott („In the Line of Fire – Die zweite Chance”) und Aaron Eckhart („The Dark Knight“) als amerikanischer Präsident an, um es auf spektakuläre Weise richtig krachen zu lassen.

Meinung zum Film:

81igZ2X0fdL._SL1500_Was einem im wahren Leben den Angstschweiß auf die Stirn treiben würde, sorgt in der richtigen Inszenierung im Kino oftmals für Begeisterungsstürme. Somit waren Terrorismus und Katastrophen für das Action-Genre seit jeher der Grundstein, auf den gute Unterhaltung gebaut werden konnte. Regisseur Antoine Fuqua erwies sich dabei als einer jener Filmemacher, dem es mit einer beständigen Regelmäßigkeit gelang, sowohl gut inszenierte als auch packende Unterhaltung zu präsentieren. Hier nun haben wir die Veröffentlichung für den Heimkinosektor seines neusten Films: Olympus Has Fallen – Die Welt in Gefahr. Perfekt besetzt mit Darstellern, wie zum Beispiel Gerard Butler, Aaron Eckhart, Angela Bassett und Morgan Freeman, die sowohl über Talent als auch Charisma verfügen, erlebt der Zuschauer einen Film, der sich sowohl wohlig an die Klassiker des 80er Jahre – Action-Kinos anschmiegt, dabei aber die Perlen der Gegenwart nicht aus dem Blick verliert. So haben wir das Glück, einen typischen „ein Mann gegen den Rest der Welt“-Beitrag zu sehen zu bekommen, der sich filmisch nicht an ein PG-13 anbiedert, sondern es dem Genre entsprechend deftig krachen lässt, dabei aber eine Geschichte erzählt, die in ihrem zwar etwas groben Strickmuster durchaus zu gefallen weiß.

Der vielschauende Filmfreund weiß, dass sowohl der Regisseur als auch die genannten Mimen eine sichere Bank für gutes Unterhaltungskino sind, d91MY0yqzqUL._SL1500_eshalb verwundert es nicht wirklich, dass aus dieser Sicht Olympus Has Fallen – Die Welt in Gefahr in der ersten Liga anzusiedeln ist. Denn hier wird dem Zuschauer die nötige Kombination aus Emotionen, Action und Inhalt geboten, um nach dem Film ein gutes Gefühl zu haben. Da bei einem Film diesen Titels kein Mensch einen tiefsinnigen Arthouse-Film erwartet, können die auftauchenden, etwas plakativen Patriotismus-Einschläge und das etwas eindimensionale Feindbild durchaus als zu verschmerzen abgehakt werden, mir persönlich sind sie zwar aufgefallen, wurden aber mild lächelnd ignoriert.

Die Blu-ray aus dem Hause Universum© Film ist dabei überaus gelungen. Bild und Ton sind auf einem sehr guten Niveau, der Bonusbereich ist zudem mit einer Laufzeit von über 70 Minuten umfangreich bestückt. Neben sechs Interviews mit den Beteiligten befinden sich noch sechs Featurettes, die neben einer Gag-Reel u.a. noch Berichte zu den Kampfsequenzen, den Special Effects oder der Blackhawk-Sequenz beinhalten, einem Video von Gerard Butler beim Photocall in München, einer Einleitung vom Hauptdarsteller, einer B-Roll oder dem Trailer auf der Disc.

Olympus Has Fallen – Die Welt in Gefahr ist ein Film, der klassische und moderne Versatzstücke des Genres sehr gut kombiniert und über zwei Stunden spannende wie actionreiche Unterhaltung bietet. Von mir gibt es eine klare Empfehlung!

Agent_Funke-Smolka_Wewantmedia

„Special Agent, Codename: Blog“

Da nicht nur ein Gerard Butler in der Lage ist, die Welt zu retten, sondern im Geheimen eine verborgene Gruppe von Superhelden und Spezial-Agenten die wahren Fäden in der Hand hält, gilt es in der heutigen Blogger-Aktion, diesen tapferen Menschen an dieser Stelle den ihnen gebührenden Ruhm zukommen zu lassen. Die wie immer charmante und weit vorausschauende Ms. Luise B. Moneypenny, Chefin unserer Einsatzzentrale rekrutierte zum Heimkinostart des Action-Krachers OLYMPUS HAS FALLEN – DIE WELT IN GEFAHR die Besten der Besten der Besten der….. UNS!

Die Special Force der Blogger-Szene besteht aus den Agenten:

Dominik Höcht, Codename: Filmherum.de
Tobias Lamberz/ Denny Pieper, Codename: Kino7.de
Markus Grunwald, Codename: Myofb.de
Fabian Hörmann, Codename: Cone-online.com
. Benjamin Deigendesch, Codename: Filmfreek.de
• Christian Funke-Smolka, Codename: Wewantmedia.de

Jeder zeichnet sich durch spezielle Fähigkeiten aus, die jeweils hinter ihrem Namen verlinkt sind. Durch die Bündelung der einzelnen Talente und speziellen Fähigkeiten bilden sie eine Einheit, die mit ihren gefürchteten Blogger-Aktionen und ihrer spitzen Feder für Recht und Ordnung (oder war es doch Chaos und Verwirrung???) sorgen.

Der unter dem Codename „wewantmedia.de“ aktive Spezial-Agent zeichnet sich dabei durch die Fähigkeit des übermenschlichen Nervenkostüms aus. Mit einer nahezu unglaublichen Geduld gelingt es ihm, auch dem schlimmsten Feind des Bloggers gegenüberzutreten: nämlich einen schlechten Film bis zum Abspann durchzustehen. Sein Sitzfleisch ist legendär, jedoch fordert das feindliche cineastische Dauerfeuer mit fortschreitendem Alter auch bei ihm seinen Tribut, zeichnet er sich doch mittlerweile als spitzfindigen, mit zynisch-sarkastischen Sprüchen nicht geizender Filmkenner aus, dessen mangelnde Toleranz schlechter Unterhaltung gegenüber bei seinen Feinden gefürchtet ist.

Gemeinsam bildet die Agenten dieser Special Force, die hier unter dem Codename: Blog aktiv wird, ein schier unschlagbares Team, welches mit vereinten Kräften im Namen des Herrn und der Einsatzzentrale unterwegs ist, schlechtem Entertainment den Garaus zu machen!

71D3dGpbIhL._SL1500_

Feature:

Schutt und Asche
Die Top 5 der zerstörten Wahrzeichen im Film

Ob Eiffelturm, Freiheitsstatue oder Big Ben – von allen haben wir Bilder spektakulärster Zerstörung im Kopf. Wie kann das sein? Hollywood scheint eine Vorliebe dafür zu haben, berühmte Bauwerke möglichst effektvoll zu Trümmern zu verarbeiten – und wir schauen mit Vergnügen zu. In OLYMPUS HAS FALLEN – DIE WELT IN GEFAHR erwischt es das Weiße Haus, eines der bekanntesten Wahrzeichen der USA. Zum Heimkino-Start des Films am 15. November 2013 haben wir deshalb unsere Top 5 der in Filmen zerstörten Wahrzeichen zusammengestellt.

Der Eiffelturm in Paris, Frankreich

Film: G.I. Joe

Art der Zerstörung:

Hochtechnologisch-ausgerüstete Terroristen schießen Nanoroboter auf den Turm, die rasend schnell das Metall zerfressen. Die Joes, Channing Tatum und Marlon Wayans, können noch eingreifen, richten aber bei ihrem Rettungsversuch ebenfalls ganz schön viel Chaos an. Der instabile Eifelturm landet schließlich auf die Pariser Innenstadt. Das nennt man Kollateralschaden.

Die Freiheitsstatue in New York, USA

Film: The Day after Tomorrow

Art der Zerstörung:

Die durch den Menschen verursachte globale Erwärmung hat die Polkappen zum Schmelzen gebracht. Ein riesige Flutwelle rast auf New York zu und setzt die Stadt samt Statue unter Wasser. Ein paar Menschen, u.a. auch Jake Gyllenhaal, können sich retten. Doch es kommt natürlich noch dicker – es friert. Durch die neue Eiszeit wird die Freiheitsstatue zwar faktisch nicht zerstört, aber aus der dicken Schneedecke schauen nur noch die Fackel und der Kopf.

Der Kreml in Moskau, Russland

Film: Mission Impossible – Phantom Protokoll

Art der Zerstörung:

Eine Mission des U.S. Geheimdienst IMF in Moskau wird sabotiert. Im Plan war nicht enthalten, dass der gesamte Kreml durch eine Bombe in die Luft gejagt wird. Gerade noch rechtzeitig kann sich Tom Cruise als Agent noch aus dem Gebäude retten, bevor ihm die roten Mauerstücke um die Ohren fliegen. Geheimdienstarbeit geht anders!

Das britische Parlament in London, Großbritannien

Film: V wie Vendetta

Art der Zerstörung:

Der von der britischen Regierung fallen gelassene und als Terrorist eingestufte „V“ will das totalitäre System wieder auf die rechte Spur bringen. Als finalen Schritt und einzigen Weg leitet er die gezielte Sprengung des Regierungsgebäudes inklusive Big Ben ein. Mit einer pompösen Explosion wird das Gebäude pulverisiert und das Volk erfreut sich an dem Feuerwerk und der klassischen Musik.

Das Weiße Haus in Washington D.C., USA

Film: OLYMPUS HAS FALLEN – Die Welt in Gefahr

Art der Zerstörung: Koreanische Terroristen stürmen das Weiße Haus und zerstören es fast komplett – Welle um Welle drängt in das Gebäude, das mehr einsteckt, als ihm zuzutrauen ist. Granaten, Raketen und Patronen, eigentlich jede nur erdenkliche Art von Geschoss schmälert die Grundmauern dieses Wahrzeichens der Freiheit. Gerard Butler, als ehemaliger Secret Service Agent, kämpft sich durch die Trümmer und versucht zu retten, was übrig ist.

Ob gewaltige Naturkatastrophen, feindlich gesinnte Aliens oder kriegerische Menschen selbst – sie alle haben es auf die Wahrzeichen dieser Welt abgesehen. Effektvoll und mit immer neuen Ideen werden wir damit überrascht, wie ein bedeutendes Monument in Schutt und Asche gelegt werden kann. Mit dem Heimkinostart von OLYMPUS HAS FALLEN – DIE WELT IN GEFAHR am 15. November 2013 wird wieder einmal das Weiße Haus zur Zielscheibe. Ein Muss für Actionfans und alle, die auf epische und kolossale Kämpfe stehen.

91XtdvfnTUL._SL1500_

Feature:

Gerard Butlers beste Filmmomente
Von „300“ bis „Olympus has Fallen

Gerard Butler kann sie alle: Ob heldenhafter Krieger, einfühlsamer Lebensgefährte oder abgefuckter Loser mit echter Kriegserfahrung – der sexy Schotte meistert jede Rolle mit Bravour! Am 15. November 2013 stellt Butler zum Heimkinostart von OLYMPUS HAS FALLEN – DIE WELT IN GEFAHR wieder einmal seine Actionqualitäten unter Beweis. Wir haben uns dies zum Anlass genommen, einige Glanzleistungen des vielseitigen Schauspielers vorzustellen.

300

This is Sparta! Mit diesem Satz ist Gerard Butler zweifellos in die Annalen der Filmgeschichte eingegangen. Im ausweglosen Kampf der Spartaner gegen die übermächtigen Perser führt er als König Leonidas eine Heer von – im wahrsten Sinne des Wortes – todesmutigen Soldaten an und stirbt konsequent den Heldentod.

Gamer

Gladiatorenspiele der Zukunft? In Gamers werden Sträflinge zu ferngesteuerten Spielfilguren – und die Erfolgreichste unter ihnen ist John „Kable“ Tillman (Gerard Butler). Mit dem Sci-Fi-Action-Thriller um Games, Hacker, Fremdbestimmung und einem Mann, der um seine Freiheit ringt, kämpfte sich Butler 2009 in viele Spielerherzen.

P.S. Ich liebe Dich

Dass Butler nicht nur Action kann, beweist er mit Filmen wie dem Liebesdrama „P.S. Ich liebe Dich“. Als hingebungsvoller Ehemann Gerry Kennedy hinterlässt er seiner Frau Briefe, die ihr nach seinem bevorstehenden Tod zurück ins Leben helfen sollen. Butlers romantische Seite garantiert ihm einen Platz in dieser Hitlist.

Machine Gun Preacher

Auch politische Themen sind Gerard Butler keineswegs fremd: In der Filmbiographie „Machine Gun Preacher“ scheint er als drogenabhängiger, alkoholsüchtiger Biker Sam Childer eher nicht für den klassischen Held geeignet. Doch er erfährt Läuterung und bemüht sich fortan, Kinder im Südsudan vor Gewaltakten durch die Widerstandsgruppe LRA zu schützen.

Olympus Has Fallen – Die Welt in Gefahr

Ein amerikanischer Albtraum: Das Weiße Haus wird angegriffen und der Präsident als Geisel genommen. Was tun? Zum Glück ist der ehemalige Leibwächter des Präsidenten, Mike Banning (Gerard Butler), am Schauplatz des Geschehens und es gelingt ihm – mit geballter Feuerpower und cooler Kampfkraft – die Situation wieder in den Griff zu bekommen. Ein Actionkracher wie er im Buche steht.

Christian Funke-Smolka