OSCARREIF: WATCHEVER ZEIGT NOMINIERTE DOKUMENTATIONEN „THE ACT OF KILLING“ & „DIRTY WARS“

OSCARREIF: WATCHEVER ZEIGT NOMINIERTE DOKUMENTATIONEN „THE ACT OF KILLING“ & „DIRTY WARS“

WATCHEVER goes Oscar. Pünktlich zur Verleihung der 86. Academy Awards in Los Angeles stellt die Online-Flatrate für Serien und Filme ihren Abonnenten die beiden preisgekrönten Dokumentarfilme „The Act of Killing“ und „Dirty Wars“ zur Verfügung. Die zwei investigativen Produktionen konkurrieren bei der Wahl um den Titel Beste Dokumentation 2014.

WATCHEVER nimmt die Oscar nominierten Dokumentationen „The Act of Killing“ und „Dirty Wars“ in sein Programm auf. Die bestürzenden, fesselnden und bildgewaltigen Filme werden ab dem 20. Februar verfügbar sein.

Act of Killing

The Act of Killing

In „The Act of Killing“ bringt Joshua Oppenheimer indonesische Massenmörder auf den Bildschirm. Über zehn Jahre lang dauerten die Arbeiten zu dem Film, der die Täter des Musim Parang, der „Saison der Hackmesser“ begleitet. Die Massaker forderten Mitte der 1960er Jahre bis zu 3 Millionen Opfer. Oppenheimer lässt die Schlächter von damals in einem makabren Rollenspiel die blutigen Morde nachstellen und in die Position der Gefolterten schlüpfen. Damit, so urteilte der Spiegel, gelingt es dem Regisseur „eines der intensivsten Kinoerlebnisse des Jahres“ zu schaffen, das die „Grenzen des Dokumentarischen“ sprengt. Bis heute, über fünfzig Jahre nach dem Genozid, ist der indonesische Konflikt nicht beseitigt, weshalb die Namen der Filmcrew zu deren eigenem Schutz nicht genannt werden.
Auf der Berlinale 2013, bei der Verleihung des Europäischen Filmpreises 2013 sowie den kürzlich vergebenen BAFTA-Awards der British Academy of Film and Television Arts wurde „The Act of Killing“ bereits als bester Dokumentarfilm ausgezeichnet.

Dirty-WarsVon aktuellem und ebenso schockierenden Kriegsgeschehen erzählt der Film „Dirty Wars“, der Guardian bringt die Dokumentation auf den Punkt mit: „Der Film hat eine wichtige Geschichte zu erzählen.“ Der Regisseur Richard Rowley begleitete den auf Sicherheitspolitik spezialisierten Journalisten und Autor des Bestsellers „Blackwater“, Jeremy Scahill bei seiner Suche nach Spuren sogenannter geheimer, zielgerichteter Kriegsführung – durch Dronen oder nächtliche Überraschungsangriffe. Ihre Recherchen führen sie von Afghanistan, dem Yemen und Somalia auch nach New York und Washington. Scahill spricht auf der Reise mit den von den USA unterstützen Warlords, ebenso wie mit den US-Militärs, der „Joint Special Operations Command“ und auf der anderen Seite mit den Menschen, die diese Angriffe erleben mussten und überlebt haben.

Stefan Schulz, Geschäftsführer von WATCHEVER, kommentiert die beiden neuen aufrüttelnden Filmhighlights: „Sowohl ‚The Act of Killing’, als auch ‚Dirty Wars’ zeigen Bilder und Themen, die bewegen und nachdenklich stimmen. Es verschlägt einem teilweise echt den Atem. Beide Filme haben den Oscar definitiv verdient. WATCHEVER wünscht beiden Produktionen viel Glück.“

Die nominierten Dokumentationen „Dirty Wars“ und „The Act of Killing“ befinden sich im Angebot von WATCHEVER in bester Gesellschaft. Mit „Searching for Sugar Man“ ist bereits der Vorjahresgewinner der begehrten goldenen Statue im Portfolio des SVOD-Portals vertreten. Sowohl „Dirty Wars“ als auch „The Act of Killing“ haben eine Altersfreigabe ab 16 Jahren (FSK 16).

Über WATCHEVER

Mit WATCHEVER können Kunden beliebig viele Serien und Filme sehen – wann, wo und so oft sie wollen. WATCHEVER kann über Apple TV, Smart TV’s (Panasonic, LG, Philips und Samsung), Tablets (iOS, Android, Kindle Fire), Smartphones (iOS und Android), Spielkonsolen (PlayStation®3, PlayStation®4, Xbox 360, Wii), PC und Mac genutzt werden. Vom Blockbuster über komplette Staffeln prämierter Serien bis hin zu Arthouse-Filmen sind permanent tausende Titel für Kinder und Erwachsene auf Deutsch und in Originalversion werbefrei verfügbar. Für den Fall, dass – z.B. auf Reisen – kein Internet verfügbar ist, können Titel vorab in den Offline-Modus geladen und dann auf dem Tablet (iOS und Android) und Smartphone (iOS und Android) angesehen werden. Der Online-Video-Service WATCHEVER kostet 8,99 € im Monat und ist jederzeit monatlich kündbar. Die ersten 30 Tage können kostenlos getestet werden. WATCHEVER ist eine Tochter des europäischen Medienkonzerns Vivendi (www.vivendi.com).