Paris Express

Paris Express

Paris Express
(Universum Film)

 

Regisseur Hervé Renoh (Requiem) liefert uns in seinem neuen Film Paris Express eine Hauptfigur, dessen Name aussieht, als sei ich auf der Tastatur eingeschlafen. Samuel Skjqurilngskwicz (Michaël Youn), der Einfachheit halber nur Sam genannt, ist Kurierfahrer. Mit seinem Motorroller und einem extravaganten Fahrstil macht er Paris unsicher, und ihm eilt der Ruf voraus, nicht alle Termine mit der entsprechenden Priorität zu behandeln, sprich: er ist oftmals unpünktlich und chaotisch! Zu seinem Pech ist sein Vater auch noch Polizist, und erwischt ihn bei jeder Geschwindigkeitsübertretung.

Eigentlich wäre er mit seiner ewig genervten Freundin Nadia (Géraldine Nakache) gerade auf dem Weg zur Hochzeit ihrer Schwester, als ihn sein undankbarer und wenig einsichtiger Chef anruft, um ihm einen wichtigen Eilauftrag zu übermitteln. Das das Firmenmotto „Null Stress“ nur für die Mitarbeiter gilt, die nicht wie Sam am Ende der Nahrungskette stehen, nimmt er den Auftrag mit den Worten „ich bin in 10 Minuten zurück“ an. Sein Auftraggeber ist ein undurchsichtiger Gangstertyp namens Loki (Jimmy Jean-Louis), der ihm ein Päckchen überreicht, welches von sam transportiert werden soll. Allerdings ist Ärger vorprogrammiert, und bald hat er Agenten und kampferprobte Gangster auf seinen Fersen, die Jagd auf ihn machen. Dass dieser brisante Auftrag nicht in zehn Minuten erledigt ist, wird auch Sam schnell deutlich.

Die DVD aus dem Hause Universum Film liefert ein solides Bild und einen guten, räumlichen Sound. Im Bonusbereich sind neben einem Making of mit Interviews noch Fake-Werbespots mit “Rico” und “Tof”, Werbespots und Trailer vorhanden!

Paris Express ist ein Action-Thriller nach dem „Taxi-Prinzip“, das heißt, er ist unglaublich hektisch, rasant, tempo- und actionreich, spannend aber auch auf eine zum Teil simple Art humorvoll. Eine Mischung, wie es meiner Meinung nach nur die Franzosen hinbekommen! Produziert wurde auch dieser turbulente Spaß von Luc Bessons Europa Corp (Taxi I-IV, The Transporter I-III).
Jeder, der sich bei Taxi gut amüsiert hat, wird sich bei Paris Express direkt zuhause fühlen und gut unterhalten!

Christian Funke-Smolka