Point Blank - Bedrohung im Schatten  (Koch Media)

Point Blank – Bedrohung im Schatten (Koch Media)

Hochspannender Hochglanzthriller aus Frankreich mit Actionstar Roschdy Zem („The Cold Light of Day“, „Point Blank – Aus kurzer Distanz“)

51lERj2QKBL._SL500_Als Cop verfolgt Lucas die Auswüchse illegaler Waffenschiebereien in Marseille, die mit dem Handel von für die NATO zugelassenen Waffen durch ein serbisches Syndikat eine ganz neue Qualität erhalten haben. Als die Spur nach Paris führt, nimmt Lucas Kontakt zu seiner entfremdeten Tochter Maya auf, die ihm als junge Drogenpolizistin Informationen über die Serbenconnection liefern soll. Eher ungeplant verschränken sich beider Schicksale zwischen Gangkriminalität, Polizeikorruption und dem möglicherweise vergeblichen Versuch, verlorenen Boden wieder gut zu machen.

Ganz in der Tradition großer französischer Thriller- und Policier-Kunst, wie sie uns in den vergangenen Jahren ein Meisterwerk nach dem anderen geschenkt hat, steht mit „Point Blank – Bedrohung im Schatten“ der neue Thriller von Pierre Jolivet (Drehbuch für Luc Bessons „Subway“), in dem Roschdy Zem („Cold Light Of Day“, „Point Blank“) an der Seite von Leila Bekhti („Ein Prophet“) zu Hochform auflaufen darf. Eine ungewöhnliche Vater-Tochter-Geschichte, die in ein packendes und hochaktuelles Thrillerszenario verpackt ist.

Meinung zum Film:

„Point Blank“ scheint ein beliebter Titel für Thriller zu sein, sorgt aber bei gehäuftem Auftreten für massive Verwirrung. Der Klassiker, natürlich unverwechselbar, ist immer noch von Boorman, wurde aber Ende der 60er gedreht. Wieso man aber zwei komplett unterschiedlichen Filmen nur auf Grund desselben Hauptdarstellers, dem wie immer solide agierenden Roschdy Zem, einen identischen Titel gibt, den man nur durch den Untertitel unterscheidbar macht, bleibt wohl das Geheimnis der Verantwortlichen. Aber ein merkwürdiger deutscher Titel ändert ja zum Glück nichts an der Qualität eines Filmes!

Point Blank – Bedrohung im Schatten ist ein ganz der frankophilen Thriller-Kunst verschriebener Beitrag, dessen Zutaten, eine intensive Atmosphäre, Spannung, Emotionen und eine gehörige 41QBXtw4L5LPortion Pessimismus, gekonnt kombiniert wurden.

Regisseur Pierre Jolivet setzt aber nur vordergründig auf die Versatzstücke des Genres, sein wahrer Blick ruht jedoch auf die emotionale Verbindung des Vater-Tochter-Konfliktes, der um einiges brisanter scheint, als die Krimi-Rahmenhandlung. Hier wird weniger die Actiongemeinde bedient, vielmehr achtet man darauf, eine möglichst realistische Darstellung des Ermittleralltags darzustellen. Da entsprechend nur punktuell Waffeneinsatz gefordert ist, sollten sich somit die Action-Gorehounds auf einen anderen Film stürzen.
Point Blank – Bedrohung im Schatten bezieht seine Spannung durch das intensive Spiel seiner wirklich hervorragenden Darsteller, hier fallen vor Allem Leila Bekhti und  durch ihre unglaubliche Präsenz positiv auf. Was dem Zuschauer hier an Emotionen und non-verbaler Kommunikation geboten wird, ist beinahe körperlich spürbar.

Die Blu-ray aus dem Hause Koch Media präsentiert den Film in einer wirklich hervorragenden Bild- und Tonqualität. Der Bonussektor bietet ein knapp einstündiges Making of, welches sowohl Szenen vom Dreh als auch Interviews mit allen Beteiligten liefert. Den Originaltrailer und eine Programmübersicht findet man ebenfalls auf der Disc.

Point Blank – Bedrohung im Schatten ist ein intensiver Thriller mit dramatischen Elementen, welcher demjenigen, der sich darauf einlässt, neben einigen wenigen sehr gelungenen Actionszenen ein sauber ausgearbeitetes Drehbuch mit einer überzeugenden Figurenzeichnung bietet, welches ohne große Effekthascherei auf atmosphärisch sehr dicht inszenierten Realismus setzt!

Christian Funke-Smolka