PRAKTI.COM (Kinostart: 26.09.2013) +++Gewinnspiel+++Text-Feature+++

PRAKTI.COM (Kinostart: 26.09.2013) +++Gewinnspiel+++Text-Feature+++

PraktiCom_Poster_1400

Regie: Shawn Levy

Story: Vince Vaughn

Drehbuch: Vince Vaughn, Jared Stern
mit: Vince Vaughn, Owen Wilson, Max Minghella, Rose Byrne u.v.a.

IM VERLEIH VON TWENTIETH CENTURY FOX

AB DONNERSTAG, 26. SEPTEMBER 2013, NUR IM KINO

PRAKTI.COM handelt von zwei befreundeten Mittvierzigern (Vince Vaughn und Owen Wilson), die ihre Jobs verlieren. Überzeugt davon, dass sie ihre Karrieren völlig falsch angegangen sind, entscheiden sie sich für einen kompletten Neustart und bewerben sich um Praktikumsplätze bei Google. Und so kommt es zu jeder Menge Trouble, wenn Vaughn und Wilson sich mit pfiffigen, jugendlich frischen 20-Jährigen messen müssen, um einen Fuß in die Tür des Weltkonzerns zu bekommen…

Die Idee zur charmanten Komödie stammt von Hollywoodstar Vince Vaughn, der auch das Drehbuch zusammen mit Jared Stern verfasst hat. Shawn Levy, der sich bereits mit den rasanten Komödien DATE NIGHT – GANGSTER FÜR EINE NACHT und NACHTS IM MUSEUM einen Namen im Genre gemacht hat, führte Regie zu Vaughns neuestem Streich. Zusammen haben Sie einen wunderbar humorvollen Film produziert, der mit einem Augenzwinkern auf die Veränderungen und Herausforderungen im modernen Berufsalltag blickt.

Zum ersten Mal seit DIE HOCHZEITSCRASHER sind Vince Vaughn und Owen Wilson in PRAKTI.COM wieder gemeinsam auf der Leinwand zu sehen und zelebrieren mit sichtlichem Spaß den Kampf zwischen Old School und jungen Wilden, wenn Charakterköpfe aus dem analogen Zeitalter auf die digitale Avantgarde treffen.

20th Century Fox Deutschland auf Facebook

w964

Text-Feature:

Liebe ist kompliziert. Ein Gebiet voller Tücken und Grauzonen. Wie sehr wünscht man sich da manchmal, es gäbe klare Ansagen. Grüne Kelle für Ja, rote Kelle für Nein, Enthaltung ausgeschlossen. Genauso, wie es Owen Wilson und Vince Vaughn in ihrer neuen Kinokomödie PRAKTI.COM handhaben. Da heißt es dann unter anderem: „Liebe am Arbeitsplatz?“. Die Jungs stimmen mit der grünen Kelle ab, werden aber von ihrem Vorgesetzten belehrt, dass das tatsächlich nicht gerne gesehen wird. Die rote Kelle sei richtig. Ob sie sich daran halten werden? Das steht auf einem anderen Blatt und klärt sich ab dem 26. September nur im Kino. Die Idee, die Liebe am Arbeitsplatz mit einem knackig-verlässlichen Farbleitsystem auszustatten, ist aber zugegebenermaßen ziemlich reizvoll. Wir haben das zum Anlass genommen, mal einige kritische amouröse Situationen im Job zu beleuchten – und heben auch gleich geschmeidig die passenden Kellen:

  • Nach dem ersten Date direkt mal zu den Kollegen, im Konferenzraum die Glocke läuten und die freudige Botschaft verkünden: Wir sind jetzt zusammen! Ab sofort und immerdar. Naja, zumindest bis zum nächsten Monat. Wenn der erste Verliebtheitsrausch verflogen ist. Und man sich nach was Neuem umsieht. Mmh, es gibt aber keinen Weg zurück, denn die Kollegen sind ja schon informiert und tratschen fleißig? Genau deshalb geben wir hier die ROTE KELLE. Lieber erstmal schauen, ob es tatsächlich was Ernsteres wird, dann kann man immer noch Chef und Kollegen einweihen. Sollte man dann auch. Aber eben erst dann.
  • Was privat ist, wissen nur der Partner und die NSA. Dabei bleibt es auch. Beziehungskrach mit den Kollegen besprechen? Im Büro über die Macken des Partners lästern? Geht alles – wenn der oder die Holde in einer ganz anderen Branche arbeitet und möglichst die Kollegen auch nie kennenlernt. Ist es hingegen jemand aus der gleichen Firma, dann gilt: Verschwiegenheit ist alles. Dafür heben wir entschieden die GRÜNE KELLE.

Dienst bleibt Dienst und Schnaps bleibt Schnaps. Auch wenn einen gleiche Interessen eventuell erst zusammen gebracht haben, so ist es doch wichtig, auch andere Gesprächsthemen zu haben. Deshalb lieber auch mal etwas alleine, außerhalb von Job und Beziehung, unternehmen. Und bloß nicht den Stress von der Arbeit mit nach Hause an den Küchentisch nehmen. Darauf eine GRÜNE KELLE.

Knutschen am Kopierer mag gerade am Anfang extrem verlockend klingen. Geht aber gar nicht. Natürlich hat ein bisschen flirten noch niemanden geschadet – aber bitte so, dass es keiner mitbekommt. Macht es doch auch irgendwie spannender und persönlicher. Erlaubt ist, was nicht stört. Sobald es die Kollegen mitbekommen, wirkt es auf diese sehr schnell unprofessionell. Also: Offensichtliches Liebesgeplänkel während der Arbeitszeit? Ein klarer Fall für die ROTE KELLE!

Ob Owen Wilson das wohl auch alles beachtet, wenn er in seiner Rolle als Senior-Praktikant bei Google seine ebenso hübsche wie toughe Vorgesetze Rose Byrne anbaggert? Wird sie ihm direkt die rote Kelle zeigen? Oder kommen die beiden bis zu dem Punkt, an dem die hier genannten Tipps nützlich werden? Antworten darauf gibt es ab dem 26. September, in PRAKTI.COM – nur im Kino!

Gewinnspiel:

Ich freue mich, ein Fanpaket, bestehend aus

2 Kinokarten und 1 Filmposter 

verlosen zu können!
Wer mir bis zum 06. Oktober 2013 eine Mail mit dem Betreff “ Prakti.com” (plus der Anschrift) an:

christian@wewantmedia.de

schickt, das Gewinnspiel auf Facebook teilt und mir eventuell noch ein “gefällt mir” auf meiner Facebook – Seite (https://www.facebook.com/wewantmedia) gibt, nimmt an der Verlosung teil!
Bestimmt durch die Reihenfolge der Teilnahme bekommt jeder Teilnehmer eine Nummer zugeordnet, über den oder die Gewinner/in entscheidet ganz unparteiisch und unbestechlich Random.org.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der/die Gewinner/in wird zeitnah benachrichtigt und unter diesem Post genannt.

Herzlichen Glückwunsch! Die Gewinnerin steht fest, der Preis dürfte  in den nächsten Tagen ankommen… viel Spaß damit! Allen anderen Teilnehmenden meinen herzlichen Dank für die große Resonanz und viel Glück beim nächsten Gewinnspiel!