Serie In Schwarz

Serie In Schwarz

Eigentlich habe ich ja bei düsteren Thrillern mit einer Prise bösen Humors gleich die Schweden vor meinem geistigen Auge. Dass aber auch der französische Sektor einiges zu bieten hat, beweist die vorliegende DVD- Box! Und wer scheint da im TV am besten prädestiniert zu sein, um Anspruch Unterhaltung unter einen Hut zu bekommen als unsere Programmfreunde von ARTE, welche diese Serie im öffentlich-rechtlichen Programm präsentieren.
Nun liegt die Sammlung von acht jeweils einstündigen Kurzfilmen, verteilt auf vier DVDs in einer schicken schwarzen Box aus dem Hause Edel vor.
Den Filmen zugrunde liegt die Romanreihe Suite Noire, welche, von Jean-Bernard Pouy ins Leben gerufen, verschiedenen Autoren die Möglichkeit bot, ihre Ideen in eine literarische Form zu gießen. Einzig verbindendes Element ist die feine Ironie, der schwarze Humor und der Sinn für das Makabere. Da man für die visuelle Umsetzung eine enge Kooperation zwischen Autoren und Regisseuren anstrebte, kann man nun mit Fug und Recht behaupten, hier eine sehr werkgetreue und fesselnde Umsetzung zu sehen. Die Themen der einzelnen Geschichten können unterschiedlicher nicht sein. Ob es der eher bieder Geschäftsmann Gabriel ist, der sich wider Willen zum Serienmörder entwickelt, oder ein sadistisch veranlagter Gourmet, der für eine perfekte Mahlzeit auch über Leichen geht. Sozialkritisch geht es dann in der Episode „Die Stadt beißt“ zu, wo die illegal eingewanderte Sara in einem eher verkommenen Viertel in Paris ein Leben als Kunstmalerin anstrebt, jedoch ihr Geld erstmal als Prostituierte verdienen muss. Hier wird in teils grandiosen Bildern die unglaubliche Tristesse Paris gezeigt, wie man sie sonst eher selten zu sehen bekommt.
So unterschiedlich die Geschichten sind, so haben sie doch eines gemeinsam: eine ziemlich hohe Qualität. Vom Drehbuch über die Regie bis hin zu den einzelnen Darstellern kann man ein sehr hohes Niveau beobachten.
Natürlich wird jeder Zuschauer seine persönliche Lieblingsepisode haben, aber es befindet sich kein wirklicher Durchhänger unter den acht vorliegenden Geschichten. Damit kann man nur sagen, dass dieses Projekt als sehr gelungen bezeichnet werden kann, und ich hoffe, dass es in naher Zukunft ähnlich geartete Fortsetzungen geben wird. Bis dahin kann ich für die Serie in schwarz eine unbedingte Kaufempfehlung aussprechen!

Serie In Schwarz
(Edel: Motion)

CFS