Sharknado 3D (Delta Music)

Sharknado 3D (Delta Music)

DAS HAI-LIGHT DES JAHRES!

Ein fürchterliches Naturereignis rast auf die Stadt der Engel zu: Ein Wirbelsturm voller Haie. Im Kampf gegen die Bestien vereint sich die erste Garde amerikanischer B-Schauspieler und bietet den fliegenden Killermaschinen mit Kettensäge und Schrotflinte die Stirn. Der trashige Überraschungserfolg SHARKNADO steht ab dem 26. September 2013 in den Videotheken und ist ab dem 8. November 2013 im Blu-ray_CoverHandel erhältlich. Neben der DVD und Blu-ray Disc, kann man die Haie auch in spektakulärem Blu-ray 3D durch die Luft fliegen sehen.

Hai–Alarm in L.A.. Doch dieses Mal attackieren und töten die Haie nicht aus dem Wasser, sondern aus der Luft. Was wie eine freakige Horror-Geschichte klingt, ist auch eine. Doch das macht sie nicht weniger blutig oder unterhaltsam. Die grandiose Idee zu SHARKNADO hatte Regisseur Anthony C. Ferrante (BOO). In den Hauptrollen glänzen BEVERLY HILLS 90210-Star Ian Ziering und das AMERICAN PIE-Girl Tara Reid. Die US-Erstausstrahlung hatte einen unerwarteten und so noch nie dagewesenen Internethype zur Folge und erreichte parallel mehr als 300.000 Tweets. Viele Hollywood-Größen bekundeten bereits großes Interesse daran, eine Rolle in der Fortsetzung übernehmen zu dürfen. Diese wird es nun auch im Sommer 2014 geben. Wenn man den Gerüchten glauben darf, wird sogar Matt Damon Teil von SHARKNADO 2 – THE SECOND ONE werden.

Ein gigantischer Wirbelsturm, der einen Schwarm blutrünstiger Haie mit in die Luft gerissen hat, bewegt sich auf Los Angeles zu. Fin (Ian Ziering), der Eigentümer einer Surfer-Bar, muss entsetzt mit ansehen, wie der Sturm und die gigantischen Haie seinen Lebenstraum zerstören. Zusammen mit seinem besten Freund Baz (Jaason Simmons), seiner Freundin (Cassie Scerbo) und dem Trinker George (John Heard) macht er sich, bewaffnet mit Kettensägen und Schrottflinten, daran seine Ex-Frau April (Tara Reid) und seine beiden Kinder vor den fliegenden Fressmaschinen zu schützen. Ein fast hoffnungsloses und tödliches Unterfangen in einer Stadt, die mittlerweile komplett überflutet ist.

Meinung zum Film:

szenenbild_2Wenn ich eine Kreatur um die Krone für die größte Leinwandpräsenz Im Tierhorror-Sektor ins Rennen schicken müsste, würde ich den Hai wählen. Wenn ich zudem noch die Filmschmiede mit dem größten Faible für unterhaltsamen Trash benennen müsste, wäre dies dann wohl Asylum. Wenn beides zusammenkommt, erblickt ein Film das Licht der Welt, dessen Titel dem wahren Cineasten die Tränen der Freude in die Augen treiben dürfte: Sharknado…. in 3D!

Hier haben wir Hai-Alarm… nicht am Müggesee, sondern in Los Angeles! Nun mag der Zweifler bemerken, dass L.A. nicht so nah am Wasser liege, als dass Haie zu einer anerkannten Plage für die dortige Stadtbevölkerung zählen dürften. Darauf kann ich mit einem abschätzigen Blick ein verächtliches „PAH!“ ausstoßen und auf (hier bitte einen Tusch!!) Sharknado (…. in 3D!) verweisen, denn hier saugt ein gigantischer Wirbelsturm einen ganzen Schwarm dieser bösen Beißer auf und lässt sie auf die Größstädter niederregnen. Tja, jetzt macht der Zweifler große Augen und muss sich der gnadenlosen Asylum-Logik beugen! BÄMM! Wenn man sich also erst mal mit dieser bahnbrechenden und weltveSharknado - 2013rändernden Logik abgefunden hat, kann man sich getrost auf Regisseur Anthony C. Ferrante verlassen, denn der haut einem neben Haien zudem eine Menge anderer schmackiger Kalauer um die rotglühenden Ohren. Denn was zählt, ist hier der Spaßfaktor, den man Sharknado (erwähnte ich, dass er in 3D ist?) definitiv nicht absprechen kann. Nun gut, die Effekte sehen aus, als habe man sie am AMIGA erstellt, aber der Film möchte einem an dieser Stelle ja auch gar nicht vorgaukeln, ein A-Liga-Kandidat zu sein. Denn eines ist offensichtlich: jeder der Beteiligten weiß, auf was man sich eingelassen hat, so dass alle mit Spaß bei der Sache sind.

Sharknado erscheint als 3D-Special Edition bei Delta Music in einer wirklich herausragenden Veröffentlichung. Denn neben dem Hauptfilm in 2D und 3D befindet sich im Bonusmaterial ein Making of, eine Gag-Reel, der Originaltrailer und als Sahnehäubchen der Bonusfilm 2-Headed Shark Attack, der hier ebenfalls mit zusätzlichem Bonusmaterial vorhanden ist! Da der Bonusfilm ähnlich charmant-verspielt ist, kann ich an dieser Stelle jedem raten, die nächste Filmrunde als Themenabend zu gestalten und sich bei Kaltgetränken und Knabbereien herzhaft von bissigen Haien unterhalten zu lassen!

Christian Funke-Smolka