SHOOTOUT – KEINE GNADE (ab dem 7. März 2013 im Kino)

SHOOTOUT – KEINE GNADE (ab dem 7. März 2013 im Kino)

SHOOTOUT – KEINE GNADE

Kinostart: 7. März 2013 im Verleih der Constantin Film

Mit: Sylvester Stallone, Sung Kang, Sarah Shahi, Adewale Akinnuoye-Agbaje,

Constantin_Logo_200pxHauptplakat_494x700_

Christian Slater und Jason Momoa, u.v.a.

Regie: Walter Hill

Drehbuch: Alessandro Camon

Produzenten: Alexandra Milchan, Alfred Gough, Miles Millar, Kevin King Templeton

Kein Actionheld ohne fiese und schlagkräftige Widersacher. Kein Actionheld ohne eine starke und sexy Frau an seiner Seite. Regisseur und Action-Meister Walter Hill versammelt um Sylvester Stallone alias Jimmy Bobo in seinem neuesten Werk SHOOTOUT – KEINE GNADE (ab 07. März 2013 im Kino) ebenbürtige Darsteller. Für richtige Action und gute Unterhaltung ist also gesorgt:

Szenenbild_07_700x466_

Die taffe Profikillertochter: Sarah Shahi als Lisa Bonomo

Sarah Shahi (eigentlich Aahoo Jahansouz Shahi) konnte schon früh die Aufmerksamkeit der US-amerikanischen Medien auf sich ziehen: Mit süßen 17 Jahren gewann die gebürtige Texanerin die Wahl zur „Miss Fort Worth USA“. Nur zwei Jahre später wurde sie Cheerleaderin bei den Dallas Cowboys, und gelangte so auch an ihre erste kleine Filmrolle als Cheerleaderin in Mr. T and the Women. Beim Filmdreh riet ihr der berühmte Regisseur Robert Altman, sich der Schauspielerei zu widmen.

Szenenbild_17_700x466_

Und das nicht umsonst: Heute ist Shahi eine der bekanntesten Serien-Darstellerinnen der USA und spielte u.a. in Sendungen wie Fairly Legal, der NBC-Polizeiserie Life oder The L Word – Wenn Frauen Frauen lieben mit. Auf der Leinwand war sie schon an der Seite von Lucy Liu in The Trouble with Bliss und Harrison Ford in Crossing Over – Der Traum von Amerika zu sehen. In SHOOTOUT – KEINE GNADE tritt sie als taffe Tätowiererin und Tochter von Profikiller James Bonomo (Sylvester Stallone) auf, die sich von Blut und Gewalt nicht einschüchtern lässt.

Szenenbild_09_700x466_

Eiskalte Killerattitüde ohne Skrupel: Jason Momoa als Keegan

Obwohl die Filmliste des gebürtigen Hawaiianers eher kurz ausfällt, hat der 33-Jährige Jason Momoa bereits eine große Fangemeinde. Als Sateder Ronon Dex in der Sci-Fi-Serie Stargate Atlantis und grimmiger Klanführer Khal Drogo im HBO-Hit Game of Thrones konnte er sowohl Publikum als auch Kritiker überzeugen.

Szenenbild_11_700x466_

Im Kino machte der 1,96m-Hüne erst vor kurzem auf sich aufmerksam: Als Conan trat er die Nachfolge von Arnold Schwarzenegger an und stellte sich als rachsüchtiger Barbar dunklen Mächten in den Weg. In SHOOTOUT – KEINE GNADE spielt er den undurchsichtigen, fast emotionslosen und brutalen Söldner Keegan und darf sich dafür mit Actionvater Stallone persönlich messen.

Szenenbild_14_700x466_

Ausschweifend und korrupt: Christian Slater als Marcus Baptiste

Mit seinen 43 Jahren ist Christian Slater schon ein alter Hase im Filmgeschäft. Bereits mit 7 Jahren hatte der gebürtige New Yorker seinen ersten TV-Auftritt in der US-Soap The Edge of Night. Seitdem er die Kinoleinwand erobert hat, zeichnet er sich durch seine vielfältigen Rollen aus.

Seine Darstellungen reichen vom unerfahrenen Mönch in Der Name der Rose über den brutal-romantischen Clarence Worley in True Romance bis hin zum kämpferischen Geldwagenfahrer in Hard Rain. In SHOOTOUT – KEINE GNADE schlüpft er wieder einmal in eine andere Rolle: Als korrupter Anwalt Marcus Baptiste, gibt er sich rauschenden Partys und finsterer Kriminalität hin – und gerät damit auch in den Weg von James Bonomo (Sylvester Stallone).

Wie gut sich diese drei Nebendarsteller an der Seite von Altmeister Sylvester Stallone schlagen, kann man in SHOOTOUT – KEINE GNADE ab 07. März 2013 im Kino erleben.

 

Social Links

http://www.facebook.com/shootout.film
http://www.pinterest.com/constantinfilm
http://www.youtube.com/constantinfilm