“Son“ (Capelight Pictures)

“Son“ (Capelight Pictures)

Cast: Andi Matichak, Emile Hirsch, Luke David Blumm, u.a.

Regie: Ivan Kavanagh

Vor acht Jahren ist es der schwangeren Laura (Andi Matichak) gelungen, sich aus den Fängen einer satanischen Sekte zu befreien. Heute lebt sie mit ihrem Sohn David ein beschauliches Vorstadtleben. Als Laura jedoch eines Nachts eine Gruppe Fremder in Davids Zimmer vorfindet, holt ihre düstere Vergangenheit sie ein. Trotz der Unterstützung des engagierten Polizisten Paul (Emile Hirsch), macht sie sich große Sorgen um ihren Sohn. Seit dem nächtlichen Überfall leidet der Junge an einer mysteriösen Krankheit: Er kämpft mit unvorstellbaren Qualen, gegen die es nur ein einziges Heilmittel zu geben scheint. Laura will David um jeden Preis retten und muss sich entscheiden, wie weit sie für das Leben ihres Sohnes zu gehen bereit ist…

© Capelight Pictures

Meinung zur Veröffentlichung:

Laura (Andi Matichak, Halloween Kills) gelingt hochschwanger die Flucht aus einer okkulten Sekte! Jahre später, sie hat sich mit ihrem Sohn David (Luke David Blumm, The King of Staten Island, The Walking Dead) eine bürgerliche Existenz aufgebaut, wird ihr ruhiges Leben gestört, als sie Eindringlinge im Zimmer ihres Sohnes entdeckt und dieser gleichzeitig unter einer schweren Krankheit zu leiden hat. Der hinzugezogene Polizeibeamte Paul (Emile Hirsch, Never Grow Old, Once Upon a Time In… Hollywood) versucht ihr zu helfen, kann aber in ihrem Haus nichts Verdächtiges entdecken. Doch Laura wird das Gefühl nicht los, dass ihre Vergangenheit sie auf grausame Weise einholt…

Der mehrfach ausgezeichnete Regisseur und Drehbuchautor Ivan Kavanagh, mir speziell mit The Canal und Never Grow Old positiv in Erinnerung geblieben, präsentiert mit seinem neusten Film Son einen atmosphärisch in Szene gesetzten, teils sehr heftigen Horrorfilm. Sich der inhaltlichen Versatzstücke ähnlicher Genrebeiträge geschickt bedienend, präsentiert uns Kavanagh, der das Skript schrieb, als die sehr schwierige Geburt seines Sohnes ihn nächtelang wachhielt, eine Geschichte, die auf der einen Seite die Urängste aller Eltern hingebungsvoll bedient und gleichzeitig geschickt zahlreiche inhaltlich falsche Fährten legt. Dabei gestaltet sich die erste Filmhälfte sowohl erzählerisch, als auch inszenatorisch sehr stark. Eine dichte Atmosphäre, eine rätselhafte Geschichte und starke Darsteller:innen sorgen für spannende und stimmungsvolle Unterhaltung. Im Verlauf der zweiten Hälfte kann der/die Vielseher:in dann erahnen, wohin die Reise gehen wird, den Genuss jedoch schmälert dies dank einiger unvorhergesehener Wendungen, einer soliden Inszenierung und einiger wirklich gelungenen Schocksequenzen nicht. Son ist ein sich dem Neo-Noir annähernder Horrorfilm, der einen immer tiefer in seine düstere Geschichte zieht!   

Son (Originaltitel: Son, Irland / USA / Großbritannien 2021) erscheint bei Capelight Pictures unzensiert mit einer FSK18-Freigabe als DVD, Blu-ray, 4K Ultra HD Blu-ray und Digital. Zur Ansicht lag mir die Blu-ray im schmucken roten Amray vor, die in Bild (2,39:1 / 1080p) und Ton (Deutsch & Englisch: dts-HD Master Audio 5.1) auf einem qualitativ überzeugenden Niveau punkten konnte. Im Bonusbereich befanden sich neben dem Kinotrailer und Programmhinweisen ein fünfminütiges Hinter-den-Kulissen-Special, welches Einblicke in die Dreharbeiten bot.

Inszenatorisch als auch darstellerisch überzeugend, zudem ausgestattet mit einer dichten Atmosphäre und gezielten Schocksequenzen ist Son ein durchweg solider, wenig zimperlicher Genrebeitrag, der trotz der einen oder anderen Länge gut unterhält und die Zuschauenden auf angenehme lange Zeit im Unklaren lässt. Kein Meilenstein, aber nichtsdestotrotz sehr spannend und unterhaltsam!

Christian Funke