"TAGUNDNACHTGLEICHE" (ab dem 18. November 2021 nur im Kino)

„TAGUNDNACHTGLEICHE“ (ab dem 18. November 2021 nur im Kino)

plakat Tagundnachtgleiche

Ein Film von Lena Knauss

mit Thomas Niehaus, Sarah Hostettler, Aenne Schwarz, Godehard Giese, Ines Marie Westernströer u. a.

Alexander (Thomas Niehaus) konnte oder wollte sich noch nie so richtig verlieben. Bislang hat er sich stets mit flüchtigen Beziehungen arrangiert – bis zu dem Tag, als er in der Varietékünstlerin Paula (Aenne Schwarz) die große Liebe zu entdecken glaubt. Mit ihr empfindet er ein nie dagewesenes Glück. Doch der ungewohnte Traum einer gemeinsamen Zukunft findet mit Paulas plötzlichem Tod ein jähes Ende. Als er auf ihre Schwester Marlene (Sarah Hostettler) trifft, lernt er durch sie eine andere Version von Paula kennen, die seinen anhaltenden Tagträumen einer perfekten Liebe immer stärker widerspricht. Marlene wiederum ist skeptisch, aber auch neugierig auf den Mann, der ihre rätselhafte Schwester so gut gekannt haben will. Ihre gemeinsame Trauer lässt die beiden sich näherkommen – und schon bald muss sich Alexander entscheiden: zwischen Paula, von der ihm nur ein flüchtiges, sehnsuchtsvolles Bild bleibt, und Marlene, die dicht neben ihm steht und beginnt, ihn zu lieben.PRESSENOTIZ

Regisseurin und Autorin Lena Knauss setzt sich nach ihren preisgekrönten Kurz- und Mittellangfilmen M WIE MARTHA und GEISTER, DIE ICH RIEF auch in ihrem Langfilmdebüt TAGUNDNACHTGLEICHE mit zwischenmenschlichen Beziehungen, Träumen, Ängsten und Sehnsüchten auseinander. „Ich möchte von den inneren Dramen erzählen, die uns bewegen, und dabei sowohl die schönen Seiten der menschlichen Seele zeigen als auch ihre emotionalen Abgründe ausloten“, so Lena Knauss.

TAGUNDNACHTGLEICHE lässt den Zuschauer in eine Traumwelt eintauchen und geht dabei poetisch und sinnlich der Frage nach dem Wesen der Liebe nach.

Der in einem schmerzlichen Tagtraum gefangene Alexander wird von Thomas Niehaus („Wir Kinder Vom Bahnhof Zoo“, „Der Tatortreiniger: Der Kopf“, AM ENDE IST MAN TOT) verkörpert. Die ungleichen Schwestern Paula und Marlene spielen Aenne Schwarz (TOCHNIT ALEPH – PLAN A, ALLES IST GUT, VOR DER MORGENRÖTE) und Sarah Hostettler (DIE FRUCHTBAREN JAHRE SIND VORBE, „Tatort – Borowski und das Glück der Anderen“). In weiteren Rollen standen Godehard Giese (ES GILT DAS GESPROCHENE WORT, ALL MY LOVING), Ines Marie Westernströer (WHATEVER HAPPENS NEXT, DIE HANNAS) und Mercedes Müller (LOMMBOCK, TSCHICK), Lina Wendel (NUR EINE FRAU, ALLES IST GUT) und Walter Kreye („Das Wichtigste im Leben“, DAS ENDE DER WAHRHEIT) vor der Kamera.

TAGUNDNACHTGLEICHE ist eine Produktion von Tamtam Film (Andrea Schütte, Dirk Decker) in Koproduktion mit SWR (Brigitte Dithard) und ARTE (Barbara Häbe). Gefördert wurde die Spielfilmproduktion durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), die Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG), die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein (FFHSH), den Deutschen Filmförderfonds (DFFF) und das Kuratorium junger deutscher Film.

Seine Weltpremiere feierte TAGUNDNACHTGLEICHE im Wettbewerb des Filmfestivals Max Ophüls Preis 2020 und wurde mit Baden-Württembergischen Filmpreis 2020 als bester Spielfilm ausgezeichnet.

Der farbfilm verleih wird TAGUNDNACHTGLEICHE am 18. November in die deutschen Kinos bringen.

Premieren- und Kinotourtermine

STUTTGART – 15.11.2021 um 20 Uhr, Cinema in Anwesenheit von Lena Knauss (Regie)

BIBERACH – 16.11.2021 um 20 Uhr, Traumpalast in Anwesenheit von Lena Knauss (Regie)

HAMBURG – 18.11.2021 um 20.00 Uhr, Zeise Kinosin Anwesenheit von Lena Knauss (Regie), Thomas Niehaus, Sarah Hostettler, Aenne Schwarz, Ulrich Kojo Wendt

BERLIN – 19.11.2021 um 20 Uhr, b-ware! in Anwesenheit von Lena Knauss (Regie) und Thomas Niehaus

BERLIN – 20.11.2021 um 20.00 Uhr, Union Kinoin Anwesenheit von Lena Knauss (Regie) + Thomas Niehaus

BERLIN, 21.11.2021, 20.00 Uhr, Lichtblick in Anwesenheit von Lena Knauss (Regie)

HAMBURG – 21.11.2021 um 20.00 Uhr, Zeise Kinos in Anwesenheit von Thomas Niehaus

KARLSRUHE – 22.11.2021 um 18.00 Uhr, Schauburg in Anwesenheit von Lena Knauss (Regie) +  Thomas Niehaus

TÜBINGEN – 23.11.2021 um 18.00 Uhr, Arsenal in Anwesenheit von Lena Knauss (Regie)

BÖBLINGEN – 23.11.2021 um 20:15 Uhr, Filmzentrum Bärenin Anwesenheit von Lena Knauss (Regie)

KÖLN – 24.11.2021 um 19:30 Uhr, Filmpalette in Anwesenheit von Lena Knauss (Regie), Ines Marie Westernströer (Cast)

© farbfilm verleih