"The Cleaning Lady” (donau film)

„The Cleaning Lady” (donau film)

Regie: Jon Knautz

Darsteller: Alexis Kendra, Rachel Alig, u.a.

„House of Wax“ trifft „Audition“ in diesem verstörend brutalen Horror-Thriller.

Die schöne aber einsame Alice findet Trost in der Gesellschaft ihrer neuen Putzfrau Shelly, deren Gesicht bei einem Unfall entstellt wurde. Mit der Freundschaft wächst aber auch die ungesunde Besessenheit Shellys mit ihrer neuen Arbeitgeberin. Als Alice die tragische Wahrheit hinter den Narben erfährt, gerät sie in den grausamen Rachefeldzug der misshandelten Frau.

© donau film

Meinung zur Veröffentlichung:

Sie weiß alles über dich!

Alice (Alexis Kendra) liebt Michael (Stelio Savante). Der jedoch ist verheiratet und vertröstet seine Geliebte mit dem Versprechen, sich irgendwann scheiden zu lassen. Da sie keinen Rat mehr weiß, wendet sie sich an eine Selbsthilfegruppe. Doch erst die unerwartet in ihr Leben getretene Reinigungskraft Shelly (Rachel Alig), deren Gesicht seit einem Unfall schwer entstellt ist, verhilft ihr zu einer Entscheidung…

Jon Knautz (Jack Brooks: Monster Slayer, The Shrine), der gemeinsam mit Darstellerin Alexis Kendra das Drehbuch schrieb, präsentiert mit seinem fünften Spielfilm The Cleaning Lady einen anfangs sehr ruhigen, trotz des B-Movie-Charmes erstaunlich stimmige Studie über den Umgang mit physischem und psychischem Schmerz. Natürlich birgt die Story manche ungeklärten Fragen und Klischees, zeigt aber auf eindringliche Weise, was für Auswirkungen Gewalt auf Körper und Seele haben kann. Anfangs erzählerisch sehr entschleunigt, in bewusst „sauberen“ Bildern in Szene gesetzt und beinahe kitschig mit poppigem Jazz unterlegt, wird in der zweiten Hälfte die Spannungsschraube deutlich angezogen. Je tiefer man in die Geschichte der Protagonistin eindringt, desto mehr beginnt man die Abgründe zu erahnen. Hier profitiert der Film von seinen erst unscheinbaren, aber später unglaublich präsenten Darstellern, die ihre Rollen glaubhaft ausfüllen, die Zuschauenden jedoch während des gesamten Films auf emotionale Distanz halten. The Cleaning Lady ist ein interessanter, überraschend mehrschichtiger Genrebeitrag, den ich bedenkenlos empfehlen kann!

© Trailer: UHM – Upcoming Horror Movies

The Cleaning Lady (Originaltitel: The Cleaning Lady, USA 2018) erscheint uncut mit einer FSK 18-Freigabe bei donau film als DVD, Blu-ray und Video on Demand. Zur Ansicht stand mir die Blu-ray zur Verfügung, die in der Bildqualität (2,35:1/1080p) überzeugen konnte, jedoch beim Sound (Deutsch & Englisch: dts-HD Master Audio 5.1) bei der deutschen Tonspur falsch abgemischt war, sodass man an der Heimkinoanlage erst ein paar Einstellungen verändern musste, um den Ton korrekt zu hören. Die englische Tonspur hingegen war auf einem überzeugenden und räumlich gut abgemischten Niveau. Im Bonusbereich befand sich der Trailer, während das Wendecover ein alternatives, deutlich stimmungsvolleres Motiv bietet .  

Jon Knautz präsentiert mit seinem neusten Film The Cleaning Lady einen durchaus perfiden Genrebeitrag, der nach einem eher ruhigen Einstieg in der zweiten Hälfte die Handlungsfäden zusammenführt und deutlich an Dynamik gewinnt. Ein solider, sehenswerter Horrorthriller, der inhaltlich positiv aus dem Einerlei heraussticht!

Christian Funke