The Hunter - Manche Geheimnisse sollten für immer verborgen bleiben  (Ascot Elite)

The Hunter – Manche Geheimnisse sollten für immer verborgen bleiben (Ascot Elite)

Seit 1936 der letzte Tasmanische Tiger in einem Zoo verstarb, ranken sich um dieses Tier die faszinierendsten Gerüchte. Von unentdeckten noch lebenden Exemplaren will man gehört haben, gar der Versuch, einen Tasmanischen Tiger durch Klonversuche zu zeugen, soll es gegeben haben. Stoff genug, um dieses Thema in einer geheimnisvollen und spannenden Geschichte zu behandeln.

Eine skrupellose Biotech-Firma engagiert den hoch bezahlten und sehr erfolgreichen Industriesöldner Martin David (Willem Dafoe, Platoon, Antichrist), damit dieser sich auf den Wag nach Tasmanien macht, um dort nach dem legendären Beuteltiger, auch als Tasmanischer Tiger bekannt, zu suchen. Geheimen Berichten zu Folge soll es Sichtungen des als ausgestorben geltenden Tieres geben, welcher sehr wichtig für die Biotech-Firma wäre. David soll das Tier erlegen und Proben mitbringen. Emotionslos macht er sich an sein Werk, stellt Fallen und durchforstet die Gegend, wobei er auch auf Einheimische trifft, die ihm jedoch nicht alle wohlgesonnen sind. Da er bei einer Frau und ihren zwei Kindern untergekommen ist, erfährt er, dass ihr Mann, ein Umweltaktivist, seit letztem Sommer vermisst wird. Schnell wird ihm klar, dass dieses Verschwinden kein Unfall war, sondern dass mehr noch Menschen hinter dem Tier her sind, und er diesen Unbekannten im Weg steht. Plötzlich wird der Jäger zum Gejagten.

Basierend auf den gleichnamigen Roman von Julia Leigh (Sleeping Beauty) gelingt dem Regisseur ein packendes und solide gefilmtes Filmdebüt. Dabei profitiert der Film von seiner mystischen Geschichte mit einem Hauch Ökobotschaft, der unglaublich imposanten Landschaft Tasmaniens und dem Charisma seines Hauptdarstellers.

Ascot Elite präsentiert die Blu-ray von The Hunter in einer sehr guten Bild- und Tonqualität. Im Bonusbereich findet man ein halbstündiges, mehrteiliges Making of, welches alle relevanten Aspekte des Filmes beleuchtet, so wie den Originaltrailer und eine Programmshow.

The Hunter ist ein von Regisseur Daniel Nettheim prominent und passend besetztes Drama, welches seine faszinierende Geschichte subtil und bildgewaltig erzählt. Es handelt sich hier um einen eher klassischen Abenteuerfilm mit dramatischen Elementen, um eine Person, die ihre Bestimmung im Leben sucht, und diese an einem Ort findet, wo sie es am wenigsten erwartet hätte. Eine Willem Dafoe -Ein-Mann-Show in einer berauschenden Landschaft, die den Zuschauer, wenn er sich auf den eher ruhigen Film einlässt, schnell in seinen Bann zu ziehen weiß!

Christian Funke-Smolka