„The Monster“ (Koch Films) +++Rezension & Gewinnspiel+++

„The Monster“ (Koch Films) +++Rezension & Gewinnspiel+++

Regie:
Bryan Bertino

Darsteller:
Zoe Kazan, Scott Speedman, Ella Ballentine, Aaron Douglas, Christine Ebadi, Chris Webb, Marc Hickox, u.a.

Ein einsamer Waldabschnitt bei Nacht, strömender Regen und ein verschreckter Wolf, der in ein Auto läuft: Eigentlich wollte die geschiedene und alkoholkranke Kathy ihre Tochter Lizzy bei ihrem Ex-Mann abliefern, jetzt warten beide im Unfallwagen auf Ambulanz und Abschleppwagen. Doch statt der ersehnten Hilfe lauert etwas ganz anderes im Dickicht des Waldes auf das Mutter-Tochter-Gespann. Etwas, das nicht nur den Wolf das Leben gekostet hat, sondern bald schon für blanken Terror unter den Wartenden sorgt und eine Erkenntnis birgt: Monster existieren wirklich!

Bereits mit THE STRANGERS bewies Regisseur Bryan Bertino sein Gespür für namen- und gesichtslosen Terror, mit The Monster hat er diese Fähigkeit zur Perfektion gebracht. Was mit den emotionalen Schrecken einer fragilen Beziehung beginnt, steigert sich über dunkle Schemen und Andeutungen zur handfesten Konfrontation mit der titelgebenden Gestalt, die nicht nur den Beteiligten, sondern auch dem Zuschauer das Blut in den Adern gefrieren lassen dürfte.

© Koch Films

Meinung zur Veröffentlichung:

Die alkoholkranke, alleinerziehende junge Mutter Kathy (Zoe Kazan, Im Tal von Elah) hat mal wieder verschlafen, weshalb sie mit ihrer unter der Situation leidenden Tochter Lizzy (Ella Ballentine, The Captive: Spurlos verschwunden) erst abends zu ihrem Vater bringen kann. Aufgrund der schlechten Wetterlage übersieht die sich mit ihrer Tochter streitende Mutter einen Wolf auf der Straße und baut in einem abgelegenen Waldstück einen Unfall. Ein hinzugezogener Pannendienst versucht zu helfen, als man feststellt, dass der eigentlich für tot gehaltene Wolf verschwunden ist. Plötzlich überschlagen sich die Ereignisse…

Regisseur und Drehbuchautor Bryan Bertino gelang es direkt mit seinem Debüt The Strangers, im Jahr 2008 die Aufmerksamkeit der Fans zu gewinnen. Hier nun präsentiert er seinen mittlerweile dritten Spielfilm The Monster, der sich rein formell im Genre des Creature-Horrors ansiedeln lässt, dabei aber weitaus mehr zu bieten hat. Denn Bertino präsentiert hier einen in seinem gesamten Aufbau sehr ruhig erzählten, in seiner Grundstimmung melancholischen Film über die Beziehung einer Tochter zu ihrer kranken Mutter. Dabei nutzt der Filmemacher die Versatzstücke klassischer „Coming-of-Age“-Motive im Korsett eines minimalistischen Horrorfilms, der den Schwerpunkt eher auf die Protagonisten als auf die Kreatur richtet. Ein intensives, musikalisch toll untermaltes und gut gespieltes Drama, welches die inneren Dämonen deutlich drastischer beschreibt, als die äußeren!

 

 

The Monster erscheint Digital, so wie auf DVD und Blu-ray bei Koch Films. Mir lag zur Ansicht die Blu-ray vor, die sich in Bild (2,40:1/16:9) und Ton (Deutsch & Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1) auf einem solide guten Niveau befindet, jedoch etwas an optischer wie akustischer Dynamik vermissen lässt. Im Bonusbereich befinden sich ein kurzes „Behind-the-Scenes“-Featurette, Impressionen vom Set, vier Interviews und eine Trailershow.

The Monster ist ein sehr ruhiger, düster-melancholischer Horrorfilm mit einem hohen Drama-Anteil, den man meiner Meinung nach eher als Mutter-Tochter-Beziehungsdrama mit einem Monster auslegen kann. Ein Film, der mit minimalen Mitteln viel erreicht, den klassischen Gorehound unter den Horrorfilmfans jedoch nicht zufriedenstellen dürfte. Alle anderen jedoch sollten unbedingt einen Blick riskieren!

Gewinnspiel:

Ich freue mich, zum Heimkinostart von „The Monster“

2 x die Blu-ray

verlosen zu können.

Frage:
Was ist euer liebster Horror – Film?

Wer mir bis zum 24. März 2017 eine Mail mit dem Betreff „The Monster“ (plus der Anschrift & der Antwort) an:

christian@wewantmedia.de

schickt, das Gewinnspiel freiwillig auf Facebook mit jemandem teilt, dem das auch gefallen könnte und mir, wer mag, noch ein “gefällt mir” auf meiner Facebook – Seite (https://www.facebook.com/wewantmedia) gibt, nimmt an der Verlosung teil!

Bestimmt durch die Reihenfolge der Teilnahme bekommt jeder Teilnehmer eine Nummer zugeordnet, über den oder die Gewinner/in entscheidet ganz unparteiisch und unbestechlich Random.org.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der/die Gewinner/in wird zeitnah benachrichtigt und unter diesem Post genannt.

Christian Funke