The Thompsons  (Sunfilm Entertainment/Tiberius Film)

The Thompsons (Sunfilm Entertainment/Tiberius Film)

Vampire sind hip, und hier melden sich mit The Thompsons von den Butcher Brothers (Auf die böse Art) die derzeit wohl blutigsten Vertreter des Genres zurück. Die Hamiltons, bekannt aus der gleichnamigen Verfilmung der Schlachter-Brüder mussten auf Grund ihrer brutalen Taten aus den USA fliehen und nisten sich nun unter falschem Namen, die Thompsons, in Großbritannien ein. In dem kleinen Dorf Ludlow in der Nähe von London können sie sich bei der Vampirfamilie Stuart einnisten. Doch diese erweisen sich als weniger freundlich wie zuerst angenommen, so dass es zu einem brutalen Kampf zwischen den Clans kommt.

Die Butcher Brothers, so der Künstlername der beiden Regisseure Mitchell Altieri und Phil Flores, präsentieren in ihrer gelungenen Fortsetzung eine ganz spezielle Form von Vampiren. Diese können sich im Tageslicht bewegen, haben kein Problem mit Knoblauch, altern aber wie „normale“ Menschen und können schwer verletzt werden. Somit ist das einzige, was sie von Menschen unterscheidet ihr enormer Blutdurst. So kann man den Film, wüsste man nicht, dass es sich um einen Vampir-Film handelt, auch glatt als harter Psycho-Horror-Thriller durchgehen lassen, denn die Szenen, die den Film für ein erwachsenes Publikum prädestinieren, sind zwar nicht durchweg explizit, jedoch teils wirklich unangenehm in ihrer Wirkung. Erstaunlich, dass der Film ohne Zensuren freigegeben wurde.

Für die Fortsetzung gelang es, die Darsteller des ersten Teils erneut vor der Kamera zu versammeln, welche allesamt eine gute und überzeugende Leistung erbringen. Auch die Inszenierung ist solide, stilsicher und kurzweilig, so dass man mit der Mischung aus Horror und bösem Humor gut unterhalten wird. Für Genrefans eine klare Empfehlung!

Christian Funke-Smolka