Tödliche Bekenntnisse (Pierrot Le Fou)

Tödliche Bekenntnisse (Pierrot Le Fou)

Der französische Regisseur Jacques Audiard erreichte mit seinen Filmen Der wilde Schlag meines Herzens und Der Prophet größere Bekanntheit. Das er aber auch vorher schon großartige Filme machte, beweist der vorliegende, mit drei Cèsars ausgezeichnete Film aus dem Jahre 2001: Tödliche Bekenntnisse.

Die Geschichte handelt von der Gehörlosen Sekretärin Carla (Emmanuelle Devos, Coco Chanel – Der Beginn einer Leidenschaft), welche von ihren Arbeitskollegen wegen ihrer Beeinträchtigung und dem Umstand, dass sie sehr zurückhaltend und unauffällig ist, tyrannisiert wird. Das sie das Talent besitzt, den Menschen die Wörter von den Lippen abzulesen, ist keinem bekannt, soll sich aber eines Tages für Carla bezahlt machen.
Eines Tages bekommt sie einen Assistenten zugeteilt, den Ex-Sträfling Paul (wie immer großartig: Vincent Cassel – Black Swan, Irreversible). Mit ihm trifft sie eine Vereinbarung. Da er von der Arbeit keinerlei Ahnung hat, deckt Carla seine Fehler, während er ihr im Gegenzug bei der Rache an den Kollegen hilft. Bald zeigt sich in der Partnerschaft der Beiden eine beginnende Abhängigkeit, die neben der erotischen Komponente zu immer perfideren Plänen führt.

Tödliche Bekenntnisse scheint auf den ersten Blick ein routinierter, schnörkelloser Thriller zu sein, der auf dem zweiten Blick aber wesentlich mehr zu bieten hat. Sehr konzentriert bündelt er seine Handlungsstränge zu einem dichten Geflecht, und mischt dabei hervorragend verschiedene Versatzstücke aus unterschiedlichen Genres zu einem großen Ganzen. Dazu gesellt sich eine hervorragend arrangierte Filmmusik und sehr spielfreudige Hauptdarsteller, die den Film aus der Menge an ähnlichen Thrillern glänzend herausstechen lassen.

Zum Glück erfährt Tödliche Bekenntnisse hier durch Pierrot Le Fou eine adäquate Veröffentlichung, welche sowohl in Bild als auch Ton zu glänzen weiß. Im Bonussektor befinden sich neben geschnittenen und entfernten Szenen noch Interviews mit Cast und Crew.

Freunde anspruchsvoller, unberechenbarer Thriller sind bei diesem Film bestens beraten! Unbedingt anschauen!!!

Christian Funke-Smolka