“Unhinged – Ausser Kontrolle” (Leonine) +++Rezension, Special & Gewinnspiel+++

“Unhinged – Ausser Kontrolle” (Leonine) +++Rezension, Special & Gewinnspiel+++

Regie: Derrick Borte

Mit: Russel Crowe, Caren Pistorius, Gabriel Bateman, Jimmi Simpson, Anne Leighton

Der normale Wahnsinn auf Amerikas Straßen: Endlose Staus und gestresste Fahrer. Im Radio überschlagen sich die Nachrichten von zunehmender Gewalt am Steuer, auf YouTube kursieren Horrorvideos von brutalen Unfällen, verursacht durch aggressive Autofahrer. Eskalation steht an der Tagesordnung. Tom Cooper (Russell Crowe) ist auch so ein Mann, dessen starren, hasserfüllten Blick man lieber nicht im Rückspiegel spüren möchte. Die junge Mutter Rachel (Caren Pistorius) muss diese Lektion leider schmerzlich am eigenen Leib erfahren. Ein falsches Hupen genügt, um den Mann in Rage zu versetzen – von Null auf 180 in Sekunden. Er ist absolut unberechenbar und hat scheinbar nichts zu verlieren. Blindwütig jagt der Fremde die junge Frau mit seinem Pick-up durch die Stadt. Um ihr den schlimmsten Tag ihres Lebens zu bescheren, geht er bis zum Äußersten und hinterlässt eine Spur der Verwüstung. 

UNHINGED – AUSSER KONTROLLE ist ein adrenalin-geladener Action-Thriller über eine packende Verfolgungsjagd quer durch die Stadt, der die potentielle Gewalt auf den Straßen ungeschönt zeigt, so wie sie täglich jedem widerfahren könnte. Als erster Hollywood-Action-Film nach dem Lockdown konnte UNHINGED – AUSSER KONTROLLE in Deutschland und Österreich über 150.000 Kinobesucher zurück ins Kino locken. In der Hauptrolle brilliert kein anderer als Oscar®-Preisträger Russell Crowe („Gladiator“, „The Nice Guys“). An seiner Seite überzeugen Caren Pistorius („Mortal Engines“), Gabriel Bateman („Annabelle“) und Jimmi Simpson („Westworld“). Nach einem Drehbuch von Carl Ellsworth („Disturbia“) nimmt Regisseur Derrick Borte die Zuschauer mit auf diesen rasanten, nervenzerreißenden Psychotrip.

© Leonine

Meinung zur Veröffentlichung:

Rachel (Caren Pistorius), die sich in Scheidung befindende, alleinerziehende Mutter des jungen Kyle (Gabriel Bateman) hat keinen guten Tag. Sie hat verschlafen, muss noch ihren Sohn zur Schule bringen und zu einem wichtigen Geschäftstermin. Da sie jedoch im Stau steht, platzt dieser, was ihrer finanziell eh schon fragilen Situation einen empfindlichen Schlag versetzt. Entsprechend schlecht ist ihre Laune. Als ein vor ihr stehender Truck trotz grüner Ampel nicht losfährt und sie damit blockiert, hupt sie entnervt. Das jedoch provoziert den Fahrer (Russell Crowe) und der beschließt, ihr zu zeigen, wie ein wirklich schlechter Tag aussehen kann…   

Gewalt auf den Straßen findet man im Actionthriller-Genre häufig, die besseren Vertreter wären hier wahrscheinlich Spielbergs Duell, Falling Down, Joyride oder Hitcher-Der Highwaykiller. In diese Riege illustrer Namen kann sich nun auch Unhinged – Ausser Kontrolle einreihen. Regisseur Derrick Borte (American Dreamer), der hier ein Drehbuch von Carl Ellsworth (Last House on the Left, Red Eye) verfilmt, präsentiert uns einen namenlosen Wutbürger, dargestellt von einem wuchtigen und wirklich unangenehm auftretenden Russell Crowe, der völlig ungebremst seiner Aggression freien Lauf lässt. Man kann dem Drehbuch einige Schwächen unterstellen, die noch nicht einmal aus der Luft gegriffen wären. Bei der Charakterskizzierung nahezu jeder im Film vorkommenden Figur wäre deutlich mehr zu holen gewesen. So bleiben die Figuren relativ eindimensional und ohne nennenswerte Tiefe. Andersherum jedoch macht das speziell bei Crowe auch wieder den Reiz aus, bleiben seine Motive doch lediglich angerissen und schüren so die Sorge, dass es tatsächlich Menschen gibt, deren Lunte recht kurz ist und denen ein nichtiger Anlass ausreicht, um ihrer Aggression freien Lauf zu lassen. Hier mischt sich im ansonsten eher wertneutralen Drehbuch eine gewisse Kritik mit, die einen bereits im Intro auf die gesellschaftliche Verrohung hinweist. Aber Unhinged – Ausser Kontrolle ist kein Film mit dem erhobenen Zeigefinger. Derrick Borte möchte unterhalten und das gelingt ihm außerordentlich gut! In knapp 90 Minuten zieht er von Beginn an die Tempo- und Spannungskurve sehr hoch und hält sie souverän auf diesem Level. Das bedeutet, dass man auch kaum Zeit hat, sich über die ein- oder andere Ungereimtheit Gedanken zu machen, da es hier wirklich Schlag auf Schlag geht. Wer Spaß an atemloser Unterhaltung hat, sich an einigen unlogischen Verhaltensmustern nicht stört, der wird hier bestens bedient!

Unhinged – Ausser Kontrolle (Originaltitel: Unhinged, USA 2020) erscheint als DVD, Blu-ray, 4K UHD und Video on Demand bei Leonine. Zur Ansicht stand mir die Blu-ray zur Verfügung, die sich in Bild (2,40:1/1080p/24) und Ton (Deutsch: dts-HD Master Audio 5.1; Englisch: Dolby Atmos) auf einem qualitativ sehr guten Niveau bewegte. Im Bonusbereich gab es neben dem 27-minütigen Special This Side of Rage einen Audiokommentar von Regisseur Derrick Borte, Kameramann Brendan Galvin, Fredrick Waff (Szenenbild) und Denise Wingate (Kostümdesign). Zudem gab es den Trailer und Programmhinweise.  

Unhinged – Ausser Kontrolle ist ein feister, schnörkelloser und überraschend fieser Wut-Film, der seine grandios agierenden Darsteller durch eine kurze, knackige und auf den Punkt inszenierte Story jagt. Ein hochspannender und äußerst unterhaltsamer Actioner mit einem überragend bösen Russell Crowe. Von mir gibt es eine klare Empfehlung!

5 nervige Situationen im Straßenverkehr, die jeder kennt

#1 Das Reißverschluss-Prinzip

Eigentlich ist es ja nicht so schwierig zu verstehen. Einer fährt durch, einer fädelt ein, einer fährt durch, einer fädelt ein. Trotzdem scheint für viele Teilnehmer des Straßenverkehrs das Reißverschluss-Prinzip nach wie vor ein unlösbares Rätsel zu sein. Die Folge: Hupkonzerte und Beinahe-Unfälle. Da helfen auch sämtliche Schaubilder, die verdeutlichen, wie das Prinzip funktioniert, auf Baustellenschildern nicht weiter.

#2 Es heißt BESCHLEUNIGUNGS-Streifen

Wer kennt es nicht: Man fährt gerade auf der rechten Autobahnspur, als jemand auf die Idee kommt, diese als Beschleunigungs-Streifen zu nutzen. Statt also schon auf dem dafür vorgesehenen Abschnitt auf Touren zu kommen, wird dieser lieber schon mit gefühlten 30 Km/h verlassen und dadurch die rechte Fahrspur blockiert, was oft zu einem reflexartigen Zucken der hupenden Hand führt.

#3 Zwei für eins gilt nicht auf dem Parkplatz

Jeder, der schon einmal in der Großstadt mit dem Auto unterwegs war, weiß, dass es eins dort ganz sicher nicht gibt: Genügend Parkplätze. Trotzdem scheinen vorzugs-weise Fahrer größerer Autos fest davon überzeugt zu sein, dass es gar nicht so wichtig ist, WIE exakt man auf dem Parkplatz einparkt. Frei nach dem Motto: Na, so ein bisschen überlappen auf den angrenzenden Parkplatz wird schon nicht tragisch sein.

#4 Der Nach-Gefühl-Blinker

Für einige scheint das Blinken im Straßenverkehr mehr eine optionale als eine notwendige Entscheidung zu sein. Ist aber auch immer nervig, dieses Metronom-ähnliche Klick-Klack des Blinkers. Und zur Not können die Leute drum herum, bei einem dieser Nicht-Blink-Manöver, auch mal scharf abbremsen, oder nicht? In Ernst: Diese Verkehrsteilnehmer können froh sein, wenn sie nur angehupt werden und nicht einen Blechschaden kassieren.

#5 Die Rote-Ampel-Handypause

Es scheint, als ob die Zeit an roten Ampeln immer besonders langsam vergeht. Noch schlimmer ist es, wenn das Auto vor dir sich entscheidet, auch beim Umschalten auf Grün noch eine Weile stehen zu bleiben. Sieht man genauer hin, so stellt man oft fest: Hier wurde die Rotphase für einen Blick aufs Handy genutzt. Keine Angst: Ein kurzes Hupen schafft meist schon Abhilfe. Aber bitte nicht zu lange, denn sonst geht es euch vielleicht wie Rachel in UNHINGED – AUSSER KONTROLLE.

Na, sind euch die Situationen bekannt vorgekommen? Habt ihr vielleicht sofort angefangen, innerlich zu kochen? Doch bei allem Stress, den der Straßenverkehr mit sich bringt, am Ende gilt immer: Ruhig Blut, denn so kommt ihr sicherer und vor allem entspannter an eurem Ziel an.

UNHINGED – AUSSER KONTROLLE kommt am 27. November 2020 in die Heimkinos und liefert hochspannende und actiongeladene Unterhaltung!

Gewinnspiel:

Ich freue mich, zum Heimkinostart vonUnhinged – Ausser Kontrolle“

1 x die Blu-ray

verlosen zu können.

Frage:

Was ist euer liebster Russel Crowe – Film?

Wer mir bis zum 27. November 2020 eine Mail mit dem Betreff „Unhinged – Ausser Kontrolle“ (plus der Anschrift & der Antwort) an:

christian@wewantmedia.de

schickt, das Gewinnspiel freiwillig auf Facebook mit jemandem teilt, dem das auch gefallen könnte und mir, wer mag, noch ein “gefällt mir” auf meiner Facebook – Seite (https://www.facebook.com/wewantmedia) gibt, nimmt an der Verlosung teil!

Bestimmt durch die Reihenfolge der Teilnahme bekommt jeder Teilnehmer eine Nummer zugeordnet, über den oder die Gewinner/in entscheidet ganz unparteiisch und unbestechlich Random.org.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der/die Gewinner/in wird zeitnah benachrichtigt und unter diesem Post genannt.

Herzlichen Glückwunsch! Die Gewinnerin steht fest und wurde per Mail informiert. Die Blu-ray ist bereits auf dem Weg, viel Spaß damit! Allen anderen Teilnehmenden meinen herzlichen Dank für die große Resonanz und viel Glück beim nächsten Gewinnspiel!

Christian Funke