Unsere Ozeane - Die komplette TV-Serie  (Universum©Film)

Unsere Ozeane – Die komplette TV-Serie (Universum©Film)

Natur- und Tier – Dokumentationen sind in der Regel schön anzuschauen, sehr faszinierend und toll gefilmt. Schaut man sich jedoch eine Dokumentation der Regisseure Jacques Cluzaud und Jacques Perrin an, sprengen diese oftmals das Vorstellungsvermögen des Zuschauers! Schon ihre mit Preisen überhäuften Beiträge Nomaden der Lüfte und Mikrokosmos – Das Volk der Gräser zeigten, was mit einem großen Budget, dem richtigen Equipment und vor Allem dem Willen, etwas Großes zu schaffen, möglich war.
Hier vorliegend haben wir aus dem Hause Universum Film nun die komplette TV-Serie Unsere Ozeane, und wieder zeigen Jacques Cluzaud und Jacques Perrin, unterstützt von ihrem Stammkomponisten Bruno Coulais (Die Kinder des Monsieur Mathieu), wie es gelingt, mit beeindruckenden Bildern gleichzeitig zu faszinieren und Informationen zu vermitteln.

Der Rahmen für diese Dokumentation war imposant: 2 Jahre Vorbereitungszeit, 4 Jahre Drehzeit, 12 Teams, 54 außergewöhnliche Drehorte, 70 Expeditionen und insgesamt 469 Stunden gefilmtes Bildmaterial, das sind die nüchternen Fakten zu diesem unglaublichen filmischen Experiment.

Aufgeteilt wird die Reihe in vier Kategorien. Folge eins beschäftigt sich mit dem Ökosystem Ozean und seinen dort lebenden Bewohnern, dabei wird der Fokus auf das komplexe Verhalten der Meeresfauna gerichtet. Folge zwei berichtet über das Leben und Überleben der Meeresbewohner in den Sandböden und Algenwäldern, während die dritte Episode über das Leben im Riff und die sich dort befindlichen Kolonien von Nesseltieren erzählt. Teil vier dann richtet sein Augenmerk auf Tiere, wie zum Beispiel Leguane und Pinguine, deren Vorfahren Landtiere waren und sich nun keinem Lebensraum eindeutig zuordnen lassen.
In Summe sind diese vier Folgen ein faszinierender und spannender Blick in eine dem Menschen weitestgehend fremde aber beeindruckende Welt.

Die Serie erscheint bei Universum Film als Blu-ray im ästhetisch aufgemachten Papp-Schuber. Die vier Folgen haben eine Gesamtlänge von knapp drei Stunden und sind sowohl in Bild als auch Ton auf einem sehr hohen Niveau! Glasklare Bilder und ein Sound, der bis in die kleinste Nuance ausbalanciert und raumfüllend ist, machen die Veröffentlichung auch aus technischer Sicht zu einem Fest für die Sinne. Im Bonussektor befinden sich drei kürzere Features mit Szenen vom Dreh und beeindruckenden Bildern eines Kontaktes mit einem weißen Hai.
Für die deutsche Veröffentlichung gelang es, Christian Brückner, Synchronstimme von Robert DeNiro, als Sprecher für die TV-Serie zu gewinnen.

Jacques Cluzaud und Jacques Perrin ist es mit Unsere Ozeane erneut gelungen, das Publikum zu verzaubern. War schon die Kinoauswertung des gedrehten Materials beeindruckend, gewinnt die Dokumentation durch die thematische Gliederung und der zusätzlichen Menge an interessanten Informationen in Verbindung mit den berauschenden Bildern in der TV-Serie deutlich hinzu.
Geschickt werden Fakten mit unglaublichen Aufnahmen kombiniert, so dass man neben dem Genuss auch nachdenklich wird. Wenn dieser Form der Darbietung es gelingen sollte, dem Menschen mehr Umweltbewusstsein zu vermitteln, wäre ein großer Schritt getan.
Ich kann Unsere Ozeane jedem empfehlen, der sich genießerisch den unglaublichen Naturaufnahmen hingeben, und gleichzeitig interessante Fakten vermittelt bekommen möchte. Eine faszinierende und phantastische Entdeckungsreise, die man auf keinen Fall verpassen sollte!

Christian Funke-Smolka