“Waiting for the Barbarians” (Constantin Film) +++Rezension & Gewinnspiel+++

“Waiting for the Barbarians” (Constantin Film) +++Rezension & Gewinnspiel+++

Regie:

Ciro Guerra

Darsteller:

Johnny Depp, Mark Rylance, Robert Pattinson, u.a.

Um einen angeblichen Angriff von Barbaren zu unterbinden, reist der für seine brutalen militärischen Methoden bekannte Colonel Joll (Johnny Depp) an den äußersten Rand des Territoriums. Dort trifft er auf den Magistrat des Außenpostens (Mark Rylance) – dieser muss seine Loyalität gegenüber der Nation unter Beweis stellen. Er muss sich entscheiden, ob er die Befehle des Colonels befolgt oder auf sein Gewissen hört und für Gerechtigkeit eintritt.

© Constantin Film

Meinung zur Veröffentlichung:

Wir befinden uns in einer Grenzstadt eines nicht näher beschriebenen Reiches, welche von einem Verwaltungsbeamten, dem sogenannten Magistraten (Mark Rylance, Bridge of Spies, Ready Player One) geführt wird. Die außerhalb der Stadtmauern lebenden Nomaden, von allen als Barbaren beschrieben, sind zwar eine konstante Bedrohung, doch lebt man in einem stillen Waffenfrieden. Eines Tages reist der dem Magistraten gegenüber ranghöhere Colonel Joll (Johnny Depp), der sich den vermeintlich geplanten Angriffen der Nomaden widmen soll, um diese im Keim zu ersticken. Seine brutalen militärischen Methoden zwingen den Magistraten, Stellung politisch und menschlich zu beziehen. Doch das wiederum löst eine Kettenreaktion aus…

Basierend auf dem Roman Warten auf die Barbaren des südafrikanischen Autors J. M. Coetzee (Im Herzen des Landes, Sommer des Lebens) schrieb der Autor ein Drehbuch, welches von Ciro Guerra (Birds of Passage) verfilmt wurde. Gedreht in Marrakesch, Marokko und Rom, gelingt dem Regisseur ein visuell außergewöhnlicher Film, der sich einer immer noch brandaktuellen Thematik widmet. Waiting for the Barbarians ist dabei eine zeitlose Parabel, die anschaulich darstellt, wohin auf der einen Seite perfide ausgeübte Macht führt, die sich ihre eigenen Feinde kreiert, aber auch aufzeigt, dass ein naiver Idealismus nicht minder gefährlich ist. Wenn die Allegorie das allegorische verliert, wird eine schmerzhafte Verbindung zur Realität hergestellt. Genau dies geschieht hier, denn die bewusst zeitlos inszenierte Geschichte zieht schmerzhafte parallelen zu vielen politischen Ereignissen der jüngsten Vergangenheit. Getragen von grandiosen Darstellen, allen voran Mark Rylance und Johnny Depp, besticht der Film durch seine extrem ruhige, sehr atmosphärische und visuell wunderschöne Inszenierung, die von den Gewalteskapaden brachial durchbrochen wird, die Gräuel des Hasses jedoch in optisch berauschen und äußerst wirkungsvollen Bilder darstellt. Ein sehr effektiver, sehenswerter und lange nachwirkender Film!

Waiting for the Barbarians (Originaltitel: Waiting for the Barbarians, Italien / USA 2019) erscheint bei Constantin Film als DVD, Blu-ray und digital. Die mir zur Ansicht vorliegende Blu-ray war in Bild (2,39:1 / 16:9) und Ton (Deutsch & Englisch: dts-HD Master Audio 5.1) auf einem qualitativ hervorragenden Niveau. Im Bonusbereich befanden sich ein zwölfminütiges “Behind-the-Scenes”-Special mit Interviews und Aufnahmen der Dreharbeiten, der Trailer und Programmhinweise.

Waiting for the Barbarians, für den Goldenen Löwen nominiert, ist ein visuell beeindruckender, nachdenklich stimmender und grandios gespielter Beitrag, der die Zuschauenden in seiner unglaublich ruhigen Inszenierung subtil in das Geschehen zieht und einen mit seinen dargestellten Gräueln in einem wundervoll in Szene gesetzten Setting sprachlos zurück lässt. Eine Geschichte, damals als Allegorie auf das Südafrika vor und nach der Apartheid vermutet, lässt sich mittlerweile fatalerweise auf viele andere Regionen übertragen. Ein so wunderschöner wie schmerzhaft erschütternder Film, den man sich unbedingt anschauen sollte!

Gewinnspiel:

Ich freue mich, zum Heimkinostart vonWaiting for the Barbarians“

2 x die Blu-ray

verlosen zu können.

Frage:

Was ist euer liebster Johnny Depp – Film?

Wer mir bis zum 11. November 2020 eine Mail mit dem BetreffWaiting for the Barbarians“ (plus der Anschrift & der Antwort) an:

christian@wewantmedia.de

schickt, das Gewinnspiel freiwillig auf Facebook mit jemandem teilt, dem das auch gefallen könnte und mir, wer mag, noch ein “gefällt mir” auf meiner Facebook – Seite (https://www.facebook.com/wewantmedia) gibt, nimmt an der Verlosung teil!

Bestimmt durch die Reihenfolge der Teilnahme bekommt jeder Teilnehmer eine Nummer zugeordnet, über den oder die Gewinner/in entscheidet ganz unparteiisch und unbestechlich Random.org.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der/die Gewinner/in wird zeitnah benachrichtigt und unter diesem Post genannt.

Herzlichen Glückwunsch! Die Gewinner stehen fest und wurden per Mail informiert. Die Blu-rays sind bereits auf dem Weg, viel Spaß damit! Allen anderen Teilnehmenden meinen herzlichen Dank für die große Resonanz und viel Glück beim nächsten Gewinnspiel!

Christian Funke