Welcome-to-Hell-Week: Trainieren wie die Navy SEALs

Welcome-to-Hell-Week: Trainieren wie die Navy SEALs

Kinostart: 24. Mai 2012

 

Präsentiert von Universum Film und Circle Three

 

Ein Navy SEAL ist unter den Soldaten das, was die Bazooka unter den Feuerwaffen ist. Die Anwärter auf diesen Militärgrad müssen vor dem Auswahltraining in absoluter Topform sein und dennoch brechen selbst Leistungssportler gelegentlich unter den Anforderungen zusammen. Was die Navy SEALs genau sind und was sie leisten, kann man bald in bislang nie dargestellter Form im Kino erleben, wenn mit ACT OF VALOR (Kinostart am 24. Mai 2012) einige echte Navy SEALs die Leinwand aufmischen. Bei der Sichtung dieser Männer, kann in einem schon mal der Wunsch wachsen, diesen Sommer in Navy-SEAL-Form am heimischen Baggersee aufzuschlagen, um die Damenwelt zu verzücken. Doch wie so oft steht am Anfang der Schweiß und daher sollte sich jeder genau überlegen, ob es eine Ananas-Diät nicht auch tut, denn so ein Navy-SEAL-Trainingsplan ist nun mal kein Kohlenhydrate-Schlecken.

Woche 1 bis 9: Vorbereitungsphase

Um sich die Fitness zuzulegen, die ein Navy-SEAL-Anwärter benötigt, bietet die US Navy seit einiger Zeit einen speziellen Vorbereitungskurs an, der je nach Ausgangsform bis zu neun Wochen dauern kann. In dieser Zeit setzt sich die Tagesgestaltung im Wesentlichen aus Laufen, Liegestütz, Situps, Schwimmen und Klimmzügen zusammen. Wer gerne sehen will, was da auf einen zukommt, kann wirft mal einen Blick auf das ähnliche Programm, welches auf Bodybuilding.com vorgestellt wurde.

Trainingsplan

Woche 1: Montag/Mittwoch/Freitag je 2 Meilen (ca. 3,2 km) in 17 min laufen, 4 x 15 Liegestütze, 4 x 20 Situps, 3 x 3 Klimmzüge, dazu an 5 Tagen je 15 min schwimmen

Woche 2: Montag/Mittwoch/Freitag je 2 Meilen in 17 min laufen, 5 x 20 Liegestütze, 5 x 20 Situps, 3 x 3 Klimmzüge, dazu wieder an 5 Tagen je 15 min schwimmen

Woche 3: Montag, Mittwoch und Freitag je 5 x 25 Liegestütze, 5 x 25 Situps, 3 x 4 Klimmzüge und an 5 Tagen je 20 min schwimmen

Woche 4: Montag, Mittwoch und Freitag je 3 Meilen (ca. 4,8 km) in 25 min laufen, 5 x 25 Liegestütze, 5 x 25 Situps, 3 x 4 Klimmzüge und an 5 Tagen je 20 min schwimmen

Woche 5/6: Montag 2 Meilen, Dienstag 3 Meilen, Mittwoch 4 Meilen (ca. 6,4 km) und Freitag 2 Meilen laufen; Montag/Mittwoch/Freitag 6 x 25 Liegestütze, 6 x 25 Situps, 2 x 8 Klimmzüge und an 5 Tagen je 25 min schwimmen

Woche 7/8: Montag 4 Meilen, Dienstag 4 Meilen, Mittwoch 5 Meilen (ca. 8 km) und Freitag 3 Meilen laufen; Montag/Mittwoch/Freitag 6 x 30 Liegestütze, 6 x 30 Situps, 2 x 10 Klimmzüge und an 5 Tagen je 30 min schwimmen

Woche 9: Montag 4 Meilen, Dienstag 4 Meilen, Mittwoch 5 Meilen und Freitag 3 Meilen laufen; Montag/Mittwoch/Freitag 6 x 30 Liegestütze, 6 x 30 Situps, 3 x 10 Klimmzüge und an 5 Tagen je 35 min schwimmen

Woche 10 bis 13: Die sportliche Eignungsprüfung

Um ein Navy SEAL zu werden, muss ein Amerikaner neben einem Höchstalter von 28 Jahren, einem taucherärztlichen und psychologischen Gutachten und hoher Sehschärfe ohne Farbenblindheit, auch noch genug Sportlichkeit für diese Übungen mitbringen:

· 500 Yards (ca. 450 m) schwimmen in 12,5 Minuten

· 42 Liegestütze in 2 Minuten

· 50 Sit-ups in 2 Minuten

· 6 Klimmzüge in 2 Minuten

· 1,5 Meilen (ca. 2,4 km) in 11 Minuten

Einfach oder?! Für dieses tägliche Training kann man die vorgegebenen Zeiten ja zur Not etwas dehnen, dazwischen gibt’s jeweils eine kurze Pause von maximal 10 Minuten. Und das Beste kommt ja erst noch: Für die echten SEALs wartet nach 3 Wochen Basistraining noch die höchste Herausforderung.

Woche 14: Welcome to Hell Week

Höllenwoche. So nennt sich die mythenumrankte vierte Woche der Grundausbildung, in der die künftigen SEALs bis ans äußerste Limit ihrer körperlichen und psychischen Kräfte getrieben werden. Keiner der Rekruten schläft während der fünfeinhalb Tage der „Hellweek“ mehr als vier Stunden pro Nacht. Insgesamt läuft jeder Teilnehmer mehr als 300 Kilometer und wird täglich etwa 20 Stunden durchgehend gefordert. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen: Während der Hellweek verlassen bis zu 80 Prozent, im Schnitt aber 60 Prozent der Teilnehmer den Lehrgang vorzeitig.

Naja, diese Woche kann man sich als Baggersee-SEAL auch ersparen. Stattdessen darf man sich von den Strapazen der der letzten Workout-Wochen erholen und den echten Navys SEALs in Action zuschauen:

ACT OF VALOR läuft ab 24. Mai 2012 im Kino.

 

Website zum Film:

http://www.actofvalor-film.de/