“Zeugin der Anklage” (FilmConfect Home Entertainment GmbH) +++Rezension & Gewinnspiel+++

“Zeugin der Anklage” (FilmConfect Home Entertainment GmbH) +++Rezension & Gewinnspiel+++

Der Hollywood-Klassiker von Billy Wilder

Als eine reiche Witwe ermordet aufgefunden wird, gerät ihr verheirateter Verehrer Leonard Vole (Tyrone Power) unter Verdacht. Der herzkranke Sir Wilfrid (Charles Laughton), als Anwalt ein gerissener Fuchs, nimmt sich der Sache an. Voles einzige Hoffnung auf Freispruch ruht auf der Aussage seiner Frau Christine (Marlene Dietrich). Aber sein sicheres Alibi wird erschüttert, als sie einige schockierende Geheimnisse über sich selbst enthüllt!

ZEUGIN DER ANKLAGE erhielt 1958 sechs Oscar®-Nominierungen, u.a. Bester Film, Beste Regie, Bester Hauptdarsteller. Die Stars dieses Justiz-Thrillers sind die Leinwandlegende Marlene Dietrich („Der blaue Engel“, Oscar®-Nominierung „Morocco“), Charles Laughton (Oscar® „Sechs Frauen und ein König“, Oscar®-Nominierung „Meuterei auf der Bounty“) und Tyrone Power („Auf Messers Schneide“, „Im Zeichen des Zorro“). Der sechsfache Oscar®-Gewinner Billy Wilder („Das Appartement“, „Sunset Boulevard“) führte Regie und schrieb zusammen mit Harry Kurnitz (Oscar®-Nominierung „What Next, Corporal Hargrove?“,„Wie klaut man eine Million?“) auch das Drehbuch, das auf einem Theaterstück von Agatha Christie basiert.

© FilmConfect Home Entertainment GmbH

Meinung zur Veröffentlichung:

London 1952: Der bekannte Londoner Strafverteidiger Sir Wilfrid Robarts (Charles Laughton) wurde nach seinem Herzinfarkt gerade aus dem Krankenhaus entlassen. Doch kaum zurück, steht ihm ein komplizierter und deshalb interessanter Fall bevor. Der Handelsvertreter Leonard Stephen Vole (Tyrone Power) wird beschuldigt, die reiche Witwe Emily French, die kurz vor ihrem unfreiwilligen Dahinscheiden ihr Testament zu seinen Gunsten abänderte, ermordet zu haben. Doch Vole beteuert seine Unschuld. Nun gilt es anhand der Beweismaterialien Licht in den Fall zu bringen.

Basierend auf einem wenige Jahre zuvor sehr erfolgreichen Theaterstück nach einer Kurzgeschichte der Krimiautorin Agatha Christie schrieb Billy Wilder gemeinsam mit Larry Marcus und Harry Kurnitz ein Drehbuch, welches anschließend von ihm verfilmt wurde. Für damalige Verhältnisse galt die Summe von 430.000 US-Dollar für die Drehbuchrechte als die teuerste für ein Melodram seiner Zeit. Mit einer traumhaften Besetzung, alleine in den Hauptrollen trifft man auf Marlene Dietrich, Charles Laughton und Tyrone Power. Da man keine Drehgenehmigung für das Gerichtsgebäude Old Bailey erhielt, wurde ein Nachbau im Filmstudio vorgenommen. Der Lohn waren begeisterte Kritiken und zahlreiche Nominierungen und Auszeichnungen. Dem Regisseur gelingt ein auch heute noch faszinierendes Verwirrspiel, welches gerade im letzten Drittel an Dynamik gewinnt und den Zuschauer jederzeit überrascht. Ein eigentlich konventioneller Mordfall, der in seiner Auflösung unerwartete Haken schlägt und auch heute noch überrascht.

 

 

© Trailer: Eurekaentertainment

Zeugin der Anklage (Originaltitel: Witness for the Prosecution, USA 1957) erschien als HD-Premiere in verschiedenen Sonderauflagen bei FilmConfect. Hier nun wird der Film als preisgünstige Amray – Blu-ray angeboten. Bild (1,56:1/1080p/16:9) und Ton (Deutsch, Englisch & Französisch: dts-HD Master Audio 2.0) des in schwarz-weiß gedrehten Klassikers wurden für einen Film diesen Alters gut aufbereitet, Bonusmaterial ist keines vorhanden.

Billy Wilder war ein Regisseur, der der Filmwelt zahlreiche Klassiker beschert hat. Einer davon ist der mehrfach Oscar®-nominierte Zeugin der Anklage, der trotz seines hohen Alters auch heute noch als einer der besten Gerichtsfilme gewertet werden kann und eine hochkarätige Riege hervorragend spielender Darsteller, pointierte Dialoge und mit einer wendungsreichen Geschichte eine Spannungskurve bietet, wie wenige andere Filme dieses Genres! Zeugin der Anklage ist ein Beleg, warum Billy Wilder auch heute noch zu den besten Regisseure der Filmgeschichte gezählt werden kann.

Gewinnspiel:

Ich freue mich, zum Heimkinostart von „Zeugin der Anklage“

1 x die Blu-ray

verlosen zu können.

Frage:
Was ist euer liebster Billy Wilder – Film?

Wer mir bis zum 17. November 2018 eine Mail mit dem Betreff „Zeugin der Anklage“ (plus der Anschrift & der Antwort) an:

christian@wewantmedia.de

schickt, das Gewinnspiel freiwillig auf Facebook mit jemandem teilt, dem das auch gefallen könnte und mir, wer mag, noch ein “gefällt mir” auf meiner Facebook – Seite (https://www.facebook.com/wewantmedia) gibt, nimmt an der Verlosung teil!

Bestimmt durch die Reihenfolge der Teilnahme bekommt jeder Teilnehmer eine Nummer zugeordnet, über den oder die Gewinner/in entscheidet ganz unparteiisch und unbestechlich Random.org.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der/die Gewinner/in wird zeitnah benachrichtigt.

Herzlichen Glückwunsch! Der Gewinner steht  fest und wurde per Mail informiert. Die Blu-ray ist auf dem Weg, viel Spaß damit! Allen anderen Teilnehmenden meinen herzlichen Dank für die große Resonanz und viel Glück beim nächsten Gewinnspiel!

Christian Funke