Apps: Ein neuer Trend im Online Gaming?

Apps: Ein neuer Trend im Online Gaming?

Mit der zunehmenden Verbreitung mobiler Endgeräte haben sich auch deren Möglichkeiten und Funktionalitäten stetig erweitert. Mittlerweile hat das Smartphone nicht nur das altgediente Handy abgelöst, es dient uns heute vielmehr als Hilfsmittel für die unterschiedlichsten Alltagssituationen.

Wir erledigen mittels Apps unsere Bankgeschäfte, vertrödeln mit dem Smartphone oder Tablet Zeit im Internet oder erfreuen uns der immer besser werdenden Videogames, die wir nun überall problemlos spielen können. Davon profitiert nicht zuletzt die Mobile-Gaming-Branche. Ende 2017 soll diese Branche rund 100 Milliarden Dollar stark sein und ein Ende des Wachstums ist derzeit nicht in Sicht. Die rosigen Aussichten haben viele der Online Casinos dazu gebracht, sich dazu zu entschließen, den Schritt in die virtuelle Welt zu gehen. Anbieter von Sportwetten haben das Potential noch früher erkannt und das Wetten mit der Digitalisierung vereinfacht. Doch auch Casinos haben mittlerweile nutzerfreundliche Anwendung entwickelt. So zum Beispiel einzigartige Spielautomaten-Apps, auf die Menschen mit Smartphones und Tablets zugreifen kommen. Warum gehen so viele Online Casinos den Weg von der Browser-Anwendung zur Applikation?

Online Casinos haben für sich entschieden, dem Trend zu folgen, um nicht auf kurz oder lang von der Entwicklung ausgeschlossen zu werden. Viele Spieleentwickler haben sich in der Vergangenheit dazu entschieden, die Entwicklung hin zum mobilen Spielevergnügen zu ignorieren. Mit dem Resultat, dass sie mittlerweile kaum oder gar nicht mehr auf dem Markt vertreten sind. Diejenigen, die sich jedoch für das „Spiel für unterwegs“ entschieden haben, waren gezwungen, innovativ zu werden. Online Casinos waren und sind plötzlich gezwungen, Anwendungen zu schaffen, die nicht nur den Bedürfnissen der Menschen gerecht werden, sondern auch interessant sind und zusätzliche Anreize für das Spielen schaffen.

Ein weiterer Grund, weshalb sich Online-Casinos für eine mobile Spielanwendung entschieden haben, ist deren Bequemlichkeitsfaktor. Eine Person kann bequem zuhause auf der Couch sitzen und das Gameplay genießen und gleichzeitig eine Person auf dem anderen Teil der Welt herausfordern. Auch wenn sich argumentieren lässt, dass Online Casinos diese Art der Erfahrung auch über den Browser anbieten können, ist Mobile Gaming per App eben schlichtweg mobiler und hat in aller Regel auch eine bessere Qualität. Allerdings sollte man nicht einfach wahllos eine Applikation herunterladen. Sie sollten zunächst die technischen Spezifikationen berücksichtigen, die zum Abspielen einer App auf ihrem Gerät erforderlich sind. Sie sollten den Typ des verwendeten Telefons kennen und schließlich eine App herunterladen, die mit ihrem Gerät kompatibel ist.

Die meisten Anwendungen, die auf dem Markt sind, sind mit Android-Software kompatibel. IOS-Nutzer haben zwar weniger Auswahl, doch die einschlägigen Apps sind auch für dieses Benutzersystem verfügbar. Blackberry-Anwender sind dagegen weitaus mehr eingeschränkt. Was aber nicht bedeutet, dass es hierfür keinerlei Anwendungen gibt. Einige Online-Casinos berücksichtigen auch diese Software. Wie bei jeder Online-Casinos-Webseite haben Sie bei einer App die Möglichkeit, kostenfrei oder für Geld zu spielen. Aber damit Sie um echtes Geld spielen können, müssen Sie eine Einzahlung in das Casino unter Verwendung der akzeptierten Zahlungsmittel vornehmen, sprich Kreditkarten, Debitkarten, Banküberweisungen, Kryptowährungen usw. Sie müssen sich zuvor registrieren, um kostenlos zu spielen und Spaß zu haben. Sie können auch einen kostenlosen Spin-Bonus bei einigen Anwendungen dieser Art genießen. Mit den kostenlosen Spins und dem Bonus lernen Sie, wie Sie das Spiel spielen können, ohne dabei Ihr Geld zu riskieren.