Inception – Videospiel angekündigt *UPDATE*

Image Credit: www.thewallpapers.org

Image Credit: www.thewallpapers.org

Er träumt von einem Videospiel…

Christopher Nolan, Drehbuchautor und Regisseur des traumhaften „Inception“ mit  Leonardo DiCaprio, hat in einem Interview bekannt gegeben, dass er ein Videospiel im Universum von Inception entwickeln möchte.

“I always imagined Inception to be a world where a lot of other stories could take place.” (Nolan)

Nolan gab keine Details preis, sagte aber, dass er das gute Stück mit Hilfe einiger Mitarbeiter auf lange Sicht in Angriff nehmen werde und Videogames sowieso ein Medium seien, das er gerne erkunden würde. Das Spiel soll Ideen beinhalten, die in einem Kinofilm nicht unterzubringen sind. Vielleicht ein MMORPG? Coregame wird es aber zweifelslos nicht.

DiePflanze meint: „Wenn Gaming-Fans von Videospielumsetzungen von Filmen hören, winken sie gelangweilt ab, meist zu Recht. Ich erinnere nur an Ironman und Enter the Matrix. Auch eine Videospielumsetzung, aber mehr lustig als hässlich: der größte Fail der Videospielgeschichte: E.T. the Extra-Terrestrial. Uaaaaah…“

UPDATE:

Für I-Pod und I-Phone ist jetzt ein Inception-App erschienen. Zwar kein richtiges Spiel, aber eine Unterhaltsame Spielerei! Das App ist quasi ein Musik-App, welches, sofern ihr Kopfhörer mit Mikrofon anschließt, aus Umgebungsgeräuschen und Inception-Filmmusik sphärische Tracks generiert, die mit kaum merklicher Verzögerung euere Ohren besäuseln. In die Musik fließen nicht nur Umgebungsgeräsche ein, der Track ändert auch je nach Tageszeit, Umgebungslautstärke und Bewegung sein Thema. Wenn ihr euren I-Pod in der Tasche tragt und damit dann herumrennt, wird der Beat schneller und bekommt nervenkitzelnde Trommelwirbel spendiert, wenn ihr euch dagegen in einer ruhigen Umgebung aufhaltet und euch langsam bewegt, ändert sich der Track und es ertönen sanfte Klavirakkorde und butterweiche Synthies. Diese verschiedenen Themes werden im App Dreams genannt, die ihr „freispielt“ indem ihr zum ersten Mal ihre Startbedingungen erfüllt (Action-Dream beispielsweise durch Bewegung des I-Pod/Phone), die Hälfte der Themes werden allerdings erst nach einem Update verfügbar sein.

Kleiner Gag: Ein bestimmter Traum kann nur freigeschaltet werden, wenn ihr das App in Afrika startet.

DiePflanze meint: „Der kontextsensitive Soundtrack fürs eigene Leben! Geil!“