Bernhard Hennen:  Die Elfen - Die goldenen Pfade  (Folgenreich/Universal Music Group)

Bernhard Hennen: Die Elfen – Die goldenen Pfade (Folgenreich/Universal Music Group)

„DIE ELFEN“ spielt in einer „High-Fantasy“-Welt, bestehend aus der Menschenwelt – dem Fjordland – und der Elfenwelt Albenmark, getrennt durch das „Nichts“, nur verbunden durch ein Netz von sogenannten Albenpfaden, deren Tore sich einzig durch Magie öffnen lassen.

Einst wurden die Trolle nach grausamen Kriegen von den Elfen aus der Albenmark vertrieben und durch einen Zauber ins Exil verbannt.
Der Krieg zwischen den Elfen und Trollen eskaliert. Vom Windland ausgehend, schickt die Schamanin Skanga das Trollheer durch das goldene Netz der Albenpfade. Ihr Ziel: die Burg der Elfenkönigin im südlich gelegenen Herzland. Emerelle bleibt nur ein einzig es Mittel, um die Trolle aufzuhalten – mit unüberschaubaren Konsequenzen…

Meinung zum Hörspiel:

81Oba44O9eL._SL1200_Die Elfen ist eine deutsche Fantasyromanreihe, die im Jahr 2004 den Autoren Bernhard Hennen (hier noch in Zusammenarbeit mit James Sullivan) in die erste Liga der Fantasyautoren katapultierte. Angesiedelt im Bereich der High-Fantasy wurden hier ganze Welten erdacht, von Völkern mit eigenen und individuellen Charaktereigenschaften bewohnt. Dabei spielt die Handlung in drei verschiedenen Welten, der Menschenwelt, der Zerbrochen Welt und der Albenmark, der Heimat der Elfen. Diese drei Welten sind durch ein Netz der Albenpfade verbunden, welches es ermöglicht, bei Nutzung der verschiedenen Schnittstellen auf schnellstem Wege große Distanzen zwischen den Welten zurückzulegen.
Ausgezeichnet wird die Fantasyreihe, welche diverse Fortsetzungen erhielt (unter anderem Elfenwinter, Elfenlicht oder Elfenkönigin) durch ihre unglaubliche Komplexität und Vielschichtigkeit. Mehrere Völker leben in verschiedenen Welten in ihren jeweiligen Kulturen, haben aber an vielen Stellen Verknüpfungspunkte, die nicht immer nur Frieden bringen. An vielen Stellen findet der aufmerksame Leser dabei Bezüge zu seinem übrigen Werk, vor allem Gezeitenwelt, die Phileasson-Saga und Drei Nächte in Fasar.

Bereits im letzten Jahr erschienen die Folgen 01-05 als gelungener und faszinierend umgesetzter Hörspielzyklus des Romans „Elfenwinter“ bei Folgenreich. Hier nun beginnt der zweite Zyklus mit der sechsten Episode, welche eine sechs Folgen umfassende Adaption des Romans „Elfenlicht“ darstellt.

Ich war gespannt, ob es gelingt, das hohe Niveau der ersten Folgen zu halten. Da erneut das Team von Zaubermond Audio, allen voran Dennis Ehrhardt für die Produktion und ear2brain für das Sounddesign verantwortlich waren, konnte eigentlich nichts mehr schiefgehen… was ich jedoch zu hören bekam, übertraf meine kühnsten Erwartungen! Eine komplexe, mehrschichtige Handlung, die geschickt mehrere Handlungsstränge durch packende Montagen verknüpft, eine filmreife Inszenierung, pointierte Dialoge und eine bombastische musikalische Untermalung durch Andreas Meyer lassen sofort Bilder entstehen, die dem Zuhörer Kopfkino vom Allerfeinsten präsentieren. Die Mischung aus tragischen, hoch emotionalen und fesselnden Momenten zeigt, dass auch die Weiterführung der Reihe, welche neben einigen neuen Figuren auch viele alte Bekannte der vorangegangenen Folgen einbindet, ein Hörspiel auf einem extrem hohen Niveau ist, welches mich total begeistert hat! Ich freue mich schon auf die weiteren Folgen!

Christian Funke-Smolka