Jack Slaughter – Tochter des Lichts - Der Ponyhof des Grauens (Episode 13)

Jack Slaughter – Tochter des Lichts – Der Ponyhof des Grauens (Episode 13)

Ich könnte an dieser Stelle den Gag, dass das Leben kein Ponyhof ist, weiter fortführen, werde es aber aus gegebenem Anlass nicht tun! Denn das ist es für unseren Helden ganz bestimmt nicht! Jack Slaughter ist Verkäufer im Waffengeschäft „Lucky Hunter“, als er eines Tages ein Paket erhält, in welchem sich die FP-45 Liberator befindet, die Sonderanfertigung einer Waffe, welche die Dämonen der Unterwelt besiegt. Denn leider wurde das Tor zu eben jener durch Professor Doom, Lehrkraft für Parapsychologie, geöffnet, als dieser seine Seele an Lucifer verkaufte.

Von diesem Moment an ist Jack Slaughter die Tochter des Lichts, und bekämpft mit seinem Freund Tony Bishop und dem Bikinimodel (und beruflichen Parapsychologin) Dr. Kim Novak allerlei Monster. Außerdem steht ihm seine tote Großmutter zur Seite, welche ihm in seinen Träumen zahlreiche wohlgemeinte Tipps auf den Weg gibt, denn auch sie war einst eine Tochter des Lichts, und zudem im Besitz der legendären „Ponytail Nr. 1“, der ersten Barbiepuppe, welche dazu magische Kräfte besitzt.
Aufmerksame Leser werden festgestellt haben, dass es sich hierbei um eine Komödie handeln muss, welche sich der bekannten Elemente aus verschiedenen Horrorserien bedient, und in einer Hörspielkomödie vereint. Das dies auf dem hohen Niveau der Vorbilder geschieht, liegt an dem Team um Lars Peter Lueg, welcher sich schon für die Reihe Offenbarung 23 verantwortlich zeigte.
Die hier vorliegende Geschichte zeigt uns die harte Welt der Reiterhöfe. Da Dr. Dooms Ruf lädiert ist, und selbst seine engsten Verbündeten Bail Creeper und sein Lieblingsdelfin Flopper nicht mehr an seine absolute Bösartigkeit glauben, beschließt er bei Kaffee und Kuchen, die apokalyptischen Reiter zu beschwören. Da es sich aber mit vollem Mund nicht wirklich verfluchen und beschwören lässt, erscheinen statt der erhofften Apokalypsebringer nur deren zwei Vorboten, die Praktikantinnen Abby und Gina auf ihren Ponys Chili und Peperoni. Ein neuer Fall für Jack Slaughter, die Tochter des Lichts!!
Die Produktion ist wieder einmal hochprofessionell. Die Sprecher überzeugend und gut, die Atmosphäre genial und vor Allem der Dialogwitz unübertrefflich! Ein herrlich witziger Spaß mit zum Teil hohem Trash- Faktor, der gekonnt die Nostalgie alter Hörspiele auffängt, dabei aber auch gelungen parodiert und mit den Horrorszenarien vereint.
Ich freue mich auf jeden Fall schon auf Folge 14, wenn es wieder heißt:
„Ihr Name ist Jack Slaughter, Tochter des Lichts!“

Jack Slaughter Homepage

Der Ponyhof des Grauens (Episode 13)
(Folgenreich/ LPL Records)

CFS