Mark Brandis - Lautlose Bombe (Teil 1 & 2) (Folgenreich / Universal/ Interplanar)

Mark Brandis – Lautlose Bombe (Teil 1 & 2) (Folgenreich / Universal/ Interplanar)

Die Zukunft ist trotz aller Errungenschaften so ungewiss wie nie zuvor. Unser Protagonist Mark Brandis, seines Zeichens Weltraumpartisane und ehemaliger Testpilot, nun jedoch Kommandant der VEGA (Venus-Erde Gesellschaft für Astronautik) für neu zu testende Raumschiffe, lebt im 22. Jahrhundert. Sie erforschen das Sonnensystem, und sind stets bemüht, das zerbrechliche Gleichgewicht der zwei existierenden Machtblöcke von „Union“ und den „Republiken“ aufrechtzuerhalten.
Immer wieder begibt er sich für seine Ideale, und dass, wofür es sich aus seiner Sicht lohnt zu kämpfen, in große Gefahr.

Die Hörspiele basieren auf die Bücher des Autors Nikolai von Michalewsky, welche dieser zwischen 1970 und 1987 verfasste. Kennzeichnend für die Reihe ist der Fokus auf den Menschen und nicht die dortige Technik, welche in den richtigen, verantwortungsbewussten Händen ein Segen, aber in den falschen ein Fluch für die Menschheit sein könnte. Diese Kernaussage nutzte der Autor, um aktuelle Probleme (wie zum Beispiel Faschismus, Rassismus, Umweltverschmutzung, den Überwachungsstaat, etc.) in die Zukunft zu verlegen, und unter den dortigen Gesichtspunkten zu behandeln.
Das Universum um Mark Brandis zeichnet sich durch eine Vielzahl von verschiedenen, oftmals wiederkehrenden Protagonisten aus. Den Charme der Reihe macht der Zyklenartige Aufbau aus, der sich teils über mehrere Bände zieht. So ist auch das vorliegende Hörspiel Lautlose Bombe erneut ein Zweiteiler mit einer schon beinahe epischen Lauflänge.

Um auszuspannen, und sich mal wieder näher zu kommen macht Mark Brandis mit seiner Frau Ruth O’Hara einen Ausflug in den nachgezüchteten Regenwald Südamerikas. Hier jedoch wird Ruth von einer roten Ameise gebissen, und fällt in einen anaphylaktischen Schock. Im Krankenhaus wird sie in ein künstliches Koma gelegt, aber der schlimmen Dinge nicht genug, muss Brandis außerdem erfahren, dass sein Halbbruder Jonathan West vom Geheimdienst gesucht wird. Dieser taucht geheimnisvollerweise plötzlich im Krankenhaus auf, und bietet seine Hilfe an, indem er dem behandelnden Arzt ein mysteriöses Serum in die Hand drückt. Der Arzt jedoch weigert sich, dass Serum ungeprüft an Ruth zu testen, aber Jonathan ist auch schon wieder verschwunden.
Als der ermittelnde Geheimdienst bei Brandis auftaucht, muss er erfahren, dass Jonathan West in Verbindung mit Terrorandrohungen und Erpressung gesucht wird. Nun ist es an Mark Brandis, seinen Halbbruder zu suchen, um ihn zur Vernunft zu bringen. Eine gefährliche, und für unseren Helden sehr persönliche Jagd beginnt.

Seit meiner Mark Brandis – Erfahrung im Bochumer Planetarium habe ich eine neue Zeremonie gefunden, diese Hörspiele zu hören, um sie noch intensiver wahrzunehmen. Denn man muss sich schon komplett auf diese Geschichten einlassen, um sich völlig gefangen nehmen zu lassen.
Auch die vorliegende Geschichte Lautlose Bombe fordert des Hörers volle Aufmerksamkeit, zeigt sie doch mal wieder die Besonderheiten dieser Reihe. Auch wenn es für eine Science Fiction-Reihe in dieser Doppelfolge wenig technisch zugeht, sondern die gesamte Geschichte an ein Drama mit Spionagethriller-Motiven erinnert, ist es doch typisch Mark Brandis mit seinen existentiellen Fragen und den philosophischen Exkursen. Aber gerade der persönliche und private Einblick in das Leben des Weltraumpartisan macht diese Folgen so rund und stimmig.
Musikalisch und sprachlich, ich brauch es fast gar nicht mehr erwähnen, befinden sich die beiden Episoden natürlich wieder auf höchstem Niveau!!!

Man merkt, auch wenn es mittlerweile zweiundzwanzig Mark Brandis – Folgen gibt, sind keine Verschleiß- oder Abnutzungserscheinungen zu spüren, ganz im Gegenteil, das Niveau wird durch Lautlose Bombe noch mal auf ein höheres Level angehoben. Freunde anspruchsvoller, faszinierender und spannender Unterhaltung kommen an dieser Reihe somit definitiv nicht vorbei!

Christian Funke-Smolka