Porterville - Staffel 1 (Folgenreich)

Porterville – Staffel 1 (Folgenreich)

Porterville ist keine normale Serie, wie man sie kennt. Denn sie funktioniert wie eine Art Puzzle: So ist jede neue Folge wie ein neues Puzzle-Teil. Das bedeutet, die Geschichten beginnen nicht unbedingt da, wo man bei der letzten Folge aufgehört hat. Doch mit jeder neuen Folge erhält man tiefere Einblicke in die Stadt und ihre Bewohner, bis sich das rätselhafte Gesamtbild immer mehr zusammensetzt und am Ende die Frage geklärt wird: „Was ist das dunkle Geheimnis der Stadt Porterville?“

Meinung zur Veröffentlichung:

Es begann alles mit der sehr empfehlenswerten 18-teiligen Hörbuch-Serie Darkside Park von Ivar Leon Menger, die den unvorbereiteten Hörer erst verwirrte, dann faszinierte und letztendlich nach mehr Geschichten lechzend zurückließ. Ungewöhnlich, neuartig und sehr verschachtelt erlebte der Hörer ein völlig außergewöhnliches Hörspielerlebnis. Dieses Prinzip wird nun mit Porterville fortgesetzt, erneut schreiben verschiedenen Autoren (zum Beispiel Hendrick BuchnaDie Drei ???, Raimon WeberMorgeCovernstern, Gabriel Burns, und einige mehr) ihre Geschichten unter der Schirmherrschaft von Ivar Leon Menger.

Porterville ist ein hermetisch abgeriegeltes Areal, welches von Menschen regiert wird, die die Bevölkerung durch Angsterzeugung im Zaum zu halten versuchen. Man warnt vor der feindlichen, gar tödlichen Außenwelt, wobei Porterville dank der errichteten Sperren und Barrieren glücklicherweise überlebensfähig bleibt. Nun sind aber durch ein Erdbeben Lücken in diesen Strukturen gerissen worden. Diktatur, Meinungsmache und Unterdrückung stehen einer nahenden Revolution, Not und Armut gegenüber. Was der Hörer hier erlebt, ist eine interessante Form der Darstellung. Jede Geschichte steht unabhängig zu der vorangegangenen. Durch die unterschiedlichen Betrachtungswinkel baut sich die eigentliche Story durch einzelne Bausteine zu einem Gesamtbild zusammen. Porterville wirkt dabei wie eine dystopische Version von Twin Peaks, die einem in Bruchstücken Informationen zuwirft, wobei jeder Zuhörer letztendlich seine eigenen Schlüsse daraus ziehen kann. Spannend, geheimnisvoll und mit sehr viel Atmosphäre ausgestattet braucht man viel Zeit, um sich durch Porterville „zu arbeiten“. Aber hier lohnt sich jede Sekunde, die man in dieses Hörspiel investiert!

Wow, mit der Staffel 1 von Porterville veröffentlicht Folgenreich einen echten Brocken! Eine Doppel-CD in einer ansprechend gestalteten Klapphülle im Pappschuber, wobei auf jeder Disc drei Episoden als ungekürzte Lesung im mp3-Format vorhanden sind. Disc 1 beinhaltet die Folgen „Von Draußen“ (91 Minuten), „Die verlorene Kolonie“ (173 Minuten) und „Nach dem Sturm“ (94 Minuten). Disc 2 enthält dann die Episoden „Träume der Termiten“ (88 Minuten), „Die Akte Tori“ 100 Minuten) und „Vor den Toren“ (95 Minuten). Damit ergibt sich eine Gesamtlauflänge von etwa 11 Stunden! Ergänzt wird die Veröffentlichung von einem Booklet, welches neben einem Episodenguide noch Fotos und Werbung für andere Veröffentlichungen enthält.

Porterville bietet dem Freund mysteriöser Unterhaltung eine sehr umfangreiche, exzellent inszenierte und gesprochene Geschichte, die komplex und verschachtelt aufgebaut den Hörer immer mehr in ihren Bann zieht. Genial, anspruchsvoll und mit einem sehr hohen Suchtfaktor!

Christian Funke-Smolka