MS DOCKVILLE KUNSTCAMP 1. – 11.08.2013

MS DOCKVILLE KUNSTCAMP 1. – 11.08.2013

DAS ÖFFENTLICHE MS DOCKVILLE KUNSTCAMP STARTET DIESEN DONNERSTAG, 1. BIS 11. AUGUST 2013

EIN INTERDISZIPLINÄRER KÜNSTLERISCHER PROZESS

Diesen Donnerstag,1. August 2013, startete das MS DOCKVILLE KUNSTCAMP sein öffentliches Programm mit internationalen KünstlerInnen aller Disziplinen auf dem MS DOCKVILLE Gelände an der Alten Schleuse 23 in Hamburg Wilhelmsburg. Das MS DOCKVILLE KUNSTCAMP hat sich in den letzten Jahren international als ein Ort in Hamburg etabliert, an dem KünstlerInnen aus der ganzen Welt zusammen leben und kreativ arbeiten. Dieser Prozess öffnet sich dieses Jahr ab dem 01. August 2013 in Form einer Open Air-Ausstellung mit verschiedenen künstlerischen Veranstaltungs- und Vermittlungsformaten. Es ist ein eigener Kosmos, in dem zahlreiche Projekte ineinander übergreifen und sich gegenseitig bereichern.

Neben Installationen, Konzerten und Performance-Arbeiten zum diesjährigen Metathema UNKRAUT! erwarten die BesucherInnen auch die Party Formate VOGELBALL (10. August 2013) mit bekannten und wilden KünstlerInnen wie Mykki Blanco und Easter, sowie das BUTTERLAND Openair (4. August 2013) mit Smallville und und Klingtsogut! Acts, wie Swahimi der Unerleuchtete, Lawrence und mehr. Alle Zeiten können im ONLINE TIMETABLE oder im PROGRAMM-ÜBERBLICK aktuell nachgelesen werden.

Kunstcamp_Collage

DAS MS DOCKVILLE KUNSTCAMP ÖFFNET SICH
MUSIK, PERFORMANCE, KUNSTVERMITTLUNG, OPEN-AIR AUSSTELLUNG, SPAZIERGÄNGE, PARTY

In Fahrt kam das interne MS DOCKVILLE KUNSTCAMP bereits ab dem 22. Juli 2013, indem es von KünstlerInnen gemeinsam mit HandwerkerInnen, HelferInnen, KöchInnen, KuratorInnen und anderen Kreativen als Arbeits-, Wohn- und Möglichkeitsraum fest bezogen wurde. Im Sinne der kritischen Kunstvermittlung können nun alle Werke ab dem 1. August 2013 gemeinsam hinterfragt und weiter gesponnen werden. Bei Spaziergängen, Hintergrundgesprächen und weiteren Vermittlungsformaten findet zwischen Kreativen und BesucherInnen ein reger Austausch statt. Das Kunstcamp versteht sich als ein großer künstlerischer Kommunikationsprozess, bei dem Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen aufeinandertreffen, zusammenwachsen und sich weiterentwickeln.

METATHEMA UNKRAUT!

Mit „Unkraut!“ ist unter anderem eine Arbeitsweise gemeint, die in ihrer Unbestimmtheit und Nicht-Verwendbarkeit einen Freiraum für die Entstehung und Erforschung neuer künstlerischer Praxen bietet. Bei einer Vielzahl der geladenen KünstlerInnen ist die Überschneidung verschiedener künstlerischer Ansätze Programm: Sie wildern in anderen Disziplinen und Gefilden, widmen sich dem Abwegigen, Unnützen und Ungenießbaren und dekonstruieren ihr eigenes (Kunst-) Umfeld. Ob Unkraut positiv oder negativ verstanden wird, ist in jedem Fall eine Frage der Betrachtungsweise. Die Grenzziehungen zwischen Unkraut und Nutzpflanzen sind fließend und verschieben sich stetig. Wollen die einen das Unkraut vernichten, ist es für andere Lebensraum und Nutzpflanze. Grundsätzlich interpretieren die zahlreichen KünstlerInnen des KUNSTCAMPS das Motto „Unkraut!“ auf ganz unterschiedliche Weise: indem sie sich dem konkreten Kraut auf dem Festivalgelände widmen, in ihrer Arbeitsweise auswuchern oder sich metaphorisch mit dem Thema beschäftigen. KünstlerInnen Lineup Siehe unten.

PROGRAMM ÜBERBLICK

DO, 01.08. – SO, 04.08.
DO, 08.08. – SO, 11.08.

TÄGLICH
Die „Galerie des Tages“ von der KünstlerInnengruppe Krautzungen und die Installation „slow-grow-flow“ sind täglich geöffnet. Mit der Frl. Wunder AG können regelmäßige Ausflüge nach Willhelmsburg unternommen werden. Spaziergänge zusammen mit den KommunikatorInnen finden ebenfalls täglich statt.

1. AUGUST, DO 18.00, EINTRITT FREI – ERÖFFNUNG

Kunstcamp_Eröffnung

Auch die Musik des KUNSTCAMPS macht sich im Wechselspiel mit anderen künstlerischen Disziplinen breit im subkulturellen Nährboden, einem Raum für Utopie, Experiment und Unerhörtes. Die Kings of Dubrock (1. August), bestehend aus Rica Blunck, Viktor Marek und Jacques Palminger rollen zum Start des öffentlichen KUNSTCAMPS einen stundenlangen, daumendicken Dubteppich aus. Zusammen mit dem pakistanischen Sitar-Meister Ashraf Sharif Khan und im freien Wechselspiel mit den anwesenden KünstlerInnen entsteht ein veritables Eröffnungsritual.

Außerdem werden BesucherInnen der Eröffnung von Zeitlupenbeats von Sutsche beschallt. Gurss von Dred, Martin Moritz und akaak spielen streng dogmatisch ausschließlich Vinyl Platten, die ursprünglich als House- , Techno- oder Discomaxis mit 45 rpm erschienen – ohne Ausnahme mit 33 rpm. Der so entstehende Sound ist entschleunigt, bassiger und entfaltet eine ganz eigene Sogwirkung, zu der die Gäste zwischen Büschen und Gestrüpp über die Grünfläche schweben.

2. AUGUST, FR 18.00, 8€ – ROCK & WRESTLING

RockWrestling

Die Bands Hallo Werner und Testsieger begleiten am 2. August den exzessiven Schaukampf „Rock&Wrestling“. Wie der Name schon vermuten lässt, gestalten sich die Performances laut, wild und exzessiv! Übliche Hör- und Sehgewohnheiten werden ausgelotet, strapaziert und mit treibenden Beats zum Tanzen und sonstigem Körpereinsatz unterlegt.

Abseits des Trubels inszeniert elffriede.aufzeichnensysteme ihre Geschichten im Dazwischen von Performance, Literatur, Zeichnen und Aufzeichnen. Außerdem: Musik bei der „Galerie des Tages“ vom Krautzungen-Künstlerkollektiv.

3. AUGUST, SA, 14:00, 6/14€ – NEUN I EIN PANTHEON + KUNSTCAMP TISCHGESPRÄCHE

HAHAHA

Die Zahl Neun steht für Vollkommenheit: neun Welten bilden z.B. das keltische Universum. Neun | Ein Pantheon befragt den Mythos nach seinem Ursprung und seiner Wirkung im Jetzt. Verdichtet wird die Fragestellung in neun Installationen, u.a. einer Geisterbahn, einer subversiven Kochshow, einem Parfumeur, vermittelnder Zauberei und Popmusik.

Parallel finden die Kunstcamp Tischgespräche mit KünstlerInnen und Team und den ExpertInnen Steffi Hobuß (Philosophin, Leuphana Universität Lüneburg), Lenika Long (Künstlerin), Matthias Bergmann und Dirk Ebhardt (Biologe / Biotop Hamburg) statt. Drei-Gänge Menü inkl. Getränke. Der Eintritt zu den Tischgesprächen (14€) gilt außerdem auch als Eintrittsticket für alle Kunstcamp Veranstaltungen am 03.August. Ein vegetarisches Menü steht ebenfalls zur Auswahl. ANMELDUNG unter kunst@msdockville.de

4. AUGUST, SO, 14:00, 8€ – BUTTERLAND OPENAIR MIT SMALLVILLE & KLINGTSOGUT!

Butterland_photocredit_Tim_Kaiser

Mitreißend wird es beim Butterland Open Air (4. August) mit Hamburger Smallville und klingtsogut! Acts, wie z.B. akaak, Tilman Tausendfreund, Lawrence und Swahimi der Unerleuchtete, die allesamt ausgefeilten Deep House und Techno zum Dahinschmelzen liefern.

 

8. AUGUST, DO, 18:00, 6€ – NEUTRONICS: SO.UND.SCAPES

Credit_Dennis_Poser

Zu Beginn des zweiten KUNSTCAMP-Wochenendes (Donnerstag, 8. August) gibt sich eine sehr besondere Konstellation die Ehre: Michael Rother (NEU!/ Harmonia), der 2010 mit dem Projekt HalloGallo2010 mit u.a. Steve Shelley (Sonic Youth) das Publikum bei einem Gewitter beim MS DOCKVILLE FESTIVAL vor der Bühne fesselte und im Regen tanzen ließ, begeisterte dort auch die Berliner Band Camera. Beim nächsten Festival lud die junge Musik-Truppe Michael schließlich zu einem Jam ein, darauf folgte eine gemeinsame Tour. Für das kollektive Wuchern gab es ab dann kein Halt mehr. Zusammen mit Tobec präsentieren sie beim Kunstcamp unter dem Namen Neutronics einen Abend zwischen Performance, Konzert und Party: „so. und.scapes“. Zusammen mit Tobec präsentieren sie einen Abend zwischen Performance, Konzert und Party.

Außerdem: Daniel Cremer bespielt als Camp-Schaman_in an diesem Abend zum ersten Mal das allerheiligste Innere des Igels, der für diese Momente zur antireligiösen Kirche wird, mit einer Sequenz des Rechercheprojekts „Maximum Service“ von Jeremy Wade.

9. AUGUST, FR, 18:00, 6€ – JAKÖNIGJA, HONEYHEADS

credit_Matthias_Steffen

Am Freitag den 9. August sind die kreativen Alleskönner von JaKönigJa auf dem Festival Gelände an der Alten Schleuse am Werk. Hierbei handelt es sich um Dockville Festival-Motiv-Maler und Holzdorf-Erbauer Jakobus Durstewitz, Ebba Durstewitz, die 2011 Teil des Künstlerischen Beirats war und Marco Dreckkötter. Sie werden, wenn man Dirk von Lotzow glauben darf, „uns arme Zweifler in Zeiten der musikalischen Dürre und der poetischen Dürftigkeit mit der Popmusik versöhnen.“ Unterstützt werden sie von den zuckersüßen Honeyheads, die bereits 2008 das MS DOCKVILLE Festival eröffneten und dem famosen Pudel- DJ Astral Taxi. Außerdem: Daniel Cremer in „Maximum Service“ von Jeremy Wade.

10. AUGUST, SA, 14:00, 12€ – VOGELBALL

Credit_Sarah_Bernhard_6

Beim traditionell ausufernden Vogelball (10. August) feiern bis zu 3.000 Menschen mit und lassen Gendergrenzen zwischen Federn und Maskerade verschwimmen. Schauplatz für Acts wie Mykki Blanco, Easter und viele mehr ist dieses Jahr ein mit der grünen Location verschlungenes Freiluft-Bühnenbild zum Verkriechen, Bestaunen und Tanzen, erbaut von der Berliner Szenografin Lena Moritzen. Line-UP: Mykki Blanco (live), Easter (live), RSS Disco (DJ), Paramida (DJ) u.a. Lena Moritzen (Rauminstallation & Kostüm), Daniel Cremer, Crystal Tits (Performance), Patrick Mai (Schminke)

 

11. AUGUST, SO, 14:00, EINTRITT FREI – BLOCKPARTY + MINIRAMP

links_credit_Tim_Kaiser_rechts_Block_Party

Blockparty ist dieses Mal gleich doppelt an den Decks! Die Jungs lassen nicht nur mit entspannten HipHop-Beats die Kunstcamp Zeit ausklingen, sondern weihen auch ihre selbstgebaute Miniramp ein! Also, Bretter raus und durch den Hafen ab zum Kunstcamp! Außerdem haben die Krautzungen in ihrer Galerie des Tages auch ein musikalisches Programm kuratiert: Bürgermeister der Nacht, Pascal Fuhlbrügge, Robin Hinsch& DJ Cola, Hail Satin, Joachim Franz Büchner & La Fote, monolith soundsystem feat. DJ SKL & Scum Pi geben sich hier die Ehre.

16. BIS 18. AUGUST – MS DOCKVILLE FESTIVAL

Final entfaltet sich ab dem 16. August das dreitägige MS DOCKVILLE FESTIVAL für Kunst und Musik als zuschauermäßiger Höhepunkt des DOCKVILLE SOMMERS mit über 130 Musik Acts und mehr als 22.000 BesucherInnen in diesem behutsam gewachsenen Kunstcamp-Mikrokosmos. Die KUNSTCAMP Open Air Ausstellung ist auch während des MS DOCKVILLE FESTIVALS zu sehen. Eintritt nur mit Festivalticket.

ALLE KÜNSTLER UND KÜNSTLERINNEN / MS DOCKVILLE KUNSTCAMP

akaak / Alban Muja (KO) / Andreco (IT) / Astral Taxi / Blockparty: DJ Death & Stoecker Stereo / Bürgermeister der Nacht / CFM / Crystal Tits (US) / Daniel Cremer / dependance / Dirk Ebhardt& Matthias Bergmann / Easter (NO) / elffriede.aufzeichnensysteme (AT) / Frl. Wunder AG (BR/D) / Fynn Steiner / Hail Satin / Hallo Werner / Honeyheads / JaKönigJa / Joachim Franz Büchner & La Fote / Julia Herfurth / Krautzungen / Lana Čmajčanin (BA) / Lawrence / Lea Connert & Maximilian Gadow & David Moon (US) / Lenika Long / Lena Moritzen / Matthias Hübner & Julien Fargetton (FR) / Meta Dub Day: Kings of Dubrock (Rica Blunck, Viktor Marek, Jacques Palminger), Due Nutti Soundsystem, Viktor Marek & Ashraf Sharif Khan (PK) / Móka Farkas (mit Julia Viebranz & DJ Beykin) (HU) / monolith soundsystem feat. DJ SKL & Scum Pi / Mykki Blanco (US) / Neutronics (Michael Rother, Thomas Beckmann, Camera) / Nico de Rooij (NL) & Djana Covic (AT) / On & Brr (RU/D) / Paramida / Pascal Fuhlbrügge / Patrick Mai & Team / Piotr Kotlicki (mit Aleksandra Chciuk & Pawel Cieslak) (PL) / Robin Hinsch & DJ Cola / Rock & Wrestling / RSS Disco / Sebastián Muhr (CL) / Smallpeople / Steffi Hobuß / Sutsche / Swahimi der Unerleuchtete / Testsieger / Tilman Tausendfreund / umschichten (PL/TR/D)


MS Dockville Kunstcamp 
DO, 01.08. – SO, 04.08.
DO, 08.08. – SO, 11.08.

MS Dockville Festival
FR, 16.08. – SO, 18.08.

Timetables

Facebook.
http://fb.com/butterland

MS DOCKVILLE Sommer 2013 from MS DOCKVILLE on Vimeo.