Neal Morse - Testimony 2

Neal Morse – Testimony 2

Nach dem ersten Album mit dem Titel Testimony“ aus dem Jahr 2003, erscheint nun am 23. Mai 2011 in Europa das Nachfolge-Album des Progressive Rock Ur-Vaters Neal Morse, mit dem eher unkreativen Titel „Testimony 2“.  Aufgebaut als Konzeptalbum ist aber schon mit den ersten, bekannten Klängen der nach wie vor kraftvolle Sound der gesamten Band in seiner vollen Präsenz da.

Mit „Mercy Street“ und diversen anderen Titeln wie „Jesus Bring Me Home“ wird an die autobiographische, christlich, spirituelle Geschichte des Vorgängers „Testimony“ angeschlossen. Inhaltlich verarbeitet Morse sein Wohlergehen in den Anfängen von Spock’s Beard bis hin zu seinem Ausscheiden aus der Band, dass nach wie vor von den Prog-Rock Fans auf der ganzen Welt betrauert wird.
In seiner Kraft und Verankerung in den frühen Elementen des Prog Rock steht auch „Testimony 2“ dem Vorgänger in nichts nach. Reminiszenzen zu Spock’s Beard Zeiten und Elemente des Albums „V“ rühren sicherlich von der Mitwirkung der Ex-Band Mitglieder Nick D’Virgilio, Alan Morse und Dave Meros.

Die zweite Disc steht in ihrer musikalischen Qualität der konzeptionelleren ersten Disc in nichts nach, verlässt aber die Neoprog-Sphäre, sowie das musikalische Konzept der ersten Disc um an geschichtlich ältere, rauhere und keyboardlastigere Bereiche des Prog-Rock anzuknüpfen.

Auch nach mehreren Hördurchgängen wirkt „Testimony 2“ immer noch frisch und lässt stark hoffen, dass uns der Prog-Rock, im Besten Falle mit Neal Morse und seinen Begleitern, erhalten bleibt. Die christliche Verankerung, wird Morse nach wie vor von alten Spock’s Beard und Transatlantic-Fans vorgehalten, spätetestens seit dem „?“ Album und der damit verbundenen, grandiosen Livetour dürften hier allerdings alle Zweifel gebrochen sein, da die musikalische Qualität in einem so hohen Maße gestiegen ist.

NEAL MORSE
“Testimony 2”
(CD, InsideOut | EMI)