“Follow the Money”: Staffel 1 & 2 (Edel: Motion)

“Follow the Money”: Staffel 1 & 2 (Edel: Motion)

Viele Lügen, eine Wahrheit: Gier ist überall!

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Follow-the-Money-6-1024x466.jpg

In der Nähe einer Windfarm der auf alternative Energiegewinnung spezialisierten Firma Energreen wird die Leiche eines osteuropäischen Gastarbeiters gefunden. Kommissar Mads Justesen (Thomas Bo Larsen) versucht, die Arbeitsbedingungen der ausgebeuteten Arbeiter zu verbessern, erreicht jedoch das Gegenteil und stößt bei seinen Recherchen auf diverse Ungereimtheiten. Da er in seiner Abteilung mit den Ermittlungen nicht weiterkommt, wechselt er in das Dezernat für Wirtschaftskriminalität, wo er gemeinsam mit Alf Rybjerg (Thomas Hwan) nach Beweisen für illegale Insidergeschäfte sucht, in die der charismatische Firmenchef Alexander Sødergren (Nikolaj Lie Kaas) verstrickt sein soll. Dabei stoßen sie auf ein weitläufiges Netzwerk aus Korruption und illegalen Machenschaften.      

Staffel 1 – Extended Trailer

© Trailer: KrimiKollegen

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Follow-the-Money-4-1024x466.jpg

Gelungene Polit-, Finanz,- und Wirtschaftsthriller gibt es schon lange und schon Gordon Gekko, Protagonist in Oliver Stones Wall Street prägte den Satz  „Gier ist gut!“. Auch wenn mir persönlich dieses Motto weniger zusagt, muss ich gestehen, dass es trotzdem extrem spannend und faszinierend sein kann, diesem Treiben auf dem heimischen Bildschirm zuzuschauen. Dankenswerterweise wurde ich auf dieses dänische Glanzstück der gegenwärtigen TV-Unterhaltung durch jemanden hingewiesen, die mir schon so manche Serien-Sternstunde vorschlug und im allgemeinen ein sehr glückliches Händchen bei der Auswahl hat und meinen Geschmack jedes mal trifft. Aber ich schweife ab und komme nun zurück zu der wirklich grandiosen dänischen Serie Follow the Money, deren erste zwei Staffeln ich hier genießen konnte.

Basierend auf einer Idee von Anders Frithiof August, Jannik Tai Mosholt und dem Hauptverantwortlichen Jeppe Gjervig Gram (Borgen – Gefährliche Seilschaften) haben wir hier eine Serie, die durch eine unglaublich detailreiche Figurenskizzierung hervorsticht. Diese bereichern eine komplex aufgebaute Geschichte, die anfänglich nach einem klassischen TV-Krimi ausschaut, jedoch schnell inhaltliche Haken schlägt und den Zuschauer von einer Wendung in das nächste überraschende Ereignis stößt. Dabei gewinnt die Story konstant an Dramatik und Tempo, so dass man schnell gefangen ist und trotz des Wissens über den drohenden nächsten Morgen noch „schnell“ eine Episode schauen muss, um zu wissen, wie es weitergeht. Die zweite, recht zeitnah nach der ersten veröffentlichte Staffel ändert hieran auch nichts. Man erlebt die bekannten und liebgewonnenen Figuren achtzehn Monate nach den Ereignissen der Vorgängerstaffel und erlebt, wie erneut ein auf den ersten Blick unbedeutender Fall, hier eine bankrottgegangene kleine Tischlerei, die Ermittler Mad und Alf in ein Geflecht aus Korruption und Kriminalität stoßen lässt, in welchem selbst die großen Banken des Landes verstrickt sind. Erneut werden mehrere Handlungsfäden gesponnen, die sich die Zeit nehmen, ihre facettenreichen Figuren aufzubauen und eine Geschichte zu erzählen. Follow the Money ist eine grandiose Serie, die zeigt, wie gut TV-Unterhaltung sein kann!  

Staffel 2 – Trailer

© Trailer: KrimiKollegen

Die Wirtschaftsthriller-Serie Follow the Money (Originaltitel: Bedrag, Dänemark, seit 2016) erscheint bei Edel: Motion. Erschien die erste Staffel noch auf DVD, Blu-ray und Video on Demand, wurde bei der zweiten Staffel auf eine Blu-ray-Veröffentlichung verzichtet. Mir zur Ansicht lagen beide Staffeln auf DVD vor, die erste Staffel mit einer FSK12, die zweite mit einer FSK 16-Freigabe versehen. Die zehn, knapp einstündigen Episoden (pro Staffel) verteilen sich auf jeweils vier DVD-Discs, Bild (1,78:1 anamorph / 16:9) und Ton (Deutsch & Dänisch: Dolby Digital 5.1) sind dabei auf einem qualitativ guten Niveau.      

Inhaltlich komplex und anspruchsvoll, glaubhafte und mehrschichtig ausgearbeitete Charaktere und eine konstant steigende Spannungskurve machen die ersten beiden Staffeln der dänischen Serie Follow the Money zu einem Pflichtprogramm für Fans guter Thriller-Unterhaltung. Es bleibt zu hoffen, dass die dritte Staffel, die im Original Anfang dieses Jahres ausgestrahlt wurde, zeitnah den Weg in unser Heimkino finden wird.  

© Edel: Motion

Christian Funke